Ingolf Thaler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Ingolf Thaler.jpg
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Ingolf Thaler (* 1946) erweiterte das Risszeichnerteam in der Mitte der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts und war der dritte Risszeichner, nach Bernard Stoessel und Rudolf Zengerle.

Die Troika Zengerle-Thaler-Stoessel und deren Zeichstil gehört zur klassischen Epoche der Risszeichnungen.

Zu den herausragenden Erfindungen von Ingolf Thaler für die Risszeichnungen gehören die Rotationsaggregate, die Kausaldependenz (Aggregatekonstruktionen in einem logischen Zusammenhang) und die Aufschnittmethode (Einblick in die Konstruktion), sowie als vierte Erfindung noch die Schemazeichnung anstelle der Nummernkreise in der Risszeichnung. Diese Techniken in seinem Zeichenstil waren so gut, dass Rudolf Zengerle seinen anfänglichen Zeichenstil aufgab und den von Ingolf Thaler übernahm.

Risszeichnungen

Risszeichnungen der Perry Rhodan-Heftserie

Atlan-Heftserie

Weblink