Nome Tschato

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Terraner. Für weitere Bedeutungen, siehe: Nome Tschato (Begriffsklärung).

Nome Tschato, genannt »Tschato der Löwe«, war Oberstleutnant der Solaren Flotte und der legendäre Kommandant des Schlachtkreuzers LION.

PR0191Illu 1.jpg
Nome Tschato, 2329
Heft: PR 191 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Er war ein Zwei-Meter-Hüne afrikanischer Abstammung. Nicht zuletzt wegen seiner typischen Körperhaltung, mit breiten herabhängenden Schultern, einer Raubkatze gleich, die in der Sonne döst, doch jederzeit bereit Sekunden später hellwach zum Angriff überzugehen wurde er auch »Tschato der Löwe« genannt.

Charakterisierung

Er hatte einen grimmigen Humor.

Geschichte

Tschato erhielt sein Offizierspatent im Jahre 2316 und wurde 2322 zum Kommandanten der LION befördert. (PR-TB 55 (Zaubermond) – »Hoschpians unautorisierte Chroniken des Solaren Imperiums«)

Im Jahre 2329 rettete er die von Iratio Hondro verschleppten Perry Rhodan, Reginald Bull und Atlan. (PR 191) Anschließend verfolgte er zusammen mit einer Flotte der USO Waffenschmuggler. (PR 192)

Später im Jahr entdeckte er das letzte Versteck von Hondro, das Whilorsystem, und hob es mit seiner Besatzung aus. (PR 197, PR 198)

2340 war Tschato als Urlauber mit Genehmigung Julian Tifflors an der Entdeckung des Planeten Glynth beteiligt, wo der Pirat Tharc Aulaire vor etwa 400 Jahren begonnen hatte, einen Plan zur Bekämpfung der Degeneration der Arkoniden umzusetzen. Tschato gelang es, zusammen mit Tharc Yser, einem Nachkommen Aulaires, in die Positronikzentrale von Glynth einzudringen. Für diesen Einsatz wurde er von Atlan persönlich belobigt. (PR-TB 20)

Im Juli des Jahres 2341 erhielt Tschato, immer noch Kommandant der LION, von Perry Rhodan den Auftrag, die Entführungen von Kindern von der Erde aufzuklären. Zu den Entführten gehörte auch der Sohn eines seiner Offiziere. Tschato konnte die Kinder retten, handelte aber eigenmächtig und unter Verstoß gegen dienstliche Vorschriften, so dass er nicht befördert werden konnte. (PR-TB 25)

Direkt nach der Lösung des Falls um die verschwundenen Kinder plante Tschato wieder eine eigenmächtige Aktion. Er sollte bei einem Agentenaustausch einen Akonen eintauschen und setzte ihn bei der Überführung so unter Druck, dass der Akone den Standort eines Waffenlagers verriet, das Tschato ausheben wollte. (PR-TB 25)

Nachdem am 17. Mai 2342 Joaquin Serrano, der Kapitän des Frachtraumers GOVERNOR, während einer Transition spurlos verschwunden war, untersuchte Tschato das Verschwinden. Während einer weiteren Transition mit der GOVERNOR gerieten Tschato, Scottie Justine und vier weitere Besatzungsmitglieder in die Gewalt einiger Sanguroll, die ihre Körper übernahmen. Während ihrer körperlosen Zeit im Sechsstab kamen sich Tschato und Justine sehr nahe. Durch die Hilfe von Rm'lerath, einem Sanguroll, gelangten auch Justine und Tschato wieder zurück ins Einsteinuniversum und ihren eigenen Körper. Es ist unklar, ob Tschatos Gefühle für Justine weiter anhielten. (PR-TB 41)

2361 hatte er das Kommando auf dem Schweren Kreuzer WHIP inne, während sich die LION in der Werft befand. (PR-TB 37)

Ehrungen

Die NOME TSCHATO war um die Jahreswende 3433/3434 das Flaggschiff von Reginald Bull. (PR 434)

Die SJ-MP 78, ein Beiboot der MARCO POLO, erhielt den Namen NOME TSCHATO. (PR 556)

Quellen