Hallito

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Hallito war ein Solaner, der zu den Bordmutanten gezählt wurde.

Erscheinungsbild

Aufgrund seiner spindeldürren Erscheinung wurde Hallito mit einem Ara verglichen. Seine Haut war bleich und faltig. Er hatte grüne Augen, eines war halb von wucherndem Fleisch überdeckt.

Er verbarg sein Äußeres oft hinter einer Ganzkörpermaske. Damit war er nicht von einem durchschnittlichen Solaner zu unterscheiden.

Charakterisierung

Der Bordmutant war hochintelligent und mutig.

Geschichte

Hallito gehörte zu einer Gruppe von Extras, Bordmutanten und Buhrlos, die sich in einer verlassenen Kabinenflucht versteckten. Er wurde zu einem der treuesten Freunde Idilpraheitbha Daraws, die im Januar 3749 zu dieser Gruppe stieß. Er war zu diesem Zeitpunkt circa 20 Jahre alt. Er machte Idil in der folgenden Zeit zweimal einen Antrag, doch sie lehnte beide Male ab.

Er spürte einen der beiden Ferraten auf, die versucht hatten, Idil im Auftrag Tineidbha Daraws zu ermorden. Dieser führte ihn zu einer Ahlnatin, die ebenfalls zu Tineidbhas Handlangern gehörte. Er folterte sie und erfuhr so die ganze Wahrheit.

Als das Versteck der Extras am 22. Juni 3749 von Vystiden und Haematen überfallen wurde, die dort ein Gemetzel anrichteten, gehörte Hallito zu den wenigen Überlebenden, die entkommen konnten. Fliege gab ihm auf mentalem Weg das Wissen um einen geheimen Fluchtweg ein. Über diesen Weg konnten Hallito und sein Freund Laro Idil und deren neugeborenen Sohn Breckcrown Hayes in Sicherheit bringen. In den folgenden Jahren kümmerten sich Hallito und Laro auf Idils Bitte hin um Breckcrown, der in Lebensgefahr schwebte, weil Tineidbha auch ihn ermorden wollte. Idil zog sich mehr und mehr zurück und nahm eine andere Identität an.

Hallito fertigte zwei Fotomontagen für Idil an, die sie (mit ihrem Aussehen vor dem Attentat, bei dem sie schwer entstellt worden war) sowie den kleinen Breckcrown zusammen zeigte. Eines dieser Bilder spielte Idil später Breckcrown zu, das andere erhielt Chart Deccon, Breckcrowns Vater. Auf diese Weise erfuhr Deccon von der Existenz seines Sohnes. Die Bilder spielten viele Jahre später eine wichtige Rolle bei der Bestimmung von Deccons Nachfolger.

Im Jahre 3754 gaben Hallito und Laro den fünfjährigen Breckcrown in die Obhut anderer Solaner. Dann flohen sie sowie 24 weitere Verfolgte mit einer Korvette aus der SOL. Sie landeten auf einem Planeten, der zuvor zur Auffrischung der Vorräte der SOL besucht worden war. Da die Pyrriden sie nicht finden konnten, ließ Tineidbha (inzwischen High Sideryt) ein Exempel statuieren. Ihre Schergen richteten ein Blutbad unter den Solanern an.

Quelle

Atlan 590