Drieten

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Hohen Rat der Drieten. Für weitere Bedeutungen, siehe: Hoher Rat.

Die Drieten sind ein Hilfsvolk der Erbauer der Intrawelt und stammen ursprünglich von der Welt Makharas in Dwingeloo. Vor ihrer Rekrutierung für dieses Projekt waren sie in der ganzen Galaxie als erstklassige Baumeister und Künstler bekannt. (Intrawelt 6)

Erscheinungsbild

Die Drieten sind Gastropoide, die in ihrer Erscheinung am ehesten an große Wikipedia-logo.pngNacktschnecken erinnern. Wie irdische Wikipedia-logo.pngSchnecken bewegen sich Drieten durch Kriechen fort, hierfür dient ihnen ihr lamellenüberzogener Fuß. Die Vorderseite des Körpers ist aufgerichtet, geht oben in einen Kopf über und endet in zwei Fühlern an deren Spitzen die Augen sitzen. Gleich unterhalb des Kopfes liegen insgesamt drei Armpaare. Diese sind außerordentlich beweglich und enden in einer mehrfingrigen Hand. (Intrawelt 6)

Auf ihrer Heimatwelt kam es vor, dass die Drieten von Ektoparasiten, den Sheton-Würmern, geplagt wurden. (Intrawelt 6, S. 13)

Geschlechter

Ähnlich terranischen Wikipedia-logo.pngPolypen pflanzen sich Drieten ungeschlechtlich über Wikipedia-logo.pngKnospung fort. Hat ein Driete die Geschlechtsreife erreicht, so wächst ihm in längeren Abständen eine Knospe, die sich entwickelt und nach Erreichen einer gewissen Größe abschnürt. Das neue Lebewesen besitzt schon das Aussehen eines Drieten, ist aber ungleich kleiner. (Intrawelt 6)

Charakteristisch für den letzten Teil der Abschnürung ist der Übergang des Mementa vom Elter auf das Junge. Das Mementa ist die Kollektiverinnerung des Elter und seiner Vorfahren. So werden Drieten mit einem großen Schatz an Wissen und Erfahrung geboren, der allerdings nicht sofort verfügbar ist. Die Erinnerungen müssen zuerst aktiviert werden. Dies geschieht meist durch Gespräche des Elter mit seinem Jungen, kann aber auch in bestimmten Situationen spontan ablaufen. (Intrawelt 6)

Zur Zeit von Atlans Besuch in der Intrawelt haben die Drieten ihre Eingeschlechtigkeit verloren oder auch aufgegeben (darüber ist derzeit nichts bekannt). Sie wandeln über die Intrawelt als »Breiter Mann« oder »Hohe Frau«. Das Geschlecht wechseln sie dabei in regelmäßigen Zeitabständen. Der »Breite Mann« ist wesentlich aggressiver und labiler als die »Hohe Frau« und weist wesentlich ausgeprägtere Armpaare auf. (Intrawelt 6)

Charakterisierung

Drieten sind notorische Einzelgänger. Von Natur aus scheuen sie die Nähe zu anderen ihres Volks und tolerieren sie meist nur in bestimmten Situationen. So ist es üblich, dass bei der ersten Geburt ein Älterer anwesend ist, um Geburtshilfe zu geben. Außerdem wird der Nachwuchs für eine längere Zeit unterrichtet, um sein Mementa zu aktivieren. Die letzte bekannte Situation ist die Schaffung eines großen Kunstwerks, bei dem sich mehrere Drieten zusammentun, um etwas Unvergleichliches zu erschaffen. (Intrawelt 6)

Um trotz ihres Eigenbrötlertums nicht untereinander handgreiflich zu werden und ihre Kultur aufrechterhalten zu können, leben die Drieten nach den drei Gesetzen Makharas'.

Diese Primum, Sekundum und Tertium genannten Gesetze lauten im Wortsinn:

  • Primum – Du darfst nur erschaffen, niemals zerstören.
  • Sekundum – Kein Driete darf einem anderen schaden.
  • Tertium – Stirb nicht ohne Nachwuchs.

Die ersten beiden Regeln bestimmen das Leben untereinander und die Ausrichtung der drietischen Kultur. Das dritte Gesetz dient der Erhaltung des Mementa jedes einzelnen, damit niemals wichtige Erkenntnisse oder Fähigkeiten verloren gehen.

Gesellschaft

Auf dem Planeten Makharas stellte der so genannte Hohe Rat eine Versammlung der Ältesten der Drieten aus allen elf Teilen des Planeten dar. Der Rat kam nur alle 17 Jahre zusammen. Diese Treffen wurden von langer Hand vorbereitet und galten als extrem knifflig. Nie wurde eine Ratssitzung vorgezogen. Immer sind die vorgeschriebenen 17 Jahre eingehalten worden. (Intrawelt 6)

Bekannte Drieten

Geschichte

Die bekannte Geschichte der Drieten begann mit einer Eiszeit. Ihr Planet Makharas umkreiste in weitem Abstand die blaue Sonne Ghretaani. Die Annäherung der zweiten Sonne Thenaghi führte zu einer veränderten Wikipedia-logo.pngUmlaufbahn des Planeten und zu einem Auftauen seiner eisbedeckten Oberfläche. Mit der einziehenden Wärme erwachten auch die Drieten aus einer Art Winterschlaf.

In Laufe der nächsten Jahrhunderte erwachte ihre ästhetische Ader. Sie fingen an, ihre Umgebung zu gestalten. So bauten sie ihre Heimatwelt zu einer perfekten Kugel um. Mit der Zeit wurde das Land für ihre eremitische Lebensweise zu knapp. Als Ausweg fingen die Drieten an, ihren Planeten auszuhöhlen und mit dem gewonnenen Baumaterial hohe Türme zu errichten. Irgendwann hatten sie aber den Punkt erreicht, wo sie nicht weitergehen konnten. Das verfügbare Material war knapp geworden. Außerdem war die Planetenkruste inzwischen so instabil geworden, dass ein kleiner Stoß in die falsche Richtung den Weg für das glutflüssige Kernmaterial öffnen hätte können. (Intrawelt 6)

Dieser Stoß kam in Form des Jungen Kietai, der eine tragende Säule der Wohnhöhle seines Elters mit Ornamenten verzieren wollte. Die Säule hielt diese Belastung nicht aus, die Höhle stürzte ein. Der Einsturz setzte sich nach unten in einer Kettenreaktion fort. Magma trat aus und führte zur Zerstörung Makharas'. Von den etwa zwei Millionen Drieten konnten nur etwa 20.000 gerettet werden. An Bord von Raumschiffen gelangten sie in die Intrawelt, wo die Erbauer ihnen eine neue Aufgabe zugedacht hatten. So sollten sie mit Hilfe der technischen Möglichkeiten anderer Hilfsvölker der Erbauer, nach Vorgabe die einzelnen Parzellen formen und stabile Ökosysteme aufbauen. (Intrawelt 6)

Wie viel Zeit seit Beginn dieses Auftrags vergangen war, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich arbeiteten die Drieten noch immer wie schon seit mehreren Jahrzehntausenden mit an der Fertigstellung der Intrawelt. Bei den Bewohnern des Jahres 1225 NGZ waren sie als eines der Urvölker bekannt. Daher genossen Mitglieder dieses Volkes hohes Ansehen. (Intrawelt 6)

Alternative »Schöpfung«

Durch eine Andeutung von Tuxit ist es wahrscheinlich, dass es sich bei den Drieten um Kunstgeschöpfe der Rhoarxi handelt. Diese wurden demnach mit falschen Erinnerungen über ihren Ursprung und ihre Entscheidung, an der Intrawelt mit Leib und Seele zu bauen, ausgestattet. (Intrawelt 11)

Quellen

Intrawelt 6, Intrawelt 11