Diskussion:Arkonidische Zeitrechnung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Tiga Ranton

Servus zusammen.
Im Datumsumrechner gibt es zwischen 19300 da Ark und 21500 noch einen Zeitabschnitt "Tiga Ranton". Weiß jemand was es damit auf sich hat?
Danke und Gruß, --Papermoon (Diskussion) 01:58, 4. Aug. 2019 (CEST)

Dass der Begriff »Tiga Ranton« lediglich »Drei Welten« bedeutet und sich auf die drei Arkon-Hauptwelten bezieht muss ich vermutlich nicht anmerken. Einen Bezug zur arkonidischen Zeitrechnung habe ich nicht gefunden. Auch der oben angegebene Zeitraum deckt sich nicht mit der Dauer dieser Planeten-Konstellation. Mir ist der Zusammenhang deshalb im Moment noch schleierhaft, werde aber noch etwas weiterrecherchieren. --JoKaene 10:08, 4. Aug. 2019 (CEST)
Soweit ich die Ausgaben des Programms verstehe, gibt es dort folgende Perioden/Votanii: "Eyilon = 1", "Hara = 2", "Tarman = 3", "Dryhan = 4", "Messon = 5", "Tedar = 6", "Ansoor = 7", "Prikur = 8", "Coroma = 9", "Tartor = 10", "Katanen des Capit = 11", "Pragos des Vretatou = 12", "Tiga Ranton = 13". Tiga Ranton scheint eine Art "Schaltmonat" mit Länge eines Pragos im o. g. Zeitraum zu sein, der alle 25 Jahre stattfindet. Leider habe ich keine Erklärung dazu im Code gefunden.
Gruß,--Papermoon (Diskussion) 10:26, 4. Aug. 2019 (CEST)
Dein Nachtrag bezieht sich auf den »normalen« Kalender. (1–10 sind Monate von je 36 Arkontagen, dazu (11) 5 Feiertage vor dem Jahreswechsel, plus (12) 11 Schalttage alle 50 Jahre /ergibt das siderische Arkonjahr von 365,22 Arkontagen. Zu einer 13. Periode finde ich nichts.)
In deiner Anfrage hingegen geht es ja, wenn ich sie richtig gelesen habe, um einen Zeitraum von 2100 Arkonjahren mit der Bezeichnung »Tiga Ranton«...und auch dazu finde ich weiterhin keine Informationen oder sonstige Erklärungen, die einen Zusammenhang herstellen könn(t)en. --JoKaene 11:32, 4. Aug. 2019 (CEST)
Sorry, da habe ich mich in meiner ursprünglichen Frage unklar ausgedrückt. Laut dem Datumsrechner gibt es zwischen 19300 da Ark und 21500 da Ark alle 25 Jahre einen 13. Votan mit dem Namen "Tiga Ranton", der aber nur 1 Prago lang ist. Keine Ahnung wo das herkommt. Konkret gibt es folgende Codestellen:
if ((periode == 13) .and. (daark < 19300)) then
  print *, 'Tiga Ranton wurde erst 19300 da Ark eingefuehrt!'
  goto 22
endif
if ((periode == 13) .and. (daark > 21499)) then
  print *, 'Tiga Ranton wurde 21500 da Ark abgeschafft!'
  goto 22
endif
if ((periode == 13) .and. ((daark/25-int(daark/25))/= 0)) then
  print *, 'In diesem Jahr gab es kein Tiga Ranton!'
  goto 22
endif


und weiter unten dann:
if ((peri == 16) .and. (prago > 1)) then
  print *, 'Tiga Ranton ist nur ein Prago!'
  goto 23
endif
Danke für Deine Bemühungen. Gruß, --Papermoon (Diskussion) 12:23, 4. Aug. 2019 (CEST)
Ok, habe jetzt ein weiteres Mal gesucht. Finde aber immer noch nichts. Auch mathematisch sehe ich keine Notwendigkeit für einen weiteren Schalttag. Mir bleibt das rätselhaft. Da ich mit meinen Quellen nicht weiterkomme, klinke ich mich hier dann auch aus. :-( --JoKaene 12:45, 4. Aug. 2019 (CEST)
Der Dahlmann-Zeitumrechner wimmelt leider von Fehlern. Ich habe einmal angefangen, mich durch den Code zu wühlen, die Fehler zu identifizieren und eine bereinigte Version zu schreiben, aber nach dem Tod von Rainer Castor bin ich auf der Hälfte steckengeblieben und hab das nicht weiter verfolgt. Da der alte Zeitumrechner in enger Zusammenarbeit mit RC entstanden ist, hätte ich die "bereinigte" Version ihm vorstellen müssen.
Nach der programminternen Dokumentation geht der Schalttag Tiga Ranton auf die Zerstörung von Arkon III und die Wiederherstellung von Tiga Ranton zurück. Allerdings gibt es da krasse Differenzen:
  • Zerstörung von Arkon III = 28. September 2329 (das wäre 30./31. Tarman 19.256 da Ark nach dem alten Zeitumrechner, 26./27. Tarman 19.256 da Ark fehlerbereinigt), aber der Zeitumrechner nennt programmintern 19.300 da Ark (= 23. Mai 2381, 23:07:43 bis 12. August 2382, 13:09:54).
  • Wiederherstellung von Tiga Ranton = 26. Dezember 1303 NGZ / 4890 (das wäre 36. Hara/1. Tarman 21.423 da Ark nach dem alten Zeitumrechner, 35./36. Hara 21.423 fehlerbereinigt), aber Zeitumrechner nennt programmintern 21.500 da Ark (= 30. September 1394 NGZ / 4981, 22:41:52 bis Mittwoch, 19. Dezember 1395 NGZ / 4982, 8:21:24).
Mit dieser Analyse stütze ich mich auf das Programm "daark-Terra.f", wo es (noch weiter unten als die von die zitierten Codestellen) heißt:
! Nach der Zerstoerung von ArkonIII
      if (daark == 19300) then
...
! Nach der Wiederherstellung von Tiga Ranton
      if (daark == 21500) then
Obwohl hier in der Perrypedia schon mehrere Umrechnungsergebnisse aus dem Zeitumrechner veröffentlicht wurden, bitte nicht vergessen: Der Zeitumrechner hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Kanon zu tun. --Klenzy (Diskussion) 13:16, 4. Aug. 2019 (CEST)

Monate = Votanii

... was ist dann der Singular: "Monat" = ? --Klenzy (Diskussion) 18:16, 28. Mär 2015 (CET)

Schlicht »Votan«
-ii als Suffix ist eine spezielle Form der Pluralkennung, im Allgemeinen allerdings -yi
--JoKaene 19:49, 27. Jan. 2018 (CET)

9033 v. Chr. = 10.496 v. A.

Kann mal jemand der Atlanexperten hier rein schauen Diskussion:In_der_Spinnenwüste? Laut des Vorspanntextes dieses Hefts ist 9033 v. Chr. = 10.496 v. A. In der Zusammenfassung steht dann 10.496 da Ark = 8024 v. Chr.. Mittlerweile vermute ich, dass die da Ark Geschichte aus dem überarbeiteten Blauband 17 von RC stammt. Hat jemand zu diesen differierenden Angaben weitere Informationen? Denn das sollte man zumindest als Anmerkungen zu den entsprechenden Heften und Zyklen dazuschreiben, leider habe ich solche Anmerkungen noch nicht gefunden. Vielleicht habe ich aber auch einfach an den falschen Stellen gesucht. Kennt sich jemand aus? --Jonas Hoffmann (Diskussion) 15:30, 26. Apr. 2013 (CEST)

Datumsumrechner

Hi, ich habe Windows 7. Wenn ich den Datumsumrechner öffnen will, streikt der aber, weil er mit einer 64 Bit-Version nicht klar kommt. Was kann ich machen? Elena 22:07, 19. Mär 2012 (UTC)

Ein virtuelles System einsetzen. Läuft z.B. problemlos im XP Mode der Ultimate Edition. --Xpomul 01:41, 20. Mär 2012 (UTC)
Schönen Dank für die Antwort. Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass ich nicht weiss, was mit "virtuelles System" gemeint ist. Ich kenne mich mit diesen technischen Hintergrunddingen leider nicht so gut aus. Und Ultimate Edition kenne ich eigentlich auch nur von DVD. Vielleicht kann mir das noch einer erklären? Wäre echt nett! Elena 07:23, 20. Mär 2012 (UTC)
Mit spezieller Software, z.B. Windows Virtual PC oder VirtualBox, wird innerhalb des laufenden Betriebssystems ein weiterer PC mit eigener Hardware und eigenem Betriebssystem simuliert.
Windows 7 gibt es, wie auch schon seine Vorgänger, in verschieden umfangreichen (und verschieden teuren) Varianten. Von Professional aufwärts bringen die mit dem XP Mode bereits ein virtuelles System mit bzw. man kann es sich zusammen mit Windows Virtual PC bei Microsoft herunterladen. --Xpomul 10:09, 20. Mär 2012 (UTC)
Danke. Ich werde mal auf die Suche gehen. Hoffentlich klappts. Elena 11:08, 20. Mär 2012 (UTC)

Hi, wollte nur mitteilen, dass es leider nicht klappt. Mein Computer unterstützt nur 64 Bit-Anwendungen und keine 16 Bit-Anwendungen, mit denen dieser Zeitumrechner aufgebaut wurde, auch nicht mit dem Virtual PC. Trotzdem schönen Dank für die Mitteilung. Kann man halt nichts machen. Elena 14:39, 13. Apr. 2012 (UTC)

Wie bitte? Der Witz an einem virtuellen PC ist doch, daß es sich eben nicht um Deinen Computer handelt... --Xpomul 16:21, 13. Apr. 2012 (UTC)
@Elena: Erläuterung: Xpomul meint damit, dass mit diesem virtuellen System innerhalb deines neuen Rechners mit 64bit-Technologie ein Rechner simuliert wird, der fast beliebig alt sein kann. So gaukelt der Rechner dem Programm dann vor, er wäre ein alter 32bit-Rechner mit Windows 2000 oder Windows XP und schon läuft der Datumsrechner,--Christian Regnet 18:23, 13. Apr. 2012 (UTC)
Ja, schon richtig. So hatte ich das ja eigentlich auch verstanden. Das Dumme ist bloß, es klappt einfach nicht. Nach der Installation fuhr das System runter und wieder hoch. Normalerweise ist dann alles voll installiert und funktionstüchtig - nur bei mir hat es trotzdem nicht geklappt. Vielleicht habe ich das falsche installiert, aber weniger als 64 Bit kann ich überhaupt nicht runterladen. S... Problem. Elena 19:26, 13. Apr. 2012 (UTC)
In der Wikipedia gibt es Vorlagen für Datumsumrechnungen (z.B. Wikipedia:Vorlage:GREGDATUM oder Wikipedia:Vorlage:JULGREGDATUM). Wäre das ein Ansatz, um eine Umrechnung direkt im Artikel zu bewirken? Nur eine Gedanke! --JoKaene 18:10, 15. Apr. 2012 (UTC)
Wir haben hier mit Sekundenbruchteilen zu tun - da wird schon ein recht langes Datenformat zu tun. Und dann ist da das Problem, daß wir eigentlich nicht wissen, wie lang die Jahre vor der Kalenderreform Julius Caesar waren... '"Im Januar, als das Getreide geerntet worden war, brach die zweite Legion unter Konsul xyz von Rom auf"'.
Ich habe den Datums umrechner selbst als fehlerhaft in Erinnerung. AD auf Arkon auf AD ergab nicht das gleiche Datum......

Heißt das, dass der jetzige Rechner eigentlich auch nicht richtig ist? Stimmt schon, mir ist auch aufgefallen, dass er bei Rückrechnungen abweicht, aber ich würde sagen, immer noch besser als nichts, oder? Elena 22:15, 15. Apr. 2012 (UTC)

Huhu, wollte nur mitteilen, dass es endlich geklappt hat, das virtuelle System auch auf meinem Computer zum Laufen zu kriegen, so dass ich den Zeitumrechner wieder benutzen kann, juchhu.  Elena   Diskussion | Beiträge  17:34, 17. Jan. 2013 (CET)

Die Monate

Darf ich mal eine saublöde Frage stellen? Was hat eigentlich der Absatz
Im Jahre 10.498 da Ark fand an den Katanen des Capits im Chemi-Spieth-System eine Raumschlacht zwischen Arkoniden und Maahks statt. Die arkonidische Flotte, und mit ihr die YREMBEL, wurden vernichtet. (Atlan 220)
in diesem Artikel verloren? Wenn da irgendwas passiert wäre, was Einfluss auf die arkonidische Zeitrechnung gehabt hätte, nun gut; aber einfach eine x-beliebige Raumschlacht zu einem x-beliebigen Zeitpunkt...? --Klenzy 11:29, 18. Mär 2012 (UTC)

Berechtigte Frage. Ist mir auch nicht klar. Sollte vielleicht zu Verdeutlichung dienen, wie die Monate im Text verwendet werden.--Christian Regnet 12:07, 18. Mär 2012 (UTC)
Der Eintrag macht eigentlich keinen Sinn, auch nicht als Verdeutlichung. Ich denke, er sollte entfernt werden. --JoKaene 12:20, 18. Mär 2012 (UTC)
Joh.--Christian Regnet 12:23, 18. Mär 2012 (UTC)
Erledigt. --Klenzy 15:18, 18. Mär 2012 (UTC)

Weblink

Funktioniert eigentlich bei euch der Zeitumrechner? --Cuore 05:40, 2. Jun. 2011 (CEST)

Mit Win XP schon. Bei Win7x64 geht es dagegen nicht mal mehr im Kompatibilitätsmodus, nur noch im XP-Mode. --Xpomul 07:35, 2. Jun. 2011 (CEST)

Airishon / Mikrotonta

In Atlan 231 wird auf Seite 20 davon geschrieben, dass in drei Tagen, am Airishon, die dritte Folge einer Trilogie zu sehen sein wird. Kennt jemand diesen Begriff? --cuore 15:59, 29. Mai 2010 (CEST)

In Atlan X 2 wird von der Zeiteinheit Mikrotonta geschrieben. Wo ist diese beim "Tag" einzuordnen? --Cuore 19:10, 2. Dez. 2010 (CET)

Das dürften 0,001 Millitontas sein. Die muß man IMHO nicht einordnen, da sie nur eine Rolle spielen, wenn es um extrem präzise oder umgangssprachlich um extrem kleine Zeitangaben geht. --Xpomul 04:53, 3. Dez. 2010 (CET)

"Zeitrechnungs-Erfindungs-Chronologie"

Eine Bitte an die Wissenden: Wäre es möglich, das erste Auftauchen der Monatsbezeichnungen quellenmäßig zu belegen, wie für die Katanen des Capit (Atlan 220) bereits geschehen? Mir geht es gewissermaßen um die Ideengeschichte, die mir noch unklar ist. --Heiko Langhans 10:54, 25. Mär 2010 (CET)

Der Rest ist mir erstmals in AHC 14 untergekommen. --Xpomul 15:26, 25. Mär 2010 (CET)
Vielen Dank, das hilft mir weiter. Der Blauband erschien aber erst im März 1999.
Die komplette Monatsliste (Eyilon, Hara, Tarman, Dryhan, Messon, Tedar, Ansoor, Prikur, Coroma Tartar) steht auf Seite 79 im Atlan Extra (Oktober 1998). Wenn Traversan 1 nicht vorher erschienen ist, dürfte das der erste Auftritt der "Verbliebenen" sein. --Heiko Langhans 17:36, 25. Mär 2010 (CET)
Ups, dachte nicht, daß Traversan schon so lange her ist. Das Extra müßte zusammen mit Band 1 erschienen sein, in dem aber nur Tedar zu finden ist. Ansoor folgt erst in Band 5, Prikur in 9, Coroma in 10, Messon, Tartor und die Pragos des Vretatou gar nicht. --Xpomul 18:51, 25. Mär 2010 (CET)
Dann haben wir´s doch. Sehr schön; besten Dank. Bleibt nur noch die Frage, ob der Dryhan tatsächlich erstmals im WB stand (Kneifels Aufsatz, richtig?) oder schon vorher erwähnt wurde - wenn ja, dann wahrscheinlich in den Atlan exclusiv-Heften ... --Heiko Langhans 18:59, 25. Mär 2010 (CET)
Soderle, mittlerweile habe ich die Atlan-Exclusiv-Romane begriffsmäßig gesichtet - kein Dryhan. Ich forsche weiter ... --Heiko Langhans 15:50, 17. Nov. 2011 (CET)

Orbit und Jahr

Die Arkoniden-Zeitrechnung mag - gerundet oder nicht - so stehen bleiben: Dass sie auf der originalen Umlaufbahn von Arkon III beruhen soll, ist Unsinn (auch wenn RC himself das behauptet).

Der besagte Bahnabstand beträgt 680.000.000 Kilometer. Zum Vergleich: Unsere Erde hat einen mittleren Bahnabstand von 149.600.000 Kilometern (plusminus ein Hundehaar) und braucht für einen Umlauf die bekannten 365 1/4 Tage. Zwei Sol-Planeten weiter raus finden wir Jupiter mit einem mittleren Bahnabstand von 778.000.000 Kilometern und einer Umlaufzeit von 11,86 Erdjahren. Arkon II würde an ihrer entsprechenden Positionierung um unsere Sol übern Daumen zwischen 9 und 10 Erdjahren benötigen.
Nun ist Arkon eine F8-Sonne, ein bisschen größer, ein bisschen heißer, ein bisschen heller, aber ansonsten unserer Sol recht ähnlich. Wieso soll also Arkon III nicht mehr als gute 400 Erdtage für einen Umlauf brauchen? Noch ein Vergleich: Der Mars braucht bei mittleren 225.000.000 Kilometern auch schon 687 Erdtage.
Lösungsvorschlag: Die nicht zu haltende Angabe, das Arkon-Jahr entspräche dem Arkon III-Orbit, wird ignoriert (jaja, ich weiß, Geheul zur Kenntis genommen). Stattdessen dient als Jahresgrundlage für die traditionsbesessenen Arkoniden die Umlaufbahn ihres Herkunftsplaneten Arbaraith (zu dem es bisher noch keine Angaben gibt - hehe ...). Und alle sind glücklich. Gell, Rainer? --Heiko Langhans 15:35, 26. Jan. 2008 (CET)
Hallo Heiko, so sehr ich deine Intensivität schätze, was das Perryversum angeht, die Perrypedia ist KEIN Diskussionsforum. Ungereimtheiten dürfen natürlich auf Diskussionsseiten eingestellt werden, aber wenn es direkten Diskussionsbedarf mit der Redaktion gibt, dann ist dies hier die falsche Anlaufstelle! Wir werden auch in Zukunft das in unsere Chronik aufnehem was die Autoren schreiben, egal was diverse Fans davon halten! Wie ich schon Exponaut mehrmals dargelegt habe, hier geht es um das Perryversum, das Real-Universum ist dabei irrelevant, ebenso wie die Real-Physik etc.etc.--Jonas Hoffmann 16:15, 26. Jan. 2008 (CET)
Steht auf dieser Seite Diskussion im Titel oder nicht? Grundsätzlich stimme ich mit Dir überein, aber PR ist nunmal auch eine SF-Serie (S wie Science), und da darf es doch mal gestattet sein, sich in kreativer Spinnerei zu ergehen, die das Ziel hat, die dicksten Klöpse leicht anzubessern.
Der obige Beitrag ist wie alles, was ich hier zum Besten gebe, als Anregung zu verstehen - über die gerne diskutiert werden soll. Du kannst Dir übrigens ziemlich sicher sein, dass ich meinen Diskussionsbedarf mit der Redaktion an der richtigen Stelle umsetze, wovon KNF, RC und andere ihre Lieder singen können. Zum Vorbringen meiner redaktionellen Anliegen brauche ich ich die PP nicht. Und bisher dachte ich, hier ohne Maulkorb mitarbeiten zu können.
Weiteres gerne per Mail-Austausch. OK? --Heiko Langhans 17:12, 26. Jan. 2008 (CET)
siehe Hilfe:Diskussionsseiten. Deine Themen gehören dahin PP-Forum. Deine "Anregungen" haben hier leider nur wenig verloren, sie zeigen Ideen auf, wir sind aber Chronisten! Nicht gegen dich Heiko, ich schätze deine Arbeit sehr und ich bewundere dein Engagement, aber die PP ist eben "nur" Chronik! Hier wird weder reininterpretiert noch Gecschichte selbst weitergesponnen! Dazu verweise ich auch mal auf deine JM-Chronik die hier in der PP bei verschiedenen Datums für verwirrung gesorgt hat! --Jonas Hoffmann 17:21, 26. Jan. 2008 (CET)
Die JMC ist ein Ein-Mann-Projekt, das im Unterschied zur PP jeden (Ab-)Satz mit einer Quellenangabe belegt. Eventuelle Eigenkreationen hatte ich deutlich als solche gekennzeichnet. Für die resultierende Verwirrung konzentrationsschwacher Leser kann ich nicht verantwortlich gemacht werden. --Heiko Langhans 17:50, 26. Jan. 2008 (CET)
Ich fühle mich zwar nicht angesprochen, aber die "konzentrationsschwachen" Leser die deine Jahrmillionenchronik gekauft haben, werden für diese netten Worte sicherlich sehr dankbar sein.--Christian Regnet 17:56, 26. Jan. 2008 (CET)
@HeikoLanghans Nein, dafür kannst du natürlich keine Verantwortung übernehmen, wenn irgendwelche "geistesschwache" User deine "erfundenen" Eingaben als Gegeben hinnehmen. Heiko, gehts noch? Du schreibst irgendeine erfundene Scheisse und beschuldigst noch die Leser, dass sie zu doof sie zwischen Wahrheit und deinen eigenen Ergüssen zu unterscheiden? Was soll man denn glauben wenn man selbst dem Chronisten nicht mehr glauben darf? --Jonas Hoffmann 18:01, 26. Jan. 2008 (CET)
Mein Lieber, Du vergreifst Dich hier ganz erheblich im Ton. Geht es denn noch?
NEIN, tue ich nicht, du versuchst immer nur die PP in zu belabern, aber dabei ja nix für sie beizutragen, dass VERKAUFST' du lieber aus JMC oder Encolypedia Terrania! Wir verkaufen gar nix, wir agieren in unserer Freizeit! Und dann kommen immer wieder deien Altklugen Kommentare, verwundert es dich da wirklich dass es jemanden dann echt den Hut sprengt? Schreib in die Artikel was du weisst aber laber nicht immer dumm rein was die Chronisten hier verpeilt habe! Das kotzt an! JA ICH BIN GELADEN!! --Jonas Hoffmann 19:48, 26. Jan. 2008 (CET)
Ich habe keinesfalls die JMC-Leser abqualifizieren wollen. Ich weiß, was ich an ihnen habe, und ohne die JMC hätte es vielleicht keine Biographien-Aufträge gegeben. Aber: Wer im JMC-Text zwischen einem erfundenen (H) und einem kanonischen (T56) nicht unterscheidet, den H-Vermerk hier als "Wahrheit" einbringt und mir dann die Schuld dafür gibt, der scheint es entweder mit der Recherche nicht so genau zu nehmen oder hat in der Tat Konzentrationsschwächen. Hier wird doch die Sorgfalt hochgehalten, oder?
Können wir den Ton jetzt mal wieder herunterfahren? Ich frage im Guten. --Heiko Langhans 18:23, 26. Jan. 2008 (CET)
Die Verwirrungen entstanden wohl nicht direkt durch die JMC. Schuld waren die Archiv-CDs, die die Daten zwar mit Quellen-Kürzel übernahmen, jedoch versäumten, die Kürzel zu erklären. --Xpomul 18:45, 26. Jan. 2008 (CET)

Jahreslänge/Schaltjahre

Hier ist der Wurm drinnen:

Ein arkonidisches Jahr entspricht dem siderischen Umlauf des ursprünglichen Planeten Arkon (Arkon III) von 364,78 Arkontagen zu jeweils 20 Arkonstunden.Gerechnet wird das Jahr mit 365 Tagen je Arkonjahr. Alle 50 Jahre ergibt sich ein Schaltjahr, in dem elf Arkontage an das Jahr angehängt werden.

Mit den Schalttagen läuft der Kalender ja noch mehr davon als ohne. Entweder das Arkonjahr hat 365,... Tage, oder im Schaltjahr fliegt ein Monat raus (habs jetzt nicht nachgerechnet)--Thinman 18:59, 6. Okt 2006 (CEST)

Rein rechnerisch werden im Schaltjahr 11 Tage abgezogen. (Habs nachgerechnet) Bei 365,78 Tagen/Jahr müssten 39 Tage angehängt werden. --Enyavar 11:32, 7. Okt 2006 (CEST)
365,22 Tage ergäbe 11 Schalttage alle 50 Jahre. Ich kann mich entsinnen, daß in RCs Blaubandtriologie das Schaltjahr mit den 11 Tagen geschildert wurde. Stehen die 364,78 Tage irgendwo im Text drinnen ? --Thinman 16:43, 7. Okt 2006 (CEST)
Einzige mir bekannte Quelle für 364,78 Tage ist dieser Eintrag der Materiequelle, während es hier wie auch in den Blaubänden immer 365,22 Tage sind. --Xpomul 18:03, 7. Okt 2006 (CEST)
Ok - Ich ändere es ? --Thinman 18:15, 7. Okt 2006 (CEST)

Problem: Jahr Null

Entweder habe ich beim Artikel NGZ Mist gebaut oder das Umrechnungs-Programm hat einen Fehler und rechnet an einigen Stellen mit dem Jahr 0, das es ja nicht gibt. Das Programm liefert einige Ergebnisse, die um genau ein Jahr falsch liegen. Anhand einiger Rechnungen hab ich das dann auch nochmal überprüft:
Also: Ich gebe ein: 28. Prago des Coroma 17.285 da Arc, 7.4433 Tontas. Als Ergebnis kommt heraus: 1. Januar 0 v./n. Chr. 0:00:00 Uhr. (Dabei weist das Programm an anderer Stelle selbst darauf hin, dass es kein Jahr Null gibt.) Dementsprechend sind alle Angaben für Daten nach dem Jahr -1 ATZ falsch, inklusive der kompletten NGZ-Rechnung. --Enyavar 16:46, 4. Jul 2006 (CEST)

Hm, Fortran, wie bizarr. Ich glaube, ich mache bei Gelegenheit mal ein Java-Applet oder JavaScript draus. Das kann man dann auch direkt in den Artikel einbauen. ;-) --Alex 17:17, 4. Jul 2006 (CEST)
das wäre ja mal ganz cool. Bei NGZ ginge das sicher auch, wäre sogar noch einfacher. Und diese andere Umrechnung von/nach Thadrin - worum geht's da überhaupt? --Enyavar 17:50, 4. Jul 2006 (CEST)

Altes Problem: Rundungsfehler

Wenn das alles mal so stimmt.

Ich komm jedenfalls auf kein grünes Blatt mit diesen Erläuterungen.

Hier ein Beispiel:

Wir gehen grundlegend einmal davon aus, dass das Jahr 1 da Ark dem Jahr 20.431 v. Chr. entspricht, wie es der Artikel anführt.

Im Jahr 1774 da Ark, dem Jahr der Inthronisation Gwalons I., 1773 Arkonjahre später also, sollen wir nun das Jahr 18.334 v. Chr. haben.

Wir multiplizieren also die 1.773 Arkonjahre mit dem Faktor 1,18 (denn laut dem Artikel entspricht ein Arkonjahr 1,18 Erdjahren), um so den entsprechenden Zeitraum in irdischen Jahren zu errechnen und erhalten als ergebnis ungefähr 2093.

Dieser Wert weicht um beinahe vier Jahre von dem im Artikel ab. Entsprechend ist auch die angabe nach terranischer Zeitrechnung um 4 Jahre verschoben. Laut dem Artikel Kristallimperium ist dies das Jahr 18.334 vor Christi Geburt. Wenn aber nach der Entrückung des Heroen Tran- Atlan 20.431 v. Chr. ca. 2.093 Jahre vergangen sind wurde das Großen Imperium im Jahr 18.338 v. Chr gegründet.

Entsprechend dauerte die Archaische Periode (3.000 bis 3.760 da Ark) nicht von 16.884 bis 15.986 v. Chr., sondern von 16.892 (-20431 + (2.999 * 1,18) = -20.431 + 3.538,82 = 16.892,18) bis 15.995 vor Christi Geburt (-20431 + (3.759 * 1,18) = -20.431 + 4.435,62 = 15.995,38). Fand also Über acht Jahre später statt und dauerte statt 898 Jahre nur 897 Jahre.

Atlan M. da Gonozal wird am 35. Prago des Dryhan 10.479 da Ark geboren. Dies entspricht laut dem Artikel [Kristallimperium] dem 9. Oktober 8045 v. Chr. Auch hier kommt man wieder auf ein anderes Ergebnis, nämlich 8067 v. Chr. (-20431 + (10478 * 1,18) = 8066,96). Das sind schonmal 22 Jahre. Diese Beispiele lassen sich beliebig fortführen, doch ich denke, zur Erläuterung meiner Problematik dürften die genannten beispiele zunächst ausreichen.

Übrigens stimmen die Daten der Artikel auch dann nicht überein, wenn man von Rundungsabweichungen ausgehend, siderische Jahre (Arkon- wie Erdjahre) benutzt, um möglichst genaue Ergebnisse zu erzielen.

--Sylvaroth 012:01, 15. Dez 2004 (CET)

Kannst du mal was vorrechnen damit man die Aussage nachvollziehen kann? --Jonas Hoffmann 01:46, 2. Jan 2005 (CET)

(Die meisten Jahresangaben finden sich in den Artikeln über die arkonidische Zeitrechnung und das Kristallimperium.)

Hallo Sylvaroth, ich kenne mich mit der arkonidischen Zeitrechnung nicht wirklich gut aus, aber für ein Aussage wie "die meisten anderen [...] Daten" solltest Du schon mal ein paar andere Beispiele für diese "anderen" nennen und, das macht das ganze immer besser nachvollziehbar, die entsprechenden Quellenangaben dazu. --Wolfram 08:46, 14. Dez 2004 (CET)
Danke für die Tipps, Wolfram!
--Sylvaroth
Tja, jetzt habe ich mich hier eingemischt obwohl ich mich in diese Materie gar nicht reinvertiefen will ... Schau doch mal in die Artikelhistorie ("Versionen") und versuch rauszukrigen, wer die Daten eingetragen hat (war sicherlich ziemlich am Anfang, Februar, März etc.). Dann denjenigen auf seiner Diskussionsseite persönlich ansprechen! Wir sind hier nicht sehr viele "Arbeiter" und der, der das mal geschrieben hat, schaut vielleicht nur noch alle paar Wochen hier vorbei und wird diese Diskussionsseite hier nie lesen; darum den Fall noch mal auf die persönliche Diskussionsseite setzten.
Das ganze wäre übrigens deutlich einfacher, wenn Du Dich anmeldest! Dann kann Dir jemand auch nach längerer Zeit auf Deiner Diskussionsseite antworten und man sieht in der "Letzte Änderungen"-Liste, wenn Du etwas schreibst und, und, und ...
--Wolfram 12:57, 15. Dez 2004 (CET)
Kinder, Ihr könnt Sorgen haben! Das sind schlicht und ergreifend Rundungsabweichungen, die sich bei solchen Zeiträumen schon extrem bemerkbar machen. Laut AHC 17 dauert 1 Arkonjahr nicht 1,18 sondern 1,182 Erdjahre (was vermutlich auch noch gerundet ist). Mit diesem Wert kommt man im ersten Beispiel immerhin schon auf das Jahr 18.335 v.Chr. für die Inthronisation. Nehmen wir mal an, sie erfolgte nicht gleich zu Beginn 1774 da Ark sondern erst in der Jahresmitte, rutschen wir locker ins Jahr 18.334 v.Chr. --Anonymous
Ja großer Onkel, wir haben so unsere Probleme ... und erfreuen uns daran, diese zu lösen. Aber wir Kinder haben keine Probleme unseren Namen unter unsere Kindereien zu schreiben! --Wolfram 16:28, 16. Dez 2004 (CET)
Wolfram, nicht Auge um Auge spielen. Es gibt Leute die können nur so, Anonymous ist sicher ein Jascheme oder Akone, die sind so. Immerhin ist sein Ansatz nicht der verkehrteste! --Jonas Hoffmann 17:06, 16. Dez 2004 (CET)
Sorry, hatte doch glatt die Smileys vergessen! ;-))) Aber war meine Anmerkung jetzt zu böse? --Wolfram 17:08, 16. Dez 2004 (CET)
Nee, war sie nicht.--Jonas Hoffmann 17:25, 16. Dez 2004 (CET)