Fenji Eichach

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Fenji Eichach war ein Gui Col aus der Piratengruppe Cha Panggus.

Charakterisierung

Als bester Schüler Cha Panggus war Eichach von dem Ehrgeiz erfüllt, seinen Meister eines Tages abzulösen. Er liebte den Kampfsport, der ihm inneren Frieden brachte. (Die Tefroder 1)

Um sein ehrgeiziges Ziel erreichen zu können, schmeichelte Eichach seinem Meister nicht nur, sondern beobachtete und analysierte ihn so genau wie möglich. Er musste sich permanent bewähren und durfte sich nicht den kleinsten Fehler erlauben. (Die Tefroder 1)

Er hatte allerdings nicht die grausame Natur seines Meisters und erfreute sich nicht am Tod seiner Gegner. (Die Tefroder 1)

Sein Selbstbewusstsein litt, wenn ihm jemand ins Wort fuhr. Panggu nutzte diese Schwäche permanent aus. (Die Tefroder 1)

Geschichte

Als Besatzungsmitglied der CHAJE nahm Eichach im Jahre 1458 NGZ an der Besetzung der neuen Tributwelt Vodyan teil. Bei einer Jagd auf Einheimische in der Nähe einer Tabuzone gehörte auch der Bürgermeister der Vodyanoi zu seinen Opfern. Als die Erleuchteten Kauffahrer angriffen, wurden alle Gui Col zurück in die CHAJE gerufen. Eichach schaffte es mit einem riskanten Manöver, in buchstäblich letzter Sekunde mit einem Luftschlitten in das Raumschiff zurückzukehren.

Zurück auf Hort Nooring war Eichach Zuschauer bei einer Cyberiade, in der Cha Panggu der Champion war. Dabei machte Panggu ihm klar, dass er über seine Ambitionen im Bilde war. Eichach wurde daraufhin noch vorsichtiger.

Als Cha Panggu die FARYDOON und die CANNAE angriff, erhielt Eichach von ihm den Befehl, den ersten Stoßtrupp in die CANNAE zu führen und den Vortex-Piloten zu entführen. Die Galaktiker schlugen den Angriff zwar zurück, doch Eichach und zwei weitere Piraten gelang es, fast bis zur FARYDOON vorzudringen. Seine Begleiter wurden getötet (er schoss selbst auf einen von ihnen, um dadurch gleichzeitig Bomben zu zünden). Er nahm die Terranerin Avryl Sheremdoc als Geisel. Adlai Kefauver trat ihm entgegen und verkündete, er werde sich nicht erpressen lassen. Eichach tötete Sheremdoc daraufhin durch einen Kopfschuss, zündete eine Bombe und konnte in der Verwirrung entkommen. Haneul Bitna, der Zuneigung zu der jungen Frau gefasst hatte, schwor Rache.

Eichach tauchte unter und erreichte die FARYDOON. Er verübte einen Anschlag auf das dortige Casino, wo die Zivilpassagiere in Sicherheit gebracht worden waren. Dabei kam es zu zahlreichen Toten und Verletzten. Haneul Bitna und Adlai Kefauver verfolgten ihn, doch er führte sie mit einer falschen Duftspur aus seiner Gebildegrube in die Irre. Mit dem Plasma schrieb er den Satz »Ich werde ihn doch bekommen« auf den Boden.

Die Gui Col triumphierten, nachdem Perry Rhodan, der einen Gegenangriff durchführen wollte, in eine Falle getappt war. Eichach suchte die Gefangenen in ihrem improvisierten Gefängnis in der CANNAE auf. Er setzte Haneul Bitna unter Druck, der ihm daraufhin den Vortex-Piloten Sáatin Sepher amy Niloofar auslieferte. So erkaufte der Rahsch'kani Erleichterungen für die anderen Gefangenen. Bei einem weiteren Besuch trat Perry Rhodan ihm entgegen. Eichach demütigte ihn, indem er ihn mit einer Art Schocker niederschoss, so dass er fast in einer Tabuzone getötet wurde.

Nach dem Ausbruch der Gefangenen erhielt Eichach den Auftrag, sie wieder einzufangen. Er nahm sich vor, Adlai Kefauver persönlich zur Strecke zu bringen, und wurde seinerseits von Haneul Bitna gejagt. Er drang mit zwei Gefährten bis zur Vortex-Gondel vor, mit der Perry Rhodan und einige seiner Begleiter fliehen wollten. Rhodan und Parizhoon erschossen die anderen Gui Col. Eichach schickte sich an, in die abkoppelnde Gondel einzudringen, doch Rhodan packte ihn und katapultierte sich mit dem Antriebsaggregat seines Raumanzugs ins All. Rhodan hielt den Gui Col umklammert und raste so knapp mit ihm an der Gondel vorbei, dass sein Gegner daran zerschmettert wurde.

Quelle

Die Tefroder 1