Harno (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Energiewesen der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Harno (Begriffsklärung).

Harno ist eine kugelförmige Entität, ein Energiewesen. Nach seinem Namen gefragt, antwortete es einfach mit »Ich bin ich«. Bei der Begegnung mit Timothy Harnahan nahm es dessen alten Spitznamen »Harno« an. (PR Neo 15)

Allgemeines

Harno lebt vom Sternenlicht. Er braucht eine kritische Menge an Energie für die Umwandlung in seine Reisegestalt, um frei im All reisen zu können. Mit der Reisegestalt zeigen sich auf Harnos Kugelkörper goldene und silbrige Lichtspiele. (PR Neo 15)

Es kann unterschiedliche Größen annehmen, von einer faustgroßen Kugel bis zu einer Größe, die ein ganzes Raumschiff umfasst. Harno zeigt sich in einem Licht, das in allen Farben des Regenbogens schillert, und hat eine lebendige Aura. Emotionen verändern seine Farben. Trauer zeigt sich zum Beispiel in blauen und violetten Farbtönen. (PR Neo 15)

Paragaben

Mit anderen kann Harno telepathisch kommunizieren. Er kann weit entfernte Ereignisse in einer räumlichen Darstellung zeigen. (PR Neo 15)

Geschichte

Nach eigenen Angaben war Harno der Einzige seiner Art und zufällig geschaffen worden »aus dem Licht der Sterne und den Winden des Kosmos«. Er sei entstanden, lange bevor auf der Erde die Menschen gelebt hätten. Seitdem wanderte er durch das Universum. (PR Neo 15)

   ... todo: Gefangennahme ...

8000 Jahre v. Chr. entdeckte Kommandant Cerbu an Bord der IGITA im zweiten, äußeren Ring um das System eine Energieemission auf dem Kleinplaneten 00426. Harno war gefangen vom dunklen Sänger, einer seit Jahrtausenden verlassenen Station aus dunklem Metallkristall. Der Kommandant, der Chefwissenschaftler Terkam da Camur und I'vere fanden ihn. Das Scheinwerferlicht gab ihm neue Energie. Stern, wie Harno sich von seinen Rettern nennen ließ wollte Atlan da Gonozal treffen, ihn vor Gefangenschaft warnen und ihm einen Transmitter zum Geschenk machen. (PR Neo 78, Kap. 6, 11)

Die IGITA sprang mit Stern und dem Transmitter an Bord nach Larsaf III. Dort reihte er sich in den inzwischen tobenden Abwehrkampf gegen die Methans ein, die ins Larsaf-System eingefallen waren. Sie verloren jedoch die Kontrolle. Die IGITA sprang. Der Transmitter setzte sich selbst zusammen. Aus ihm trat der Goldene Atos Dariq, der unverzüglich Atlan da Gonozal sprechen wollte. Als der nicht erreichbar war, begann der Goldene die Mannschaft zu töten. Nur durch die Aufbietung aller Kräfte Sterns, konnte Atos Dariqs Schutzschirm durchbrochen werden. Atos Dariq löste sich in einem grünem Flimmern auf. Den Transmitter hatte er vorher zerstört. Den Todesstoß empfängt die IGITA von Methanschiffen, die die Verfolgung aufgenommen hatten. Stern und Cerbu überlebten als einzige den Absturz. Der Kommandant starb jedoch kurz darauf. (PR Neo 78, Kap. 15)

Harno war 10.000 Jahren lang im arkonidischen Schweren Kreuzer IGITA unter der Oberfläche des Saturn-Mondes Titan gefangen. Abgeschnitten vom Sternenlicht wurde Harno immer schwächer und konnte aus eigener Kraft nicht fliehen. (PR Neo 15)

Als zwei arkonidische Aufklärer im Juni 2036 durch die Wolkenschichten des Titan flogen, sendete er mit letzter Kraft ein starkes Signal an die Aufklärer. Thora da Zoltral nahm zwar den Impuls wahr und identifizierte ihn als arkonidischen Energieerzeuger, ging ihm jedoch nicht weiter nach. (PR Neo 15)

Am 3. August 2036 suchten Timothy Harnahan, Julian Tifflor und Mildred Orsons mit einem Aufklärer die IGITA auf. Harno war mittlerweile so schwach, dass er Harnahan erst in der IGITA kontaktieren konnte. Bei der Kontaktaufnahme zeigte er auf seiner Oberfläche ein etwa zeitgleich stattfindendes Gespräch von Perry Rhodan und Thora da Zoltral auf der Planetenoberfläche von Lannol. (PR Neo 15)

Mithilfe der Gruppe um Timothy Harnahan konnte Harno seine Energie im Licht der Sonne aufladen. Nach eindringlichem Bitten von Timothy nahm Harno ihn in sich auf. (PR Neo 15)

Kurz bevor Harno seine Reise fortsetzte, übergab er einen Code an Julian Tifflor, mit dem kurz darauf Crest da Zoltral Zugang zu dem arkonidischen Raumschiff TOSOMA erhielt. (PR Neo 15)

Im Jahre 2037 berichtete Ernst Ellert, dass Harno von je ein Einzelgänger gewesen sei. Doch seit der Aufnahme von Harnahan sei Harno unberechbar geworden. (PR Neo 62)

   ... todo: Weitere Geschichte PR Neo 149, PR Neo 160, PR Neo 198 ...

Quellen

PR Neo 15, PR Neo 62, PR Neo 78