Der Kampf um Quostoht

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR889)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
885 | 886 | 887 | 888 | 889 | 890 | 891 | 892 | 893
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 889)
PR0889.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: PAN-THAU-RA
Titel: Der Kampf um Quostoht
Untertitel: Die Suskohnen greifen ein – im Auftrag des LARD
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: 1978
Hauptpersonen: Das LARD, Perry Rhodan, Sternack, Quartain, Naiwähn
Handlungszeitraum: 3586
Handlungsort: Quostoht
Computer: Die verwirrende Topologie der PAN-THAU-RA
Besonderes:

Bildet mit dem Titelbild von PR 887 ein Gesamtbild

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 104

Handlung

An Bord der 1-DÄRON wird Morgdähn gegenüber den Suskohnen misstrauisch. Als er sie zur Rede stellen will, erhält er einen Anruf vom LARD, welches ihm befiehlt, mit der 1-DÄRON die PAN-THAU-RA anzufliegen.

Kommandant Danair (Perry Rhodan) kann das LARD von der Authentizität der Suskohnen überzeugen. Die Besatzung der 1-DÄRON wird nach Quostoht gebracht, wo sie auf das vorgeschickte Einsatzkommando unter der Führung Kershyll Vannes treffen. In der idyllischen Siedlung, in der die vermeintlichen Suskohnen untergebracht worden sind, herrscht Ruhe. Wie sich herausstellt, ist es die Ruhe vor dem Sturm. Eine Gruppe von Freischärlern, einer Bewegung, die sich gegen das LARD auflehnt, zieht unter der Führung des Quostohters Quartain der Siedlung entgegen. Wegen ihrer körperlichen Überlegenheit können Rhodan und seine Begleiter Quartain als Geisel nehmen und die Angreifer zum Abzug zwingen. Als die Boten des LARD erscheinen, lassen sie Quartain laufen.

Augustus, der K-2-Roboter, der unter dem Decknamen Nimmroff an der Mission teilnimmt, erhält derweil Signale, die er nicht entschlüsseln kann. Er beschließt dies erst einmal für sich zu behalten.

Im Auftrag des LARD sollen die Suskohnen die Wynger an der Grenze Quostohts unterstützen. Sternack, der junge Mann, der Kershyll Vannes Einsatztruppe begegnete und vom Konzept den Beinahmen »Malgonentöter« erhält, führt Rhodan und seine Mitstreiter zum Tunnel an dem die Tapferen aus Quostoht die Stellung halten. Als sich nach längerer Wartezeit nichts tut, dringt Rhodan mit einer Einsatztruppe, der auch Mervain (Fellmer Lloyd) und der Nimmroff (Augustus, der K-2-Roboter) angehören, in den Tunnel ein. Sie entdecken die Station, von der aus Porsekker-Zwei getötet wurde und können in diese eindringen. In der Station müssen sie feststellen, dass diese der Kontrolle des LARD entglitten ist und nun einer Autorität gehorcht, die sich als »der Gewaltige der Weisheit« bezeichnet. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Gewaltigen um einen riesigen Malgonen, der, im Auftrag des »Unüberwindlichen«, die Station unter seine Kontrolle gebracht hat. Rhodan stellt den Malgonen, lässt ihn aber wieder laufen, damit er seinen Herren die Botschaft überbringen kann, dass Quostoht nun von Suskohnen verteidigt wird. Während der Malgone in den Bereich jenseits der Blassen Grenze flüchtet, kehren Rhodan und sein Team nach Quostoht zurück. Dort treffen sie auf Quartain, der, ungeachtet seiner Probleme mit dem LARD, die Suskohnen beim Kampf um Quostoht unterstützen will.

Den Unüberwindlichen scheint die Drohung der Suskohnen nicht sonderlich beeindruckt zu haben. Ein Trupp von hunderten vielleicht sogar tausenden Malgonen stürmt Quostoht, kann aber aufgrund der überlegenen Technik, welche die Suskohnen mitgebracht haben, aufgehalten werden. Ein Malgone nach dem anderen wird paralysiert. Der Kampf um Quostoht ist zu Gunsten der Einwohner entschieden. Naiwähn, der Anführer des Malgonentrupps, entführt jedoch Ain, die Freundin Quartains. Zusammen mit Fellmer Lloyd nimmt Rhodan die Verfolgung auf und kann den Malgonen schließlich stellen. Aufgrund eines Unfalls wird der Malgone tödlich verletzt. Bevor er stirbt, teilt er Rhodan noch mit, dass der Angriff sozusagen die Generalprobe darstellte. Da die Suskohnen den Angriff abgewehrt haben, wird der Unüberwindliche von weiteren Übergriffen auf Quostoht absehen. Als Rhodan in die Siedlung zu seinen Kameraden zurückkehrt, erhält er gleich den nächsten Auftrag des LARD: Die Suskohnen sollen in den Bereich jenseits der Blassen Grenze vordringen.

An Bord der BASIS versinkt Payne Hamiller derweil in Arbeit. Wegen der schlechten Stimmung an Bord der SOL wollen immer mehr Terrageborene von Bord des Hantelraumers zur BASIS überwechseln. Hamiller entwickelt sich mehr und mehr zu einem hervorragenden Missionsleiter und bewältigt diese Herausforderung. Glücklich ist der ehemalige Terranische Rat dennoch nicht. Er ist von Liebeskummer geplagt, weil Demeter Roi Danton ihm vorzieht. Eben jene Demeter kommt eines Abends in seine Kabine, seine Hoffnung, sie käme seinetwegen, erfüllt sich jedoch nicht. Sie teilt ihm nur in seiner Funktion als Missionsleiter mit, dass ihr Eindruck, unter einem fremden Einfluss zu stehen, falsch war.