Vun

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Vun sind ein Volk, das auf Vunun in der Galaxie Ancaisin beheimatet ist.

PR3055.jpg
Heft: PR 3055
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Erscheinungsbild und Physiologie

Die Vun ähneln terranischen Gottesanbeterinnen. Sie sind etwa zweieinhalb Meter groß und können sehr gut klettern. Dabei klettern sie auf vieren ihrer sechs Beine auf den Außenwänden ihrer Wohntürme herum. Die weiblichen Vun sind zwar etwas kleiner als die männlichen, dafür jedoch kräftiger gebaut. Neben männlichen und weiblichen Vun gibt es noch angehörige eines dritten Geschlechts, die genetisch nicht darauf ausgelegt sind, sich zu vermehren und die meist isoliert bleiben. (PR 3055)

Bekannte Vun

Gesellschaft

Kollektive

Die Vun, die nur wenig Wert auf Amt und Würden leben, organisieren sich in sogenannten Kollekts, von denen es drei unterschiedliche Varianten gibt. Ein Klein-Kollekt besteht aus einer Gruppe von zehn männlichen Van, die sich mehrere Räumlichkeiten teilen und ein enges Verhältnis zueinander pflegen. Die Frauen leben in einem Frei-Kollekt zusammen, das dreißig Mitglieder umfasst und das sich je nach Bedarf männliche Van zur Fortpflanzung in die Wohnbereiche holt. Ein Klage-Kollekt besteht aus Mitgliedern des dritten Geschlechts und umfasst bis zu acht Mitglieder. Sie sind lebensnotwendig für den Fortbestand der Vun. Mit ihren Pheromonen, Botenstoffen und Sekreten helfen sie unter anderem bei der Eiablage, indem sie die Glücksgefühle der Mütter fördern. Außerdem sorgen sie dafür, dass die Mitglieder eines Kollekts zusammen bleiben und sich gegenseitig respektieren. Sie unterstützen die Vun beim Zeugungsvorgang, bei Konflikten und bei Streit zwischen Kollekts. Des Weiteren sorgen sie dafür, dass ein Sterbender schmerzfrei und zufrieden ist. (PR 3055)

Sitten und Gebräuche

Sobald sich zwei Vun begegnen, klappern beide mit den vorderen Beinen und schnappen in Richtung des anderen. Das Verhalten der Vun wirkt extrem aggressiv. Allerdings begegnen sie einander respektvoll. Das aggressive Verhalten ist nur ein Teil ihrer Gestensprache. Der Totenkult der Vun besteht darin, dass sie die Schädel der Toten zunächst zu deren Ehren abbeißen und sie anschließend konservieren, wobei die Schädel noch nicht ganz tot sind. Das Abbeißen des Kopfs während der Todeszeremonie ist eine große Ehre. Die Schädel werden anschließend von Mitgliedern des Klage-Kollekts mit Körperflüssigkeiten besprüht und in sogenannten Totenwäldern aufbewahrt. (PR 3055)

Sprache

Die Sprache der Vun kennt sechs verschiedene Zukunftsformen. (PR 3055)

Geschichte

Die Vun waren einst eines der bevorzugten Völker der Vecuia und der Superintelligenz VECU. Dabei betrachteten sie sich als Auserwählte. Im Jahre 2046 NGZ wollte die VECU ein Manifestum durchführen, dabei sollten die Schädel der Ahnen als neue Träger der VECU dienen. Nachdem das Manifestum vollendet worden war, galt die VECU als wiedergeboren und konnte neue Kräfte sammeln. (PR 3055)

Quelle

PR 3055