Der letzte Mirvaner

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1102)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1102)
PR1102.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Der letzte Mirvaner
Untertitel: Spähtrupp der Teleporter – zum Wrack im Weltraum
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gucky, Ras Tschubai, Fellmer Lloyd, Jainchuchuman, Wech-Wech-Frogrout
Handlungszeitraum: 6. - 11. April 426 NGZ
Handlungsort: Endlose Armada
Computer: Mann – geht das ins Geld!
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 6. April 426 NGZ entsendet Perry Rhodan die beiden Teleporter Ras Tschubai und Gucky zur Endlosen Armada. Sie nähern sich der riesigen Flotte in zahlreichen Etappensprüngen. Gucky hält zunächst telepathischen Kontakt mit Fellmer Lloyd, der jedoch wegen des mentalen Hintergrundrauschens der Armadisten bald abreißt. Ihr erstes Ziel ist ein Armadaschlepper, von wo aus der Ilt espern will.

Der Mausbiber stellt fest, dass sie sich in der Nähe zweier Armadaeinheiten befinden. Zum einen handelt es sich um die kleinwüchsigen, fettleibigen Zencen, deren Hände in Saugnäpfen enden und die am Kopf einen Knochenwulst haben, unter dem sich ein Sinnes-Gitter befindet. Zum anderen sind es die vierbeinigen Sopkalariden, mit blauem Pelz, deren Hände in je sechs Halteklauen enden und die über einen spitz zulaufenden Kopf verfügen. Sie werden matriarchalisch regiert. Vor allem aber liegen Zencen und Sopkalariden im Streit um ein bestimmtes Objekt.

Jainchuchuman ist Kommandant eines Raumschiffes der Armadaeinheit 1004, und der zencische Oberste Rugcarachun hat ihm den Auftrag erteilt, die HAYSERKEIL endgültig zu erobern. Es ist das letzte Schiff der ehemaligen Armadaeinheit 889, deren Besatzungen, die Mirvaner, ausgestorben sind. Auf dem Schiff soll es große Geheimnisse geben.

Die Wichtige Mutter Wech-Wech-Frogrout hat von der Begüterten Frau Gorn-Gorn-Allecho, der Kommandantin der Armadaeinheit 27, ebenso den Auftrag erhalten, die HAYSERKEIL zu entern. Mit einem Außenkommando betritt sie das mirvanische Schiff.

Auch Gucky und Tschubai erreichen das einsame Schiff, und der Ilt espert die Zencen und Sopkalariden an Bord. Als alle drei Gruppen von den überall wuchernden Pflanzen angegriffen werden, schließen sie sich zusammen, um zu überleben. Die beiden Nicht-Armadisten werden dabei nur wegen ihrer psionischen Begabungen akzeptiert.

Nach und nach finden sie heraus, dass die Mirvaner vor Zeiten biologische Experimente mit allen möglichen Pflanzen durchführten. Diese mutierten jedoch und griffen ihre Schöpfer an, was letztendlich zum Aussterben der Mirvaner führte. Im Zentrum der HAYSERKEIL existiert eine Kernpflanze, die alle anderen lenkt. Sie fühlt sich als letzter Mirvaner und trägt sogar eine Armadaflamme. Die Zencen und Sopkalariden vernichten sie, wonach die Flamme erlischt und alles pflanzliche Leben auf dem Schiff abstirbt. Letztlich ist die HAYSERKEIL ein wertloses Objekt, und die Armadisten ziehen sich enttäuscht zurück. Auch Tschubai und Gucky verschwinden und kehren zur Jet zurück. Am 11. April sind sie zurück auf der BASIS. Ihre Informationen sind gering, aber immerhin konnte aus den Worten der Zencen und Sopkalariden entnommen werden, dass der Frostrubin mit einem Objekt namens TRIICLE-9 identisch sein muss!

Innenillustrationen