Dorgon 41 - Der Xamouri

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon41)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Cartwheel-Zyklus
Hefte 33 – 47

37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 41)
041-180.jpg
© PROC
Zyklus: Cartwheel-Zyklus
Hefte 33 – 47
Titel: Der Xamouri
Untertitel: Der Lebensweg eines Sohnes des Chaos
Autor: Aki Alexandra Nofftz
Titelbildzeichner: Klaus G. Schimanski
Erstmals erschienen: 12. Oktober 2015
Hauptpersonen: Cau Thon, Gyrat, Ansunara, Selvelin, Jadranka, Endrass, Myron Reburs, MODROR
Handlungszeitraum: 1296 NGZ
Handlungsort: Xamour, Seshonaar
Kommentar: »Sohn des Chaos« von Martin Schuster
Glossar: Xamour / Xamouri / Geschichte der Xamouri / Nesjorianer
Besonderes:

Band 41 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Zusätzliche Formate: Hardcover Sterneninsel Cartwheel
(Dorgon-Romane 38 – 42)

Handlung

Xamour, Ende März 1296 NGZ

Cau Thon wurde gefangen genommen. Er berichtet Aurec, Gucky, Gal’Arn und Joak Cascal von seinem Leben auf Xamour, bevor er zum Sohn des Chaos wurde.

Xamour, Vorzeit

Die Xamouri leben abgelegen von Chepri, der einstigen Heimatgalaxie der Kemeten und treten ihre Nachfolger als Wächter des Kosmonukleotids TRIICLE-3 an. Der Kosmokrat Sipustov rekrutiert die Xamouri für die Kosmokraten. Sie sollen TRIICLE-3 vor Angriffen durch die Chaotarchen und den Kosmotarchen MODROR schützen. Die Xamouri verrichten ihren Dienst zunächst vorbildlich, doch im Laufe der Jahrhunderte verändert sich die Gesellschaft.

In Folge eines Angriffs der Mächte des Chaos auf TRIICLE-3 wird der Zellaktivator von Gyrat, der die Xamouri 26.000 Jahre lang anführte, zerstört. Weil die Xamouri darauf nicht vorbereitet sind, holen sie sich Hilfe bei den interstellaren Handel treibenden Quhrd. In den folgenden 400 Jahren übernehmen diese nach und nach vollständig die ökonomische Macht und anschließend auch die politische. Einige wenige Xamouri rebellieren gegen die Knechtschaft und starten einen 200 Jahre währenden Langzeitplan: Sie gründen die Xamouri AG und schlagen die Quhrd mit ihren eigenen Waffen: Sie führen einen Wirtschaftskrieg, der die Quhrd vertreibt. Doch dieser Kampf führt zu einer durch und durch ökonomisierten Gesellschaft, in der Nutzloses und Nichtgewinnbringendes keinen Platz mehr hat. In diesem Wirtschaftssystem steht einzig und allein das Wachstum im Vordergrund.

Xamour, 28.900 Jahre v.Chr.

Cau Thon ist ein junger Xamour, der wenig mit der Doktrin der Xamour AG anfangen kann. Er pflegt ein gutes Verhältnis zu seinem Großvater, der das System auch ablehnt. Drei Jahre später wird sein Großvater durch ein neues Gesetz gezwungen, eine Entsorgungspille zu nehmen und Selbstmord zu begehen. So ergeht es allen Xamouri, die nicht mehr wirtschaftlich rentabel sind, zumeist Alte, Arbeitslose und im Sinn der Gesellschaft Taugenichtse. Cau Thon ist entsetzt, doch er ist nur allein und kann gegen das System nichts unternehmen. Im Laufe der Jahre lernt er Ansunara kennen und lieben. Beide teilen einen freien Geist und wollen Xamour verbessern. Doch sie sind Gefangene in einem herzlosen System, in dem es einzig und allein um Geld geht.

Die Xamour gehen nun sogar so weit, dass sie den Kosmokraten ihre Dienste in Rechnung stellen. Sipustov geht auf die Forderungen der Xamouri nicht ein und schickt stattdessen eine Strafflotte. Die Nesjorianer unter dem Kommando von Endrass richten ein Massaker unter den Xamouri an, die der Flotte wenig entgegensetzen können. Endrass’ Auftrag ist die Auslöschung der gesamten Spezies. Cau Thon und Ansunara überleben den Völkermord zunächst, doch die Nesjorianer verschonen niemanden. Endrass ermordet auch Ansunara. Cau Thon bestattet sie und schwört Rache. Er tötet den Kommandanten der Nesjorianer und verlässt die entvölkerte Welt Xamour.

Cau Thons Reise führt ihn in die Nachbargalaxie Seshonaar. Dort arbeitet er zunächst als Türsteher. Er verliebt sich in eine Einheimische, doch sie wird ebenfalls ermordet. Cau Thon jagt den Mörder quer durch die Galaxie und stößt dabei auf einen Ritter der Tiefe namens Myron Reburs, der ebenfalls nach diesem Erksos sucht. Beide werden zu Verbündeten, obgleich Cau Thon genau weiß, dass ein Ritter der Tiefe im Dienst der Kosmokraten steht und mit den Völkermördern und Mördern von Ansunara sympathisiert. Reburs macht den letzten Xamouri zu seinem Orbiter und sie verbringen zwei Jahre miteinander. Sie reisen nach Norgan-Tur. Cau Thon sieht den Dom Kesdschan. Als sie abreisen, vollendet Cau Thon seine Rache und tötet Reburs. Er stiehlt dessen Raumschiff KARAN.

Cau Thon fliegt jahrelang ziellos mit der KARAN durch das Weltall, bis MODROR mit dem verbitterten Xamouri Kontakt aufnimmt. Er rekrutiert ihn als Sohn des Chaos und verleiht ihm einen Zellaktivator. Cau Thon soll die Mächte der Ordnung fortan überall bekämpfen. Im Laufe der Jahrtausende schlägt Cau Thon viele Schlachten und wird von MODROR und Rodrom beauftragt, sich um die Milchstraße zu kümmern. Er berichtet von der Genmanipulation von Cauthon Despair und der Ermordung seiner Eltern und der Besatzungsmitglieder der HAWKING. Er erzählt, wie er alle potenziellen Verbündeten von DORGON bekämpfte, so auch die Ritter der Tiefe in Shagor.

Xamour, März 1296 NGZ

Cau Thon beendet seine Erzählungen. Aurec und die anderen sind ratlos. Sie dachten, MODROR sei wie DORGON eine Superintelligenz, doch er scheint mächtiger zu sein. Cau Thon quittiert ihre Vermutungen nur mit einem Lachen.

Links