Haneul Bitna

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Haneul Bitna war ein Geheimagent aus dem Volk der Rahsch'kani.

Erscheinungsbild

Das aus einem avoiden Volk stammende Wesen hatte ein gefiedertes Gesicht und kleine Knopfaugen. Auf seinen Schultern wuchsen Flügel mit in allen Regenbogenfarben leuchtenden Federn. (Die Tefroder 1)

Charakterisierung

Intrigen, Täuschungen und Lügen machten für ihn die Würze des Agentendaseins aus. (Die Tefroder 1)

Er hatte eine Aversion gegen Roboter entwickelt und reagierte gereizt auf ihre Anwesenheit. (Die Tefroder 1)

Er war allergisch auf Jod. (Die Tefroder 1)

Geschichte

Haneul Bitna wurde von Robotern großgezogen. Er entstammte offenbar einer wohlhabenden Familie, wo das üblich war. (Die Tefroder 1)

Im Jahre 1415 NGZ trat Bitna der Sternenwacht Myrmidon bei. Die Aufnahmeprüfung bestand in einem Kampf gegen Adlai Kefauver, seinen Ausbilder und späteren Miteigner der Söldnertruppe. Der Kampf endete unentschieden, aber Bitna hätte durchaus gewinnen können. (Die Tefroder 1)

Bei einem im Jahre 1417 NGZ stattfindenden Einsatz der Myrmidonen für die Transgenetische Allianz kämpfte Bitna gegen Lemuraner, die einen Transportflug der TGA angriffen. Er tötete einige Gegner, die einen TGA-Frachter geentert hatten. Nach dem Einsatz befragte er Tooray Ziaar amy Golróo nach der Fracht. Zwar erhielt er keine Antwort, aber ein Angebot: Der TGA-Tamrat bot Bitna die Übernahme in die Dienste der TGA an. Bitna sollte als Doppelagent tätig werden. Er sagte sich daraufhin von der Sternenwacht Myrmidon los. (Die Tefroder 1)

Im Jahre 1456 NGZ traf Bitna erstmals mit Perry Rhodan zusammen, der ihn sympathisch fand. Im selben Jahr begegnete er auf Gorragan der TLD-Agentin Avryl Sheremdoc und Fasoul da Arthamin, einem Agenten des arkonidischen Geheimdiensts. Er arbeitete mit beiden zusammen und lernte vor allem die Terranerin durch gemeinsam überstandene Gefahren gut kennen. Den beiden Agenten gegenüber gab er sich als Söldner des Tefroder-Reiches Iseul aus, der die TGA auf Gorragan ausspionieren sollte. (Die Tefroder 1)

Im Jahre 1458 NGZ bat Bitna um eine persönliche Audienz bei Rhodan in dessen Räumen in der Solaren Residenz. Sheremdoc erhielt daraufhin den Auftrag, ihn genau zu durchleuchten. Das Ergebnis fiel für ihn offenbar positiv aus, denn er durfte Rhodan am 31. Januar treffen. Bitna kündigte an, Rhodan werde am nächsten Tag nach Gorragan eingeladen, und lieferte ihm inoffiziell Hintergrundinformationen zur TGA. (Die Tefroder 1)

Er machte den Flug der FARYDOON mit. Am 14. März, dem Vorabend des Starts, traf er sich mit Rhodan, Caadil Kulée amy Kertéebal und Sheremdoc in einer Teestube in Beltháany. Als die FARYDOON während des Rückfluges von Khordáad nach Gorragan von den Gui Col gekapert wurde, beteiligte sich Bitna an den Kämpfen. Er schwor Rache, als der Gui Col Fenji Eichach Sheremdoc tötete. Er half Kefauver bei der Suche nach Eichach, dieser führte seine Verfolger jedoch in die Irre, indem er eine falsche Duftspur für Bitnas besonders empfindlichen Geruchssinn legte.

Nach der Gefangennahme aller Galaktiker durch die Gui Col wurde Bitna von Eichach unter Druck gesetzt und führte ihn schließlich zu Sáatin Sepher amy Niloofar, dem Vortex-Piloten der FARYDOON, den die Gui Col unbedingt in die Hände bekommen wollten. Außerdem gab er dem Gui Col Informationen zum Tod Toes Konngas, in den er verwickelt gewesen war. Auf diese Weise konnte er bessere Haftbedingungen für seine Gefährten aushandeln und erhielt Medikamente für die Verwundeten. Später leitete er die Rückeroberung der CANNAE.

Bitna gehörte zu der kleinen Gruppe, die Rhodan bei der Erkundung P'loc Dhuyns begleitete. Als die Gui Col, die den Galaktikern insgeheim gefolgt waren, auf diesem Planeten landeten, opferten sich Bitna und Irram Des, um Rhodan und Caadil die Flucht zu ermöglichen. Sie hielten die Piraten lange genug auf, so dass ihre Gefährten mit der Vortex-Gondel der FARYDOON fliehen konnten.

Quellen

Die Tefroder 1, Die Tefroder 2