Kampf der Gehirne

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR626)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 626)
PR0626.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Kampf der Gehirne
Untertitel: Perry Rhodan im Netz fremder Konflikte – ein Bewußtseins­austausch wird verhindert
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: W. Suyrba (1 x)
Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1973
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Der Rote Anatom, Heltamosch, Pristosch, Selki-Loot
Handlungszeitraum: Mitte August 3457
Handlungsort: Yrvytom im System Yrvyt, Galaxie Naupaum
Lexikon: Burg des Schwarzen Dämonen (I)
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 70

Handlung

Perry Rhodans Gehirn wurde durch Doynschto den Sanften in den Körper des Yaanztroners Hactschyten transplantiert. Er findet sich in dessen Haus wieder und orientiert sich dort. Er befindet sich im Widerstreit mit dem Bewusstsein von Hactschyten.

Heltamosch, der Mato Pravt des Naupaumschen Raytschats, erhält Nachricht, dass auf dem von Navatern besiedelten Planeten Yrvytom ein Unruheherd am Entstehen sei. Als Chef der Reichsflotte und als Mato Pravt entschließt er sich, nachdem auch der Agent, der über diese Unruhen berichtet hatte, den Tod fand, zur Intervention auf Yrvytom.

Derweil befindet sich Rhodan im Gespräch mit dem Roten Anatom. Der Anatom macht Hactschyten klar, dass sie sich unverzüglich nach Yrvytom begeben müssten, da sonst die Durchführung ihres Plans gefährdet sei. Zudem würden Gerüchte umgehen, dass Rhodan vom GOK festgesetzt worden sei, was das Anheuern einer Mannschaft ziemlich erschweren, also verteuern würde.

Da Rhodan/Hactschtyten nach Yrvytom starten will, benötigt er eine Mannschaft von mehreren Hundert Mitgliedern. Aufgrund der genannten Gerüchte ist dies jedoch nicht unproblematisch, so dass er sich in die Katakomben von Nopaloor begeben müsse, zum Blauen Kespool. Im Verlauf der Verhandlungen lockt der Blaue Kespool Rhodan/Hactschyten in eine Hypnofalle. Rhodan/Hactschytens wird verhört, man will in Hactschytens Haus eindringen und es durchsuchen. Rhodan belauscht ein Gespräch des Roten Anatomen, dem zufolge man Rhodan/Hactschten misstraut, da er sich längere Zeit in Gesellschaft von Doynschto aufgehalten hat, und vielleicht nicht der ist, der er vorgibt zu sein. Selbst wenn das nicht so wäre, soll Rhodan/Hactschyten an das GOK verraten werden.

Rhodan gelingt die Flucht aus den Katakomben, und er kommt gerade rechtzeitig an sein Haus, um die drei Eindringlinge zu stellen. Diese kommen beim Fluchtversuch ums Leben. Rhodan stellt den Roten Anatom zur Rede und erreicht, dass er sich um die Mannschaft für Rhodans/Hactschytens Raumschiff YGTRON bemüht. Als die YGTRON startet, wird Rhodan klar, dass er einen Anschlag auf Heltamosch vereiteln muss. Deshalb setzt sich Rhodan/Hactschyten schon während des Flugs per Funk mit Heltamosch in Verbindung, Heltamosch ist erstaunt ob dieser Kontaktaufnahme.

Der Rote Anatom und der navatische Ceynach-Verbrecher Selki-Loot verfolgen den Plan, das Gehirn Heltamoschs gegen ein gezüchtetes auszutauschen, das unter ihrem Einfluss steht. So würden sie die totale Kontrolle über das mächtigste Sternenreich von Naupaum bekommen. Bei einer weiteren Funkübertragung an Heltamosch wird Rhodan/Hactschyten vom Roten Anatom ertappt, er verlässt die YGTRON mit einem Beiboot.

Heltamosch hat mit einem Stoßtrupp sein Schiff verlassen, um eine Erkundung durchzuführen. Er wird aber von einem überlegenen Trupp von Selki-Loot angegriffen und beinahe überwältigt, hätte nicht in letzter Sekunde Rhodan mit dem  Beiboot eingegriffen. So wird Rhodan/Hactschyten zum Retter Heltamoschs, aber sie sitzen jetzt auf Yrvytom fest.

Nach längerem Katz- und Mausspiel mit Selki-Loot und dem Roten Anatom gelingt es schließlich, die YGTRON mit dem Roten Anatom in den Raum zu locken und zu vernichten. Anschließend wird noch Selki-Loot in seinem Labor durch Rhodan und Heltamosch außer Gefecht gesetzt.

Heltamosch ist von den Fähigkeiten seines Retters sehr beeindruckt.

Innenillustrationen