Tanwalzen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Person. Für das Raumschiff, siehe: TANWALZEN (Raumschiff).

Tanwalzen war für lange Zeit der letzte High Sideryt an Bord der SOL.

Erscheinungsbild

Er hatte kurze Beine, einen auffallend langen Oberkörper, braunes Haar, graue Augen und ein grobporiges Gesicht. (PR 1036) Die Wangenknochen waren stark ausgebildet, der Mund dünnlippig. (PR 1039) Er war circa 1,80 m groß. Sein watschelnder Entengang war typisch für ihn.

Charakterisierung

Tanwalzen hatte ein gutes Gedächtnis für Namen und Gesichter. (PR 1036)

Geschichte

Im Jahre 384 NGZ wurde er an Bord der SOL geboren, als diese den Kranen als Spoodie-Schiff in Vayquost diente. Tanwalzen trug den Titel eines High Sideryt, dessen Bedeutung er gar nicht mehr kannte. Anfangs jedoch hatte der Krane Tomason noch das Kommando über die SOL. (PR 1036) Infolge der Demaskierung des Orakels von Krandhor, das in Wirklichkeit Atlan war, erhielt Tanwalzen das volle Kommando über das Raumschiff. (PR 1050)

Im Februar 425 NGZ legte Atlan sein Amt als Orakel nieder und machte sich mit der SOL auf den Weg in die Milchstraße (PR 1051), wo das Schiff am 1. August 425 NGZ eintraf. Die als Geschenk für die Menschheit gedachten an Bord gelagerten Spoodies wurden von Seth-Apophis manipuliert und den Solanern eingesetzt. Alle Solaner handelten von diesem Zeitpunkt an ausschließlich im Interesse der Superintelligenz. (PR 1072) Die SOL landete im September 425 NGZ auf Terra. Die Solaner gaben vor, sich in die terranische Gesellschaft integrieren zu wollen. In Wahrheit wollten sie Schlüsselpositionen besetzen, um die Macht übernehmen zu können. Für Tanwalzen sollte der neue Posten des Oberbefehlshabers aller Raumflotten der Kosmischen Hanse und der LFT geschaffen werden. (PR 1081)

Das Vorhaben gelang nicht zur Gänze. Zwar wurde Tanwalzen vorübergehend das Kommando über die bis dahin von Bradley von Xanthen kommandierten zweiten terranischen Flotte übertragen, nachdem dieser von Caela unter Drogen gesetzt worden war, aber von Xanthen erholte sich bald und war dann wieder einsatzfähig. (PR 1082)

Im November 425 NGZ wurde Tanwalzen von Bradley von Xanthens Stellvertreter an Bord der RAKAL WOOLVER. Am 24. November wurde der Solaner vom Einfluss der Spoodies befreit.

An Bord der BASIS nahm Tanwalzen im Januar 426 NGZ an der Reise zum Duurdefil teil und leitete im Folgemonat eine aus drei Kreuzern bestehende Expedition zur Erkundung des Frostrubins.

Am 19. Februar 426 NGZ erhielt er von Perry Rhodan das Kommando über die PRÄSIDENT, mit der er zu Beobachtungszwecken im Sektor Frostrubin verblieb. (PR  1099)

Am 9. März wurde Tanwalzen Zeuge der Ankunft der Endlosen Armada. Es konnte noch ein Funkspruch in Richtung Milchstraße abgesetzt werden, um die Galaktische Flotte zu alarmieren. Tanwalzen war zusammen mit dem Haluter Icho Tolot bemüht, Informationen über die Riesenflotte zu erlangen. (PR 1099, PR 1100)

Als die PRÄSIDENT von einer Armadaeinheit der Cygriden mittels Goon-Blöcken festgesetzt wurde, machte sie am 7. Mai 426 NGZ mit der Endlosen Armada den Sturz durch den Frostrubin mit. (PR 1103, PR 1108)

Tanwalzen gelang es Ende November 426 NGZ nach einem Intermezzo in der Hohlwelt Silkan, die PRÄSIDENT im Vier-Sonnen-Reich wieder mit den anderen Schiffen der Galaktischen Flotte zu vereinigen. Gemeinsam unter der Führung der BASIS verließen sie das Vier-Sonnen-Reich und steuerten den Stützpunkt BASIS-ONE an. (PR 1134, PR 1142)

Nachdem Liam Lotz mit der SEDAR zum Stützpunkt BASIS-ONE zurückgekehrt war und von dem Schicksal Saliks, Guckys und Tschubais berichtete, übernahm Tanwalzen das Oberkommando über die Operation Hornissenschwarm. Dabei sollten die 5000 Raumschiffe der Galaktischen Flotte den Schmiedewall attackieren und gleichzeitig alle Space-Jets und TOPSID-Jets, insgesamt circa 40.000 Einheiten, ausschleusen und zur Schmiede vorstoßen lassen. Nachdem Salik, Tschubai und auch Gucky befreit worden waren, kehrte Tanwalzen am 14. Dezember mit den restlichen Einheiten zum Stützpunkt BASIS-ONE zurück. (PR 1144)

Ende Februar wurde der Stützpunkt BASIS-ONE geräumt und Tanwalzen begab sich mit der PRÄSIDENT und der gesamten Galaktischen Flotte auf den Weg zum Loolandre. Während des Fluges wurden Aktivitäten von den Hilfsvölkern der negativen Superintelligenz Seth-Apophis beobachtet. (PR 1160)

Als die BASIS schließlich am 18. Mai das Loolandre erreichte, beteiligte sich Tanwalzen an der Operation Winzling. Gemeinsam mit Icho Tolot versuchte er weitere Informationen zum Loolandre zu sammeln. Am 27. Mai kam es zu einem Angriff der Silbernen. Sie lösten einen Psi-Schlag aus und sämtliche Galaktiker fielen in eine tiefe Bewusstlosigkeit. Tanwalzen geriet in Gefangenschaft der Silbernen, als Nachor die Silbernen entmachtet hatte wurden die Gefangenen befreit. Im Anschluss brach er mit der BASIS und der Endlosen Armada zur heimatlichen Milchstraße auf. Diese wurde am 1. Dezember erreicht. (PR 1188, PR 1197, PR 1199, PR 1201)

Ehrungen

Ihm zu Ehren wurde das Ultraschlachtschiff TANWALZEN benannt. (PR 2604)

Quellen

PR 1036, PR 1081, PR 1082, PR 1099, PR 1100, PR 1103, PR 1108, PR 1134, PR 1142, PR 1144, PR 1160, PR 1188, PR 1197, PR 1199, PR 1201, PR 2604