Das Klackton-Syndrom

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
295 | 296 | 297 | 298 | 299 | 300 | 301 | 302 | 303

12. Walty Klackton-Abenteuer

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 299)
PR-TB-299.jpg
© Perry Rhodan KG, Rastatt
Titel: Das Klackton-Syndrom
Untertitel: Die TOLP greift ein – sie will das Universum vor dem Para-Teleschizomaten retten
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: 1987
Handlungszeitraum: 2435 (siehe hier)
Handlungsort: Klacktons Planet
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 60

Handlung

Auf K-Planet findet ein großes Hoch­zeitsfest statt. Endlich heiraten Walty Klackton und Annemy Traphunter. Die Gäste kommen aus allen Teilen der Milchstraße. Sogar Atlan und Roi Danton, der sich zu diesem Anlass als Michael Rhodan zu erkennen gibt, sind da. Am nächsten Morgen erwacht Walty mit einem Kater von zu viel Nektar, und fragt sich, ob er alles nur geträumt hat. Er ist entsetzt, denn er ist alleine im Bett! Auch draußen sind keine Spuren einer großen Feier zu sehen.

Otto, Gerald Sharp und Sungo bestätigen Walty, dass nie eine Hochzeit stattgefunden hat und sie auch vermutlich nie stattfinden wird, denn Annemy hat Waltys Heiratsantrag nicht angenommen, sondern sich Bedenkzeit erbeten und einen Ausritt gemacht, von dem sie nicht zurückgekommen ist. Außerdem soll ein seltsames Fremdwesen, das sich Quantum nannte und wie eine Riesenqualle aussah, sich mit Otto unterhalten haben. Walty ist verwirrt, denn das alles hat sich doch schon vor einem Monat ereignet?

Gerald Sharp kann noch beitragen, dass Annemy mit ihm über Korrekturen der Zukunft gesprochen hat, und er berichtet, dass sich ein Fremdwesen, dessen Beschreibung an den ominösen Quantum erinnert, in einer der Tierquälerfallen verfangen hat. Walty sieht sich den Fremden an. Tatsächlich ist es ein Quietcher mit dem Agentennamen Quantum, der erzählt, dass er ein TOLPEL ist, ein Agent der Trans-Omniversalen Legion der Pararealisten, kurz TOLP – und dass er eine große Gefahr für das Universum verhindern soll, die sich durch Waltys Hochzeit ergeben hätte. Daher habe er Annemy überredet, Waltys Antrag abzulehnen.

Walty ist fassungslos. Er verführt Quantum zum Nektartrinken. Im Nektarrausch erklärt sich Quantum bereit, Walty, Otto, Gerald Sharp und den Gauchoroboter Billy the Kid in seinem Dimensionsbus mitzunehmen. Walty hofft auf eine Chance für sein Leben mit Annemy. Quantum will dagegen Walty dazu bringen, einzusehen, dass es besser ist, wenn er auf die Hochzeit verzichtet.

Der Bus materialisiert in einer anderen Zeitlinie im Jahre 2435 auf Klacktons Farm, wo Quantum die vier absetzt. Sungo begrüßt sofort seinen Herrn, verhält sich aber eigenartig. Dann kommt eine liebestolle Annemy aus dem Haupthaus und stürzt sich auf Klackton. An den Hauswänden fallen seltsame Graffiti mit Parolen gegen die USO und Atlan auf. Schließlich stellt sich heraus, dass man hier das Jahr 2435 Neuer Klacktoner Zeitrechnung schreibt. Der Klackton-Clan führt seit zwei Jahrtausenden Krieg gegen Terra und die USO. Die ganze Farm ist nur eine Simulation, die dem Generalstab der Klackton-Clan-Armeen dazu dient, aus dem Verhalten der Androiden Erkenntnisse für seine Strategie zu gewinnen. Als auch Quantum seinen Datumsfehler bemerkt, holt er Klackton und seine Begleiter schnell ab.

An Bord des Omnibusses findet eine intensive Diskussion statt. Quantum meint, nur ein Vertreter der hohen kosmischen Ordnungsmächte könne vielleicht eine Ausnahmegenehmigung für Klackton gewähren. Dann erläutert er das Zwiebelschalenmodell. Walty will den Versuch unternehmen. Der Bus materialisiert auf einer anderen Ebene, wo die Insassen fast sofort von Klacktonern mit Glatzen und schweren Waffen, die Walty »Glatztoner« tauft, gefangen genommen werden. Sie sprechen eine fremde Sprache, die aber Billy übersetzen kann.

Es zeigt sich, dass die »Glatztoner« hier Keyx-Krieger genannt werden. Es sind die Hauptkämpfer der Superintelligenz Keyx, die offenbar gegen eine andere Macht im Krieg steht. Klackton und seine Begleiter werden seltsamen Testverfahren unterzogen. Kurz meint Walty, Atlan und Perry Rhodan gesehen zu haben. Dann treffen sie ein fremdes Wesen, das sich Carfesch nennt und andeutet, Keyx sei eine negative Entität, ihre Gegnerin Syma dagegen positiv.

Schließlich soll das »Orakel der Wahren Steine« von Keyx-Einöd befragt werden. In diesem an Stonehenge erinnernden Monument erfährt Walty die Geschichte der Klackton-Familie. Nach seiner Heirat mit Annemy bekam er sieben Kinder, die ihrerseits auch alle zahlreiche Nachkommen hatten. Es dauerte nur wenige Generationen, und die Klackton-Abkömmlinge übernahmen faktisch die Macht in der Milchstraße. Die Menschheit wurde noch vor Ablauf der Frist von 20.000 Jahren zu einer Superintelligenz, nämlich Keyx. Dies erklärt auch die Begegnung mit Atlan und Rhodan, die temporäre Manifestationen von Bewusstseinen aus dem Pool von Keyx sind.

Leider steckt Klackton die beiden mit dem Klackton-Syndrom, seiner bekannten Ungeschicktheit, an, was die ganze Superintelligenz gefährden könnte. Klackton und seine Begleiter sollen verbannt werden. Da erscheint Carfesch und erklärt zu aller Überraschung, Klackton habe positiv gehandelt, und jetzt befinde sich Keyx auf dem Weg zu einer Entität im Sinne der Ordnungsmächte! Er gibt sich selbst als Gesandter der Kosmokraten zu erkennen und ist bereit, einen von Klacktons Begleitern hinter die Materiequellen mitzunehmen, auch wenn er meint, die Chance auf einen Erfolg sei nahe null.

Zur großen Überraschung aller entscheidet sich Carfesch für Billy. Während die beiden fort sind, versetzt Quantum Klackton in das geistige Zentrum der Mächtigkeitsballung von ES, wo beide intensiv reden. Quantum erweist sich als eine Inkarnation von ES, und alles ist plötzlich ganz anders. Annemy und Walty dürfen sehr wohl heiraten, die ganzen Geschichten von einer kosmischen Gefahr beruhten auf einer Fehlinterpretation in der TOLP, die eines Tages von Walty selbst gegründet werden wird, um seine Nachkommen zu schützen.

Die Hochzeit findet statt, und es wird ein rauschendes Fest. Alles ist genauso, wie Walty es vor sich gesehen hatte, nur mit einem winzigen Unterschied: Es gibt keine Begegnung Atlans mit Roi Danton, bei der dieser seine Maske fallen lässt.

Anmerkung

Personenregister

Walty Klackton Der Para-Teleschizomat muss sich wieder einmal außergewöhnlichen Problemen stellen.
Annemy Traphunter Die USO-Spezialistin heiratet endlich.
Atlan Chef der USO
Roi Danton alias Michael Rhodan König der Freihändler
Gerald »Gerry« Sharp Der Freihändler ist Walty Klacktons Freund
Sungo Klacktoner
Quantum Ein Quietcher
Otto der Ottomane Der Twilzer
Billy the Kid Der Gauchoroboter
Keyx Superintelligenz eines fremden Universums
Perry Rhodan Großadministrator
Carfesch Abgesandter der Kosmokraten