Heimkehr (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTRI4)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Klon-Verschwörung

0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem PR-Trivid-Roman. Für weitere Bedeutungen, siehe: Heimkehr (Begriffsklärung).
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Trivid (Band 4)
PRTRI4.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Miniserie: Trivid
Titel: Heimkehr
Autor: Christian Montillon / Oliver Fröhlich
Erstmals erschienen: Donnerstag, 17. November 2016
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Lian Taupin, Dano Zherkora, Ischi, Dr. Dr. Herman Lugauer
Handlungszeitraum: 1513 NGZ (siehe hier)
Handlungsort: Mimas, Mars, Europa
Zusätzliche Formate: eBook Sammelausgabe; Taschenbuch

Handlung

Perry Rhodan bringt Lussa aus dem Inferno des zerstörten Gebäudes von Castoral Positronics ins Freie, aber der Cheborparner ist bereits tot. Der Attentäter, Dano Zherkora, setzt sich mittels eines Transmitters von Mimas ab.

In der Hirnklinik auf dem Mars werden Ischis schwere Verletzungen operiert, die sie sich bei einem Sturz zugezogen hat. Äußerlich ist sie wiederhergestellt, aber nach wie vor steht die lebensbedrohliche Diagnose der mangelhaften Zellkohäsion im Raum. Ihr behandelnder Arzt Balvukor und Dr. Herman Lugauer sind ratlos. Bei einem Ausflug nach draußen werden Lian Taupin und Ischi von Dano Zherkora entdeckt, der die Klinik weiterhin überwachen lässt. Er informiert seinen Unterstützer.

Nach einer stundenlangen Befragung durch die örtliche Polizei auf Mimas erhält Perry Rhodan eine weitere Botschaft von Zherkora zugestellt: Diesmal verlangt er ultimativ, Lian Taupin an ihn auszuliefern. Rhodan kehrt zurück zum Mars. Dort ist die Klonfrau inzwischen auf Zherkoras Spionsonde aufmerksam geworden – und Rhodan kann anpeilen, wohin sie sendet: zum Jupitermond Europa! Das ist in Lian Taupins gefälschter Erinnerung die Heimat in ihrer Kindheit.

Mit Dr. Lugauers Space-Jet fliegen Lian Taupin und Perry Rhodan nach Telephassa auf Europa, wo sie unter den Namen Aria Hacy und Sean Tikkonova auftreten. Allerdings muss Rhodan gegenüber der Verwaltungsmitarbeiterin Elyssa Vekkanja seine Identität preisgeben, um Zugriff auf die Daten der zentralen Positronik zu bekommen. Alle Suchmaßnahmen bleiben erfolglos, bis sie schließlich zufällig von Vekkanja auf die Unterwasserstadt Abyssaria hingewiesen werden. Diese steht seit Jahren leer, ein ideales Versteck für Dano Zherkora. Als angebliche Kontrolleure des Umweltschutzreferats fahren Rhodan und Taupin mit einem Ozeangleiter dorthin. Tatsächlich überraschen sie Dano Zherkora scheinbar unvorbereitet. Während Kampfroboter sie angreifen, tritt er unverzüglich die Flucht an. Wieder entkommt er durch einen Transmitter. Dafür können Perry Rhodan und Lian Taupin seine Gefangene Neyla Abiola befreien. Sie bringen sie in Dr. Lugauers Klinik auf dem Mars unter.

Dano Zherkora und sein Partner sind zufrieden. Die Befreiung ist wunschgemäß verlaufen.

Neyla Abiola vertraut sich unter vier Augen Lian Taupin an. Ihre Entführung war nur vorgetäuscht. Sie möchte, dass sie beide den Mars verlassen – ohne Perry Rhodan und Ischi. Sie möchte Dano Zherkora retten.

Anmerkungen

Innenillustration

PRTRI1 Illu.jpg
Die Trivid-Künstlerin Lian Taupin
© Pabel-Moewig Verlag KG