Marcus Clay

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Major Marcus Clay war Angehöriger der Explorer-Flotte.

Erscheinungsbild

Er hatte ebenholzschwarze Haut. (PR-TB 90)

Paragabe

Marcus Clay war Empath und konnte die Gefühle anderer Lebewesen wahrnehmen. (PR-TB 90)

Charakterisierung

Er war ein kluger und umsichtig handelnder Mensch, der sich in seiner Freizeit mittels Hypnoschulungen weiterbildete und dem Zigarren rauchen frönte. (PR-TB 90)

Geschichte

Marcus Clay konnte eine Sonderausbildung zum Nexialisten auf der Nexial Academy in Concordia City auf der Venus vorweisen. Ab dem Jahr 2528 war er Kommandant der EX-6886. (PR-TB 90)

Die EX-6886 hielt sich im Jahr 2535 im Sonnensystem EX-G-4884-vac. auf, um das System auf seine Eignung zur Kolonisierung zu untersuchen. Dort traf der Explorer auf die akonische PONTUSA. Beide Schiffskommandanten erhoben Anspruch auf Vurla, den dritten Planeten des Systems. Als die EX-6886 einen Hyperfunkspruch absetzte, eröffnete die PONTUSA das Feuer und zerstörte das Überlichttriebwerk und die Hyperfunkanlage der EX-6886. Clay ordnete daraufhin den Rückzug auf den Mond Vu-Alpha an. (PR-TB 90)

Da die Akonen Vurla aufgrund des Verschwindens zweier ihrer dort gelandeter Beiboote als einen »gefährlichen Planeten« einstuften, entschlossen sie sich, ihn mit Arkonbomben zu vernichten. Bevor das Vorhaben umgesetzt werden konnte, erschien der vom Funkspruch der EX-6886 alarmierte Schlachtkreuzer WEGA im System und vertrieb die Arkoniden. Die PONTUSA kehrte einige Zeit später mit einer akonischen Flotte zurück. Auch die Terraner bekamen Verstärkung von weiteren Schiffen. Beide Parteien standen daraufhin kurz vor einer militärischen Auseinandersetzung. (PR-TB 90)

Auf Vu-Alpha entdeckte die Besatzung der EX-6886 die etwa 400 Jahre alte Raumsonde eines Schiffes namens CONSTRUCTOR. Die darin gespeicherten Aufzeichnungen erzählten von der Havarie des Schiffes auf Vurla. (PR-TB 90)

Bevor eine offene Auseinandersetzung ausbrechen konnte, erschien das Intergalactic Peace Corps auf der Bühne der Auseinandersetzung, um die Vorgänge auf dem Planeten zu untersuchen. Leutnant Istvan Godunow begleitete die IPC-Diplomaten auf ihrer Mission. (PR-TB 90)

Wissenschaftler der EX-6886 entdeckten unterdessen eine weitere Sonde der CONSTRUCTOR. Deren Nachricht machte klar, dass auf Vurla Nachkommen terranischer Siedler leben könnten. Während beide Flotten auf Ergebnisse der Untersuchungen warteten, kontaktierte Marcus Clay die PONTUSA. Der akonische Expeditionsleiter Satran von Karsis suchte den Explorer mit einem Beiboot auf und beschloss, Vurla gemeinsam mit Marcus Clay in Raumanzügen aufzusuchen und das IPC zu unterstützen. Die EX-6886 blieb auf Vu-Alpha zurück. (PR-TB 90)

Dort trafen sie auf Yokish Kendall, den Chefdiplomaten des IPC. Gemeinsam gelang es ihnen, das Geheimnis einer aus der Schiffspositronik der CONSTRUCTOR, Siedlernachkommen und der Flora und Fauna Vurlas entstandenen Gemeinschaftsintelligenz aufzudecken. (PR-TB 90)

Quelle

PR-TB 90