Die Trümmerreiter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1106)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1106)
PR1106.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Die Trümmerreiter
Untertitel: Sie versuchen die Flucht – aus dem Einschließungsring der Armada
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Tarzarel Op, Überzahl-143, Perry Rhodan, Nikki Frickel, Ras Tschubai, Ilkst Nentter
Handlungszeitraum: April - Mai 426 NGZ
Handlungsort: Endlose Armada
Computer: Der größte Schreckwurm aller Zeiten
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 130

Handlung

Am 24. April 426 NGZ kommen Nikki Frickel, Narktor und Wido Helfrich von der RAKAL WOOLVER auf die BASIS. Sie unterbreiten Perry Rhodan und der Führungscrew der Galaktischen Flotte ihren Plan der Trümmerreiter. Die Aktion wird genehmigt und in Angriff genommen.

Auf den Raumschiffen der vier Armadaeinheiten, die die Galaktiker eingekesselt haben, herrscht Uneinigkeit. Der Cygride Tarzarel Op und der Sarko-11 Überzahl-143, ein Wikipedia-logo.pngkybernetisches Wesen, streiten sich um den Gesamtbefehl über die 250.000 Einheiten. Op kann den Kommandanten der Armadaeinheit 5891, den Harwesanen Ilkst Nentter, ein zierliches Pelzwesen mit großen, seitlich abstehenden roten Ohren, der über 70.000 Schiffe befiehlt, auf seine Seite ziehen. Jetzt benötigt er noch das Votum der Namenlosen. Es sind Gemeinschaftswesen auf pflanzlicher Basis, und es existiert jeweils nur eines auf den 30.000 Raumern der Armadaeinheit 282. Entsprechend macht sich Op mit einigen Begleitern auf den Weg zum Flaggschiff der Namenlosen.

Auf den Schiffen der Galaktischen Flotte herrscht indessen Ungewissheit darüber, weshalb die Armadisten nicht aktiv werden. Dafür können die Vorbereitungen abgeschlossen werden, und am 29. April starten die 200 Trümmerreiter. Dabei vollführen die STAR-Kreuzer ein Ablenkungsmanöver, so dass die Gruppe in ihren SERUNS unangefochten das Trümmerfeld um das rotierende Nichts erreicht.

Die Cygriden müssen feststellen, dass auch die Sarko-11 die gleiche Idee hatten und auf dem Schiff der Namenlosen weilen. Sie waren sogar schneller als Ops Gruppe.

Bis zum 2. Mai bringen die Trümmerreiter insgesamt 3200 kleine und mittelgroße Asteroiden in Marsch. Es hat von außen den Anschein, als ob sie durch Massenkollisionen, die im Trümmerfeld immer wieder geschehen, Geschwindigkeit aufgenommen hätten und jetzt in Richtung Einschließungsring zielen.

Zwischen den Sarko-11 und Cygriden kommt es fast zu einem blutigen Streit, doch zuvor meldet sich das Armadaherz. Das Begehren von Op und Überzahl-143 wird als egoistisch ausgelegt und abgelehnt. Sie werden sogar als Kommandanten ihrer Armadaeinheiten abgesetzt und ihnen folgen Überzahl 17 bzw. Carsanar Zhu, ein Freund und Kampfgefährte Jercygehl Ans. Den Oberbefehl über die vier Armadaeinheiten erhält Nentter.

Am 3. Mai dringen die Trümmer in die Kugelschale der vier Armadaeinheiten ein. Kein Armadist hat bis jetzt auf den Trümmerring geachtet und Nentter ist überrascht. Er vermutet zwar eine Aktion der Galaktiker, aber den Vorstoß der fast 20.000 Schiffe in den Trümmerring, wo sie Schutz suchen, kann er nicht verhindern. Kurz darauf kommt von Ordoban der Befehl, sich bezüglich der Galaktischen Flotte zurückzuhalten. Am 4. Mai können die Galaktiker vorerst aufatmen, die Schiffe befinden sich in relativer Sicherheit und die Trümmerreiter sind wohlbehalten zurückgekehrt. Überraschend meldet sich das Armadaherz bei Rhodan. Es kündigt einen Boten an, der mit den Galaktikern verhandeln soll. Während auf den Boten gewartet wird, erklärt die Hamiller-Tube, sie sei überzeugt, die Galaktische Flotte könne notfalls den Weg des geringsten Widerstands gehen und über den Frostrubin nach M 82 gelangen, den Sitz der Superintelligenz Seth-Apophis!

Innenillustrationen