Dorgon 83 - Die Saggittor-Offensive

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon83)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99

79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 83)
083-180.jpg
© PROC
Zyklus: Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99
Titel: Die Saggittor-Offensive
Untertitel: Jenmuhs greift nach dem Rest Cartwheels
Autoren:

Jens Hirseland und Michael Berg

Titelbildzeichner: Heiko Popp
Erstmals erschienen: 28. November 2016
Hauptpersonen: Pace Joharr, Jaaron Jargon, Akaho da Purok, Rosan Orbanashol-Nordment, Werner Niesewitz, Reynar Trybwater, Emperador de la Siniestro, Nataly Andrews, Kathy Scolar, Cauthon Despair, Uwahn Jenmuhs, General Red Sizemore, Terz da Eskor, Orlando de la Siniestro, Rauoch, Mirus Traban, Arif Chul
Handlungszeitraum: Februar – April 1306 NGZ
Handlungsort: Cartwheel
Kommentar: Jürgen Freier
Glossar: Reynar Trybwater / Red Sizemore / Rauoch / Feretor
Besonderes:

Band 83 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Handlung

Akaho da Purok wird nach Lingus versetzt, wo er nun ermitteln kann. Am 9. Februar 1306 NGZ treffen sich die Chefs der CIP dort, darunter auch der Minister für die Artenbestandsregulierung, Reinhard Katschmarek. Das StraLa-1 wird inspiziert. Derweil gelingt es der CIP, den Kontakt von Akaho da Purok zu enttarnen. Sie wird von der CIP in eine Falle gelockt und am 10. Februar 1306 NGZ verhaftet. Niesewitz forscht außerdem nach dem Verbleib von Roland Meyers und den weiteren Deserteuren.

Am 11. Februar 1306 NGZ bricht das letzte Kapitel der USO in Cartwheel an. Auf Rosan lastet eine schwere Verantwortung und das Schicksal der USO. Während sie in ihrer Kabine zweifelt und grübelt, erscheint ihr Osiris. Der Kemete berichtet von der Enttarnung und vom Tod Akaho da Puroks und rät, Quinto sofort zu evakuieren. Er fordert Rosan und die USO-Agenten auf, zum Kosmonukleotid UDJAT zu fliegen. Ebenfalls informiert er Rosan, dass einige quarteriale Deserteure ihren Weg kreuzen werden. Sie soll ihnen vertrauen.

Und so trifft die Crew um Roland Meyers VIPER tatsächlich auf den Asteroiden Quinto. Es gelingt der USO-Besatzung zu fliehen. Während des Einfalls der SUPREMO-Flotte werden Gravitationsbomben gezündet. Die VIPER gaukelt ihre eigene Zerstörung vor und ist damit für Niesewitz erst einmal erledigt. Die knapp 4500 Raumschiffe der USO fliehen mit der VIPER in Richtung UDJAT.

Mankind

Am 13. Februar 1306 NGZ verkündet der Emperador das Ende der USO. Kathy Scolar versucht, Jaaron und Nataly von einer Flucht nach Saggittor zu überzeugen. Da Jaaron unter keinen Umständen Propaganda für das Quarterium schreiben will, haben sie keine andere Wahl. Bezirks-Kommandeur Roland Kreupen übt sanften, aber unmissverständlichen Druck auf den Chronisten aus.

Nataly bittet Kreupen, ihnen eine Reiselizenz nach New Terrania auszustellen, damit Jaaron die dortige Bibliothek besuchen kann. Sie schlägt sogar vor, dass Kreupen mitkommt. Kreupen geht darauf ein. Dank der Vollmacht des CIP-Kommandeurs können Kathy, Nataly und Jaaron unbehelligt Mankind verlassen und brechen Richtung Saggittor auf. Wenig später sucht Bezirks-Kommandeur Reynar Trybwater, ein Günstling von CIP-Chef Niesewitz, Kreupen auf und verlangt die Deportierung der drei nach Lingus. Trybwater ist so wütend über ihr Entkommen, dass er Kreupen nach Lingus versetzt.

Paxus

Das Oberkommando der quarterialen Flotte hat am 25. Februar 1306 NGZ die Angriffspläne für die Saggittor-Offensive und den Angriff auf die Republik Akon fertiggestellt. Der Angriff wird auf den 1. März 1306 NGZ festgelegt. Ein Ultimatum zur Kapitulation der beiden Republiken und ihre freiwillige Annexion durch das Quarterium bleibt unbeantwortet.

Krieg

Am 1. März 1306 NGZ beginnt der Kriegszug. Die Flottengruppe Mitte mit 65.000 Einheiten greift unter dem Kommando des Admirals Terz da Eskor Saggittor an. Die Flottengruppe Süd mit 35.000 Schiffen greift Akon an. Das Kommando hat Orlando de la Siniestro.

Die Saggittor-Offensive beginnt gegen die Welten Trott und Varnidon, während die SUPREMO-Schiffe der Flotte Süd gegen Lothor vorgehen. Lothor wird schnell fast vollständig besetzt. Nächstes Ziel soll das Foret-System sein, mit Neo Drorah und Foretor, doch die Akonen stoppen die Offensive vorerst.

Die arkonidische Flotte kann Brückenköpfe auf Trott und Varnidon errichten. Doch erbitterte Kämpfe verlangsamen den Vorstoß des Quarteriums. Am 12. März 1306 NGZ wird ein Angriff auf die Wirtschaftswelt Foretor durch den waghalsigen General Red Sizemore geplant. Orlando de la Siniestro selbst will am 15. März 1306 NGZ Neo Drorah angreifen. In den folgenden fünf Tagen verlieren die Akonen die wichtige Schlacht um ihren Wirtschafts- und Rohstoffplaneten Feretor. Die unorthodoxe Kriegsführung von Sizemore entscheidet die Schlacht. Auch Varnidon und Trott werden am 20. März 1306 NGZ vollends besetzt.

Gos’Shekur Uwahn Jenmuhs geht das jedoch nicht schnell genug. Die Einmischung von Jenmuhs führt zu einem »Feldzug« gegen die Holpigons, bei dem kein Schuss fällt. Jenmuhs hält eine Parade. Die Saggittonen nutzen das aus und erobern Varnidon am 24. März 1306 NGZ zurück. Am 25. März 1306 NGZ greift die quarteriale Flotte unter Jenmuhs Befehl Saggittor direkt an. Jaaron, Nataly und Kathy befinden sich nun doch wieder in direkter Gefahr. Doch die Saggittonen gewinnen diese Schlacht vorerst. Durch Jenmuhs schlechte Führung ziehen sich die Quarterialen am 6. April 1306 NGZ zurück. Allerdings wird die Hauptstadt Saggitton halb zerstört.

Derweil errichtet das Quarterium um New Drorah eine Blockade. Orlando de la Siniestro glaubt, das werde zu einer Kapitulation ausreichen.

Galornia

Am 30. April 1306 NGZ trifft der Galorne Arif Chul eine schwere Entscheidung: Um Frieden in Cartwheel zu schaffen, aktiviert er die Shifting-Flotte. Der Galorne besucht am 8. Mai 1306 NGZ Saggittor und trifft Vize-Kanzler Rauoch in der Ruinenstadt von Saggitton, um sich über das Ausmaß der Zerstörungen zu informieren. Nach seiner Rückkehr beruft er eine Sitzung der Führer der Thoregon-Koalition, ohne den Terranischen Block, ein. Dort wird ein Plan geschmiedet, Paxus zu shiften und gegen die quarteriale Flotte vorzugehen. Aber auch auf Galornia sind Agenten der CIP aktiv.

Links