Inkar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Arkonide Inkar war Kommandant des arkonidischen Schlachtkreuzers PAITO zur Zeit des Untergangs von Atlantis.

Charakterisierung

Er war jung und tatenhungrig. (PR 60 E)

Geschichte

Die von Inkar kommandierte PAITO gehörte im 8. Jahrtausend v. Chr. zum von Atlan kommandierten 132. Imperium-Einsatzgeschwader. Inkar war somit an der Entmachtung des Administrators Amonar im Larsaf-System sowie an der Umsiedlung der von Zakreb V stammenden Kolonisten von Larsa nach Larsaf III beteiligt. Letztere wurde von Inkar organisiert. (PR 60 E)

In der 35. Auffangschlacht gegen die Methanatmer wurde die PAITO wrackgeschossen und war nicht mehr einsatzfähig. Auf Alaget III erhielt Inkar das Kommando über einen neuen Schlachtkreuzer, dem er ebenfalls den Namen PAITO gab. (PR 60 E)

Atlans nunmehr aus 45 Schiffen bestehendes Geschwader wurde erneut ins Larsaf-System beordert. Die dortigen Kolonisten hatten Notrufe abgesandt. Beim Kampf gegen Lebewesen aus einem anderen Universum, die unzählige Bewohner der Planeten Larsa und Larsaf III verschwinden ließen, bemühte sich Inkar persönlich um die Rettung einiger in Gefahr geratener Kolonisten. Diese wurden kurzerhand mittels eines breit gestreuten Traktorstrahls in die PAITO gezogen. Im Verlauf der Ereignisse gingen letztlich alle Einheiten des Geschwaders außer der PAITO, der ASSOR und der TOSOMA verloren. (PR 60 E)

Inkar bestimmte über den westlichen Kontinent der Erde und dessen Ureinwohner. Von den Eingeborenen wurde Inkar zu einer Art Gottkönig erklärt und der »Inka« genannt. Das Sonnensymbol von Atlans Familie wurde als göttliches Symbol verehrt.

Inkar starb während der Kampfhandlungen gegen die Druuf.

Quellen

PR 60, PR 70