Die Vollstrecker

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A480)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 480)
A480 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustrationen
Zyklus: König von Atlantis
Titel: Die Vollstrecker
Untertitel: Begegnung mit den Sklaven des Dunklen Oheims
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Dirk Geiling (2 x)
Erstmals erschienen: 1980
Hauptpersonen: S. M. Kennon, Sator Synk, Bördo, Ortuga, Grufthüter
Handlungszeitraum: 2650
Handlungsort: Pthor
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Nachdem es Sinclair Marout Kennon, Sator Synk, Bördo und Ortuga gelungen ist, aus den Verliesen der Rotroben zu entkommen, machen sie sich auf den Weg, das Geheimnis der Herkunft der dürren Männer in den bodenlangen roten Roben zu lüften. Ortuga, dessen Geist im Körper eines Mannes mit Büffelkopf gefangen ist, hofft zudem darauf, die Tafel des Lebens zu finden, die sein schreckliches Dasein bewirken. Er ist nämlich über Jahrmillionen als Bewusstsein eingesperrt gewesen, und nun im Körper eines biologisch unsterblichen Lebewesens materialisiert. Er wünscht sich nichts sehnlicher als endlich sterben zu können.

Unterwegs wird die kleine Gruppe mehrfach von der riesigen Yuugh-Katze angegriffen. Die Spur der Rotroben führt bis zur Quelle des Lebens. Von Grufthüter, einem uralten Techno, erfahren Kennon und seine Begleiter, dass alle Technos nach Erreichung des Alters von 80 Jahren in die Unterwelt von Pthor zur Quelle des Lebens geschickt werden. In diesem Plasmasee werden ihre Körper aufgelöst, und aus daraus steigen auch neue Technos heraus, die binnen Stunden zum Erwachsenenalter heranreifen, geschult und an die Oberfläche gebracht werden. Aber seit Technos zurückgekommen sind, die vom Sturz der Herren der FESTUNG sowie der Regentschaft der Odinssöhne berichteten, produziert die Quelle des Lebens keine neuen Technos mehr, sondern überschwemmt das Höhlenlabyrinth der Unterwelt mit den dürren Gestalten in ihren roten Roben.

Kennon und Ortuga gelingt es, bis zur eigentlichen Quelle vorzustoßen. Dort finden sie die von Ortuga gesuchte Tafel des Lebens und können sie zerstören. Ortuga springt in den Plasmasee, und der Körper des Büffelkopfmenschen wird darin aufgelöst. Aber sein Bewusstsein wird mit seinem wahnsinnigen Wirt zwischen die Universen geschleudert, anstatt endlich zu sterben.

Auf dem Rückweg Kennons zu Sator Synk und Bördo, die beim Grufthüter zurückblieben, kommt es zum Kampf mit der Yuugh-Katze und mehreren Vollstreckern. Überrascht stellt der USO-Spezialist fest, dass die Riesenkatze die Rotroben ebenso angreift wie den Eindringling. Das daraus entstehende Chaos nutzt Kennon zur Flucht, und stößt erneut zu Bördo und Synk. Mit letzter Kraft und Unterstützung der Yuugh-Katze entkommen Kennon, Synk und Bördo durch einen Transmitter in die FESTUNG auf der Oberfläche des Dimensionsfahrstuhls. Als sie sich gerade vom Entzerrungsschmerz erholt haben, finden sie überall schlafende Pthorer vor, und nach wenigen Minuten können auch sie sich dem Zwang zu schlafen nicht mehr entziehen.

Anmerkungen

  • Es wird zwar nicht erwähnt, aber vermutlich ist VONTHARA dafür verantwortlich, dass alle Pthorer in Tiefschlaf gesunken sind.
  • Kurz bevor sie per Transmitter abgestrahlt werden, erfahren die drei Gefährten, dass sich die Rotroben als Vollstrecker bezeichnen.

Innenillustrationen