Aitheran ruft

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1160)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1160)
PR1160.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Aitheran ruft
Untertitel: Gefahr für die Galaktische Flotte – die Unheimliche ist erwacht
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Seth-Apophis, Harman, Perry Rhodan, Gesil, Waylon Javier, Jercygehl An
Handlungszeitraum: 2. - 11. März 427 NGZ
Handlungsort: M 82
Report:

Ausgabe 103: Die Milchstraße und ihre Nachbarn in der Unendlichkeit

Lexikon: Anschmiten, Merg Coolafe, Öhna Näjahrs
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 138

Handlung

Die Räumung des Stützpunkts BASIS-ONE hält bis Ende Februar 427 NGZ an. Die Galaktische Flotte startet am 2. März, und das Ziel ist vom Armadaprinzen definiert, das Loolandre. Für Atlan und die SOL hat Perry Rhodan eine entsprechende Botschaft hinterlassen.

Am 5. März wird die Galaktische Flotte auf einen Planeten aufmerksam, der die Siegelaura Seth-Apophis' trägt. Redworld wird zum vorläufigen Ziel erklärt und vom BASIS-Kreuzer SEGOVIA angeflogen. Dort taucht dann das drei Meter große und vierarmige Wesen Harman auf. Er bezeichnet sich als Bote der Ipotherape und verkündet ihr Ziel, nämlich die Versklavung der Galaktiker. Harman löst sich in Nichts auf und erweist sich damit als Projektion.

Der Flug wird fortgesetzt, und wie an den Tagen zuvor werden Kämpfe zwischen den Einheiten der Endlosen Armada und Flotten der Hilfsvölker der negativen Superintelligenz beobachtet. Währenddessen hat Gesil mit Nachor von dem Loolandre ein Gespräch. Auch der Armadaprinz ist wie sie ein Heimatloser, denn er weiß so gut wie gar nichts über das Loolandre.

Am 7. März kommt es zu einem Angriff durch ein Hilfsvolk Seth-Apophis' auf die Galaktische Flotte. Die Fremden können aber vertrieben werden, und es gibt auf beiden Seiten fast keine Verluste. Einige Stunde später greift die Superintelligenz direkt an. Mit ihren psionischen Jetstrahlen macht sie Tausende Galaktiker zu ihren Agenten, die um die Macht an Bord der Raumschiffe kämpfen. Die Abwehr organisieren Jen Salik, Gesil, Carfesch, Alaska Saedelaere und Jercygehl An mit seinen Cygriden. Unter ihnen befinden sich keine Agenten, denn sie sind durch ihre Armadaflammen unangreifbar für Seth-Apophis.

Trotz aller möglichen Maßnahmen werden immer mehr Menschen zu Agenten wider Willen. Davon ausgeschlossen bleiben die Zellaktivatorträger, Mutanten und Mentalstabilisierte. Nach 24 Stunden versuchen die Cygriden schließlich, mit dem Theben-Schiff MOTUL zu fliehen. Es wird jedoch durch die Hamiller-Tube vereitelt. Die Macht liegt jetzt bei den Agenten, und Waylon Javier führt die Flotte am 11. März in eine Dunstwolke. Dort schwenkt die BASIS in einen  Wikipedia-logo.pngOrbit um den Planeten Aitheran ein.

Innenillustrationen