Eroin Blitzer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Eroin Blitzer ist ein Zwergandroid, der an Bord der LEUCHTKRAFT den Rang des Commo'Dyr einnimmt.

PR2578Illu.jpg
Der Commo'Dyr Eroin Blitzer
Heft: PR 2578 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Siehe Artikel: Zwergandroid.

Charakterisierung

Laut eigener Aussage war Eroin Blitzer in Abwesenheit der eigentlichen Kommandantin Samburi Yura der höchste Offizier an Bord der LEUCHTKRAFT. (PR 2538, S. 40)

Wie auch die Zwergandroiden Fallun Vierauf und N'tur Lind zeigte sich Eroin Blitzer zu Beginn der gemeinsamen Reise ausgesprochen skeptisch in Bezug auf die Rolle und die Qualifikation Alaska Saedelaeres bei der Suche nach Samburi Yura, der eigentlichen Kommandantin der LEUCHTKRAFT. (PR 2538)

Allerdings entwickelte sich im Laufe der Zeit so etwas wie eine tiefgreifende Freundschaft zwischen Blitzer und Saedelaere.

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt, bei Samburi Yuras ersten Besuch auf Tolmar, wurde Eroin Blitzers Vorgänger als Commo'Dyr, Baltus Dreiklang, von der Projektionsgestalt Gommrich Dranat der Entität Tafalla zerstört. Daraufhin ließ Samburi Yura Eroin Blitzer von der LEUCHTKRAFT anfertigen. Alle Hinweise auf den Besuch auf Tolmar wurden aus den Computersystemen der LEUCHTKRAFT gelöscht. (PR 2579)

Im April 1463 NGZ wurde Alaska Saedelaere in Terrania von dem Androiden Eroin Blitzer mit dem Beiboot ROTOR-G abgeholt und auf die LEUCHTKRAFT gebracht. Dort wurde Alaska mitgeteilt, dass Frau Samburi Yura verschollen wäre, und Alaska Saedelaere übernahm die Suche nach ihr. (PR 2538)

Erste Station dieser Reise war der Planet Kopters Horst in der Galaxie Totemhain. Dort bekam Saedelaere Hinweise darauf, dass eine Entität namens QIN SHI das so genannte BOTNETZ gestohlen hatte. Dieser Hinweis stand irgendwie mit dem Verschwinden von Samburi Yura in Verbindung. Auf einer Fibel, die Samburi Yura im Schrein der Ewigkeit zurückgelassen hatte, fand Saedelaere Koordinaten für sein nächstes Reiseziel. (PR 2538, PR 2539)

Die Koordinaten führten die LEUCHTKRAFT zur Immateriellen Stadt Connajent. Zur Erforschung von Connajent erhielt Alaska Saedelaere von dem Zwergandroiden den an Bord der Leuchtkraft befindlichen Anzug der Vernichtung. (PR 2558, PR 2559)

Auf der weiteren Suche nach Samburi Yura erreichte die LEUCHTKRAFT irgendwann erneut Tolmar. Hier nahm Alaska Saedelaere am Mahnenden Schauspiel vom See der Tränen teil, während Eroin Blitzer von Saedelaere die Aufgabe übertragen bekam, den Theaterkritiker Martus auf dessen Raumschiff PROTENOR GAVRAS aufzusuchen, um von ihm Informationen über das Reich der Harmonie zu erhalten. Auf der PROTENOR GAVRAS entdeckte Blitzer, dass alle Passagiere des Raumschiffs schon seit langem tot waren, und eine kurze Überprüfung Blitzers ergab, dass auch die Passagiere aller anderen Raumschiffe im Umkreis von Tolmar tot waren. So fand Blitzer heraus, dass es sich bei allen vermeintlichen Zuschauern wie auch bei den Schauspielern des Mahnenden Schauspiels um Projektionen der Entität Tafalla handelte. Schließlich rettete Blitzer Saedelaere vor Tafallas Projektionsgestalt Orsen Tafalla. (PR 2578, PR 2579)

Quellen

PR 2538, PR 2539, PR 2558, PR 2559, PR 2578, PR 2579, PR 2608, PR 2609, PR 2610, PR 2611