Transgenetische Allianz

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Transgenetische Allianz (TGA) ist ein Bündnis zwischen den Gorragani und den Gaatanyj.

Allgemeines

Die Tefroder-Abkömmlinge aus dem Volk der Gorragani und die Gaatanyj, ein Zweigvolk der Blues, arbeiten in der Transgenetischen Allianz auf ihrer Hauptwelt Gorragan am Projekt Vortex, das die Entwicklung einer revolutionären neuen Technologie für den interstellaren und intergalaktischen Raumflug zum Ziel hat.

Die Allianz geht jedoch über die reine Zusammenarbeit auf technischem Gebiet hinaus. Im Labor modifiziertes Erbgut der Gaatanyj wird nach der natürlichen Zeugung und Geburt in das Erbgut junger Gorragani eingebracht. Auf diese Weise entstehen Hybridwesen, die mit dem Genetischen Siegel ausgestattet sind und zu Vortex-Piloten werden können.

An der Spitze der TGA stehen zwei Personen, die den Titel Tamrat tragen. Mitte des 15. Jahrhunderts NGZ sind dies der Gorragani Tooray Ziaar amy Golróo und der Gaatanyj Rääy Yöliim. Im Jahre 1463 NGZ ist Caadil Kulée amy Kertéebal Tamrätin der TGA. (PR 2533)

Einflussbereich

Im 16. Jahrhundert NGZ liegt der Einflussbereich der TGA genau im Übergangsbereich zwischen der Eastside und der Southside der Milchstraße. Sie umfasst 12 besiedelte Welten in 10 Sonnensystemen. (PR 2731) Bekannte Systeme und Planeten sind:

Hinzu kommen so genannte »Brütersonnen«, deren Protuberanzen eine besondere Art von Hyperkristallen absondern. Ihnen verdankt die TGA ihren Wohlstand und den technischen Aufschwung. Die Hyperkristalle sind allerdings schwierig zu ernten. Die Tefroder 1

Raumschiffe

Neben gedrungenen, kreisförmigen Einheiten, bei denen es sich vermutlich um die Standardeinheiten der TGA handelt, werden auch die Vortex-Raumer verwendet.

Geschichte

Die Transgenetische Allianz wurde am 1. Januar 1382 NGZ gegründet. (Die Tefroder 3)

In Die Tefroder 1 heißt es, die TGA sei im Jahre 1347 NGZ auf die Brütersonnen aufmerksam geworden, als die Terminale Kolonne TRAITOR sich für sie zu interessieren begann. Es ist unklar, ob es sich bei einer der beiden vorgenannten Zeitangaben um einen Autorenfehler handelt, denn möglicherweise wurden die Sonnen nicht von der TGA selbst, sondern von einem der beiden Völker entdeckt, die sich später zur TGA vereinigt haben.

Durch die besonderen Hyperkristalle der Brütersonnen und ein spezielles, von den Gaatanyj erzeugtes B-Hormon war es der TGA möglich, eine neue Raumfahrttechnologie zu entwickeln, die keinem anderen Volk zugänglich war.

Die Aktivitäten der TGA wurden sowohl vom TLD als auch vom arkonidischen Geheimdienst beobachtet. Der seit mindestens 1456 NGZ auf Gorragan eingesetzten TLD-Agentin Avryl Sheremdoc und dem Cel'Arbtan Fasoul da Arthamin gelang es nicht, Details über die Aktivitäten der Allianz herauszufinden. Auch die Gui Col sammelten - von allen unbemerkt - Informationen über das Projekt.

Am 1. Februar 1458 NGZ lud die TGA Perry Rhodan und Homer G. Adams nach Gorragan ein. Zu diesem Zeitpunkt war die erste Vortex-Trasse bereits fertig gestellt und erprobt. Das Geheimnis um Projekt Vortex wurde gelüftet. Die Tamräte der TGA waren an einer Finanzierung ihres Projekts durch die LFT interessiert. Die LFT sollte an der Monopolstellung der neuen Technik beteiligt werden. Zur Präsentation der neuen Technik führte die TGA einen Testflug mit der FARYDOON von Gorragan nach Khordáad durch. Der Hinflug verlief erfolgreich, doch während des Rückfluges wurde der Vortex-Raumer von Cha Panggu gekapert und nach Zomoot entführt.

Im weiteren Verlauf der Ereignisse kamen zahlreiche Besatzungsmitglieder und Passagiere der FARYDOON ums Leben, andere blieben in Zomoot zurück. Dazu gehörte auch Tamrat Tooray Ziaar amy Golróo, der auf Airmid der Mentalen Katharsis unterzogen worden war.

Der Linear-Vortex erlosch am 12. Mai 1458 NGZ, als die Dhuccun das Pantopische Gewebe endgültig stilllegten. (Die Tefroder 1 bis Die Tefroder 3)

Das war jedoch offensichtlich nicht gleichbedeutend mit dem Ende der TGA, denn sie existierte im Jahre 1463 NGZ noch immer. (PR 2533)

Im Jahre 1516 NGZ waren die TGA und das Vritham die beiden letzten unabhängigen Tefroderstaaten, die noch nicht im Neuen Tamanium aufgegangen waren. (PR 2731)

Am 14. November 1517 NGZ nahmen Schiffe der Transgenetischen Allianz im Rahmen der Operation Ultima Margo an einem Angriff auf den Planeten Naatsdraan unter der Führung von Gaumarol da Bostich teil. (PR 2797)

Quellen