Siragusa-Black Hole

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Siragusa ist ein Schwarzes Loch mit der siebenundsechszigfachen Masse der irdischen Sonne.

Übersicht

Der Ereignishorizont hat einen Radius von circa 198 km. Die Entfernung zum Solsystem beträgt 324.000, die Entfernung nach M 30 295.000 Lichtjahre. Aufgrund seiner Lage im Leerraum hat sich keine Akkretionsscheibe ausgebildet. (PR 1408)

Geschichte

Benannt ist das Schwarze Loch nach Illu Siragusa, einer terranischen Forscherin, die nach der Möglichkeit forschte, Black Holes mittels des Einstein-Rosen-Effektes als Transportsystem zu benutzen. Bei einem Forschungsflug wurde sie hinter den Ereignishorizont gezogen und war seitdem verschollen. (PR 1408)

Zu diesen Forschungszwecken wurden acht Forschungsstationen (Point Siragusa) um das Siragusa-Black Hole eingerichtet. Fünf davon wurden im Verlauf der Wirren während der Diktatur Monos' vernichtet. Ebenso zerbrach die NARGA SANT bei dem Versuch, das Siragusa-Black Hole als Passagesystem zu nutzen. (PR 1408)

Eine Expedition von den drei Schiffen PERSEUS, CASSIOPEIA und BARBAROSSA, unter dem Oberkommando von Julian Tifflor, nutzte 1144 NGZ das Black Hole um das Perseus-Black Hole zu erreichen, wird jedoch zum Moischu-Black Hole abgestrahlt.

Quellen

PR 1408, PR 1441, PR 1493