CHAJE

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die CHAJE war der Raumtaucher des Gui Col-Tributiers Cha Panggu.

Technische Details

Das Raumschiff war torpedoförmig und 1500 Meter lang. In der Mitte erhob sich ein konischer Turmaufbau, so dass das Schiff an ein terranisches U-Boot erinnerte. Die Schiffshülle war schiefergrau. Das Schiff war mit einem Fachmo-Denggo-Treiber ausgerüstet und hatte ein maximales Beschleunigungsvermögen von 150 km/s2.

Im Zentrum des Schiffes befand sich ein wie ein Palast eingerichtetes Separee, das Cha Panggu als Privatquartier diente. Dort war ein Folterinstrument aufgestellt, das von Panggu als Gestänge bezeichnet wurde. Panggu bewahrte dort außerdem einige künstlich am Leben erhaltene Organe seiner verstorbenen Frau in einer Art Schrein auf. Ein Hologramm der Toten konnte in den Raum projiziert werden. Es war in der Lage, einige vorgegebene Sätze zu sprechen.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Das Schiff hatte eine 800 Personen starke Besatzung. (Die Tefroder 1)

Geschichte

Irgendwann vor 1458 NGZ wurden Cha Panggus Töchter in der CHAJE geboren. Es kam zu Komplikationen und die Kernhirnzapfen der Neugeborenen wurden geschädigt. Da die CHAJE als Kampfschiff ausgelegt war und nicht über die nötigen Kapazitäten zur Behandlung von Kleinkindern verfügte, gab es nur eine Möglichkeit, sie zu retten: Cha Panggu musste seiner Frau Chyi Xeyme die Kleinhirnzapfen entnehmen und sie den Kindern einsetzen. Dabei starb seine Frau. Die Kinder trugen Hirnschäden davon. Sie blieben ihr Leben lang in der CHAJE und lebten in Cha Panggus Privaträumen.

Im Jahre 1458 NGZ überfiel Cha Panggu mit der CHAJE den Planeten Vodyan, wurde aber von Goldseglern der Erleuchteten Kauffahrer vertrieben. Wenig später entführte die CHAJE mit der nachträglich installierten Hyperplanke die FARYDOON und die CANNAE aus der Milchstraße. Während die CANNAE entkommen konnte, als erneut Goldsegler auftauchten, schleppte die CHAJE die FARYDOON nach Hort Nooring. (Die Tefroder 1)

Cha Panggu verfolgte Perry Rhodan und dessen Gefährten mit der CHAJE bis P'loc Dhuyn. Die hierfür erforderlichen Informationen erhielt er von Thry Aswe. Dieser brachte jedoch eine Marke aus Cyll-Technologie auf der CHAJE an, die durch ein Schweigefeld getarnt war. So konnten die Erleuchteten Kauffahrer dem Raumtaucher jederzeit folgen.

Einige Wochen später (Cha Panggu befand sich zu diesem Zeitpunkt auf Airmid) kaperten die Erleuchteten Kauffahrer die CHAJE und verschickten die Besatzung über P'loc Dhuyn als Tribut nach Airmid. Der Halb-Sidhee Gonddo Munussaje fing Cha Panggus Töchter ab und setzte sie als Druckmittel gegen ihn ein, um die Freilassung Caadils zu erpressen.

Quellen

Die Tefroder 1, Die Tefroder 3