Medorakt (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Ein Medorakt ist ein omnitischer Medotank, der insbesondere dazu dient, Akolythen zu stabilisieren, die sich gerade in der Metamorphose zum Omniten befinden.

Übersicht

Ein Medorakt kann einen Akolythen oder einen Omniten aufnehmen und ihn selbstständig medizinisch versorgen. (PR Neo 237)

Äußerlich ist ein Medorakt ein ovales Gebilde, das einem Sarkophag ähnelt. Ronald Tekener beschrieb es als eine Badewanne mit Deckel. (PR Neo 237, Kap. 24)

Da Medorakte hauptsächlich zur Behandlung von Akolythen dienen, kann ein Medorakt jederzeit die nötigen Impulse abstrahlen, um die Tore zum Gadenhimmel zu öffnen, die sich in den Schwarzen Löchern des Almonidrasystems verbergen. Dies geschieht allerdings nur dann, wenn sich ein Akolyth in dem Medorakt befindet. (PR Neo 237, Kap. 27)

Aus dem biologischen Material, das während der Metamorphose eines Akolythen zum Omniten abgestoßen wird, fertigt das Medorakt einen Paternalen. (PR Neo 238, Kap. 9)

Geschichte

Im Jahr 2090 benutzte die Besatzung der CREST II ein aus Jad-Kantraja erbeutetes Medorakt, um die Verbindung in den Gadenhimmel zu öffnen, damit sie angreifenden Shafakkraumern entgehen konnte. Damit dies möglich war, musste sich der Akolyth Merkosh dem Medorakt anvertrauen, obwohl er zu diesem Zeitpunkt nicht willens war, die Metamorphose zum Omniten abzuschließen. (PR Neo 237)

Quelle

PR Neo 237, PR Neo 238