Der Würfel fällt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRMS12)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Mission SOL (Band 12)
PRMS12.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Miniserie: Mission SOL
Titel: Der Würfel fällt
Untertitel: Die SOL kämpft gegen kosmische Mächte – über Evolux entscheidet sich das Schicksal einer Galaxis
Autor: Kai Hirdt
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 15. November 2019
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Mahlia Meyun, Pravo Ylapp, Curcaryen Varantir
Handlungszeitraum: 2. November 1552 NGZ
Zusätzliche Formate: eBooks, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurzzusammenfassung

Die Ereignisse um die Proto-Chaotische-Zelle in Tare-Scharm überschlagen sich. Perry Rhodans sieht als einzige Lösung die Vernichtung der Zelle, was auf Evolux verheerende Auswirkungen hätte. Die Kosmokraten planen dagegen die Vernichtung aller durch Kontaminierung mit dem Chaos bedrohten Systeme. Gegen den Willen der Regierung von Evolux führt Rhodan mehrere Einsätze an, um die Zelle zu vernichten, diese werden jedoch von einem Verräter hintertrieben. Als Verräter entpuppt sich schließlich Pravo Ylapp, der davor jedoch noch Fee Kellind töten kann. Schließlich vernichtet Rhodan drei der acht Sonnen von Evolux, wodurch die Proto-Chaotische-Zelle zerstört wird, Evolux jedoch auch dem Untergang geweiht ist. Am Ende erfährt er, dass es Alaska Saedelaere war, der ihn nach Tare-Scharm geholt hat. Perry Rhodan kann jedoch nicht in die Milchstraße zurückkehren.

Handlung

Die Situation in der Galaxis Tare-Scharm ist kritisch. Im Innern des gigantischen Planeten Evolux existiert noch immer eine Proto-Chaotische Zelle. Außerdem sind immer noch eine unbekannte Zahl von Hinterlassenschaften der Terminalen Kolonne TRAITOR in der Galaxis vorhanden, die über Situationstransmitter in Verbindung mit der Zelle stehen. Über diese Verbindung droht eine Kontaminierung der Systeme mit chaotischer Raumzeit. Diese könnten sich zu Chaotischen Geflechten vereinen und so die Galaxie in eine Negasphäre verwandeln. Die Kosmokraten sind in der Lage, diesen Vorgang zu verhindern, jedoch zum Preis der vollständigen „Initialisierung“ der betroffenen Systeme, was ihrer Vernichtung gleichkommt. Außerdem kennen sie nur 180 Standorte. Pravo Ylapp, der mit Eoracts Bewusstsein in Kontakt stand, kann jedoch bestätigen, dass die Liste vollständig ist.

Perry Rhodan und seine Gefährten wollen diesen Ausgang der Ereignisse nicht hinnehmen. Eine Alternative besteht darin, die Zelle im Innern des Planeten Evolux zu vernichten. Dies gefährdet jedoch langfristig die Stabilität des kosmokratischen Werftplaneten, weshalb die Führung Evolux' diesen Plan ablehnt. Nicht einmal dem inzwischen zu den Terranern zurückgekehrten Curcaryen Varantir gelingt es, den Sequenz-Rat von Evolux umzustimmen. Daraufhin beschließt Rhodan, drei der acht Stationen, die die Hyperenergie der Sonnen rund um Evolux kanalisieren und so die Proto-Chaotische-Zelle stabilisieren, zu zerstören. Ein Verlust dieser Kapazitäten würde ausreichen, die Zelle in sich zusammenstürzen zu lassen. Die per Transmitter nach Evolux vorstoßenden Einsatztrupps der Terraner werden von den Ordnungskräften der Sathox jedoch schon erwartet, Perry Rhodan, Roi Danton, Curcaryen Varantir und die Einsatztruppen werden paralysiert und festgesetzt. Es stellt sich allerdings heraus, dass es die Eoracten sind, die die Terraner in das Innere von Evolux gebracht haben. Diese sind inzwischen unter der Führung von Kentona Tungra. Nachdem Colwin Heltamar die Eoracten von Evolux per Trividbotschaft von Eoracts Plan unterrichtet hat, Tare-Scharm in eine Negasphäre zu verwandeln, haben sich die Eoracten von ihrer ursprünglichen Mission losgesagt und sind ebenfalls bemüht, die Zelle zu vernichten. Sie scheiterten zwar dabei, konnten bei dieser Gelegenheit jedoch Rhodan und seine Männer vor dem Zugriff der Sathox retten. Woher die Regierung von Evolux in der Zwischenzeit den Standort der acht Stationen kannte, ist unklar.

Perry Rhodan entwickelt einen neuen Plan. Vor zwölf Millionen Jahren entwickelten die Yakonto aus der Proto-Chaotischen-Zelle die lichtlosen Keime, Splitter der Zelle, die Sonnen auslöschen können. Mit diesen sollen drei der Sonnen rund um Evolux gelöscht werden. Dies würde das Ende von Evolux bedeuten. Potentiell droht eine Kontaminierung weiterer benachbarter Sonnen durch die lichtlosen Keime, diese Kettenreaktion muss der GESETZ-Geber CHEOS-TAI verhindern. Varantir übernimmt das Kommando über den GESETZ-Geber. An Bord der SOL entwickeln die Wissenschaftler aus den lichtlosen Keimen SP-Manipulatoren, die nach einem ähnlichen Prinzip wie das Altrakulfth der Kelosker funktionieren. Die SP-Manipulatoren erschaffen jedoch ein künstliches Element der Kälte, wodurch der Fusionsprozess in den Sonnen aussetzt. Für den Einsatz wird die SOL erneut geteilt. Zwei Sonnen können erfolgreich gelöscht werden, bei der dritten scheitert der Versuch. Wie Fee Kellind über den Bordfunk mitteilt, hat ein Verräter den SP-Manipulator gestohlen.

In Anbetracht der drohenden Vernichtung von Evolux hat der Sequenz-Rat die NEUBEGINN in das System befohlen, ein weiterer Kosmokratenraumer mit weit überlegenen technischen Möglichkeiten. Nachdem Mahlia Meyun von SENECA erfahren hat, dass nicht die Eoracten sondern jemand von Bord der SOL die Einsatzkommandos auf Evolux verraten haben muss, kommt sie zu dem Schluss, dass Fee Kellind die Verräterin sein muss. Sie verschafft sich Zugang zu Kellinds privaten Aufzeichnungen, die den Verdacht bestätigen. Mahlia Meyun ruft Pravo Ylapp zu sich in die Medoabteilung. Kurz darauf erscheint Kellind, die wiederum Ylapp des Verrats bezichtigt, sie stirbt dabei jedoch durch einen Unfall mit einem TARA-Roboter.

Nach den Geschehnissen reflektiert Meyun die Lage erneut. Sie erkennt entscheidende Schwachstellen in dem, was bisher als Eoracts Plan vermutet wurde. Diese Überlegungen führen sie zu der Erkenntnis, dass nicht Kellind, sondern tatsächlich Ylapp im Bunde mit Eoract ist. Dies bestätigt sich ihr, als ihr eine offenkundige Lüge Ylapps bezüglich seiner Eltern bewusst wird. Als sie bei Ylapp den gestohlenen SP-Manipulator sucht, überrascht dieser sie und offenbart sich ihr als der Verräter. Im darauffolgenden Handgemenge stirbt Ylapp und der SP-Manipulator zersplittert. Kurz bevor es im Evolux-System zu einer Konfrontation zwischen CHEOS-TAI und der NEUBEGINN kommt, appelliert Perry Rhodan an den unbekannten Kommandanten der NEUBEGINN. Er kann glaubhaft darlegen, dass nur die Vernichtung der Proto-Chaotischen-Zelle die Katastrophe verhindern kann, da Ylapps Aussage, dass den Kosmokraten alle chaotarchischen Hinterlassenschaften in Tare-Scharm – und damit auch alle potentiellen neuen Chaoszellen – bekannt seien, vermutlich gelogen war. Die NEUBEGINN folgt seiner Argumentation und löst drei der acht Sonnen von Evolux auf, darunter auch die beiden schon beschädigten. Dies verhindert die Entstehung mehrerer Novae, Evolux muss nicht innerhalb kürzester Zeit evakuiert werden, ist jedoch langfristig dem Untergang geweiht. Die Proto-Chaotische-Zelle fällt in sich zusammen, Eoracts Bewusstsein verlischt und Tare-Scharm ist gerettet.

Nachdem die Gefahr abgewendet ist, verlässt Varantir mit CHEOS-TAI die Menschen. Seiner Aussage nach ist der lichtlose Keim aus dem zersplitterten SP-Manipulator noch aktiv und eine potentielle Gefahr für die Galaxis. Perry Rhodan wird auf Alaska Saedelaeres kobaltblaue Walze gebeten. Dort erfährt er von Eroin Blitzer, dass Alaska in einem Heilkoma liegt, weil er sich zu lange außerhalb der LEUCHTKRAFT aufgehalten hat. Eine im Voraus aufgezeichnete Nachricht von Saedelaere klärt ihn darüber auf, dass Alaska es war, der ihn nach Tare-Scharm geholt hat. Saedelaere hatte eine Spur der SOL entdeckt, konnte selbst als Beauftragter der Hohen Mächte jedoch nicht tätig werden. Nun hat er Eroin Blitzer den Auftrag gegeben, Perry Rhodan zurück in die Milchstraße zu schicken. Blitzer ignoriert diesen Auftrag jedoch und fordert von Perry Rhodan Wiedergutmachung für die Zerstörung von Evolux.