High Sideryt

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

High Sideryt war zu Zeiten der SOLAG die Bezeichnung für den unumschränkten Herrscher der SOL, der über die fast 100.000 Besatzungsmitglieder diktatorisch bestimmte. Innerhalb des Kastensystems der SOLAG war er der Bruder ohne Wertigkeit (oder die Schwester ohne Wertigkeit).

Die Bezeichnung wurde 3650 (63 NGZ) vom ersten Amtsinhaber und SOLAG-Gründer Elvin Glador eingeführt. Herkunft und genaue Bedeutung sind allerdings unbekannt.

Anmerkung: Atlan deutete den Titel wie folgt: »Sidus« bedeutet im Lateinischen »Gestirn« (Genitiv »Sideris« = »des Gestirns«), »High« ist das englische Wort für »hoch«. Der Titel würde demnach soviel bedeuten wie: »Der am höchsten stehende Stern«. (Atlan 550)

Allgemeines

Nach den Plänen Elvin Gladors sollte der High Sideryt jemand sein, der alle anderen Kasten der SOLAG streng kontrollierte und den alle Solaner schätzten. Dieser Alleinherrscher sollte als einzige Person Einblick in alle Vorgänge des Schiffes haben und die Gesamtsituation überblicken.

Der jeweilige High Sideryt wurde von seinem Vorgänger in der Regel aus den Reihen der Magniden auserwählt. Der Name des Nachfolgers wurde in SENECA gespeichert und erst beim festgestellten Tod des Herrschers bekannt gegeben.

Jeder High Sideryt besaß einen speziellen Kodeschlüssel, den Glador nach seiner Machtübernahme von Karjanta (Chybrain) erhalten hatte. Hiermit konnte er begrenzt Zugriff auf SENECA und auf den speziellen Datenspeicher für die Nachfolge nehmen. Außerdem konnte er auf diese Weise die Troiliten entstehen lassen.

»Residenz« des unumschränkten Herrschers der SOL war die so genannte Klause neben der Hauptzentrale im SOL-Mittelteil. Von hier aus hatte er/sie unbeschränkten Zugriff auf alle Einrichtungen der Zentrale. Hier stand auch sein von sechs Stufen umgebener Thron.

Mehrere High Sideryts trugen einen eng anliegenden Anzug aus blau schimmernden Metallschuppen.

High Sideryts der SOL-Geschichte

Elvin Glador - 3650 (63 NGZ) bis ????
Denver - ???? bis 3682 (95 NGZ) verschwand unter seltsamen Umständen
Phase ohne High Sideryt - 3682 bis 3686 (99 NGZ)
Name nicht bekannt - 3686 bis 3694 (107 NGZ)
Tenho Waibnost - 3694 bis 3700 (113 NGZ)
Bellog - 3700 bis ????
Percy - ???? bis 3740 (153 NGZ)
Amalmann II - 3740 bis 3751 (164 NGZ)
Tineidbha Daraw - 3751 bis 3788 (201 NGZ)
Chart Deccon - 3788 bis 3792 (205 NGZ), letzter High Sideryt der SOLAG
Breckcrown Hayes - 3792 bis 3811 (224 NGZ), erster demokratischer High Sideryt
Jessica Urlot - 3811 bis ????
Tanwalzen - um 424 NGZ Chef des technischen Personals des Spoodie-Schiffes, übernahm 425 NGZ das alleinige Kommando
Ronald Tekener - 22. September 1345 NGZ bis 25. September 1346 NGZ, Ernennung durch Kirmizz

Siehe auch: Kommandanten der SOL.

Geschichte

Erster High Sideryt nach der Gründung der SOLAG am 26. Dezember 3650 war Elvin Glador. Er weitete das Kastensystem über alle Solaner aus und legte damit den Grundstein für den allmählichen Niedergang der Gesellschaft der Solaner.

Über 140 Jahre lang regierten die High Sideryts mit diktatorischer Gewalt über das Generationenraumschiff und wurden von den kastenlosen Solanern mit einer Mischung aus Ehrfurcht und Hass betrachtet. Nach dem Verschwinden Denvers im Jahre 3682 erlebte die SOL eine vierjährige Phase ohne High Sideryt. Tenho Waibnost, der auf einen namentlich nicht bekannten High Sideryt folgte, usurpierte dieses Amt. Er tötete die ursprünglich dafür vorgesehene Magnidin.

Als Atlan nach seiner Rückkehr von jenseits der Materiequellen von der SOL aufgenommen wurde, machte er sich sofort daran, Recht und Ordnung auf der SOL wiederherzustellen. Ihm, Breckcrown Hayes und ihren Vertrauten war es zu verdanken, dass die SOLAG im April 3792 (205 NGZ) aufgelöst werden konnte.

Nach dem Ende der SOLAG blieb dieser Titel als Bezeichnung für den Kommandanten der SOL erhalten. Breckcrown Hayes schaffte das Kastensystem der SOLAG ab und legte Wert auf die Feststellung, dass der High Sideryt künftig kein Alleinherrscher mehr war. In den Zeiten, als die SOL als Spoodie-Schiff unterwegs war, wurde der Titel für den Chef des technischen Personals verwendet.

Inwiefern der Titel nach 429 NGZ wieder zur Bezeichnung der Kommandoposition herangezogen wurde, ist nicht bekannt. Ronald Tekener wurde jedoch nach der Eroberung der SOL durch Kirmizz im September 1345 NGZ zum Sideryt ernannt. Nach der Befreiung der SOL Ende September 1346 NGZ verzichtete Tekener auf den Titel.

Nach dem Abzug der Terminalen Kolonne installierten Roland Tekener und Fee Kellind die Protokolle für den Krisenfall High Sideryt. Diese konnten von ehemaligen Kommandanten oder Expeditionsleitern ausgelöst werden, wenn der aktuelle Kommandant oder Expeditionsleiter die SOL in Gefahr brachte, ohne dass sein Konterpart versuchte, diese Gefährdung zu verhindern. In diesem Fall könnte derjenige, der den Krisenfall auslöste, die aktuelle Führung der SOL (vorübergehend) entmachten, um selbst Schritte zur Abwendung der Gefahr einzuleiten. (Mission SOL 3)

Als die SOL von der von den Eoracten gesteuerten CHEOS-TAI in eine Falle gelockt wurde, löste die als Kommandantin bereits zurückgetretene Fee Kellind den Krisenfall High Sideryt aus; die SOL konnte der Falle knapp entkommen. (Mission SOL 3)

Später, als die in ihre drei Teile getrennte SOL drei Sonnen des Sonnenwürfels um Evolux mittels Lichtloser Keime zerstören sollte, um die im Zentrum von Evolux verborgene Protochaotische Zelle zum kollabieren zu bringen, misslang die Mission des Mittelteils, da der dort befindliche Lichtlose Keim gestohlen worden war – Pravo Ylapp hatte den Keim gestohlen und es dabei so aussehen lassen, als wäre Fee Kellind die Täterin und den Verdacht auf Ylapp lenken würde. Mahlia Meyun schöpfte Verdacht und konnte SENECA diesen Verdacht plausibel darlegen. SENECA konnte daraufhin nicht mehr ausschließen, dass der Krisenfall High Sideryt gegeben wäre, verlangte aber zuerst nach weiteren Beweisen. Die Krise konnte schließlich ohne Auslösung des Krisenfalls High Sideryt beigelegt werden. (Mission SOL 12)

Quellen