Fancan Tennar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Haluter Fancan Tennar war ein Hyperphysiker und gehörte 1463 NGZ zum wissenschaftlichen Stab des Solonium-Hypertakt-Kreuzers ATLANTIS.

Erscheinungsbild

Er wurde im Jahre 1358 NGZ geboren, war 3,56 Meter groß und für einen Haluter recht kräftig.

Charakterisierung

Tennar war das Kind von Lingam Tennar und das Geschwister von Icho Tennar. Wie sein Geschwister galt er als tatendurstig, dynamisch, körperlich stark, bestens geschult und geistig auf der Höhe. Allerdings war er lebhafter und draufgängerischer als sein Geschwister. Beiden gemeinsam war, dass sie in gewisser Weise als »Traditionsbrecher« galten. So hatten sie es sich angewöhnt, im Gegensatz zu traditionellen Halutern Artgenossen und Fremde zu duzen.

Beide Geschwister zeichneten sich durch Sturheit und den Überschwang der Jugend aus und stritten oft miteinander.

Tennar verspürte seit jeher eine Sehnsucht nach der Stille und ewigen Weite des Vakuums. Dennoch umgab sich mit Erinnerungsstücken an seine Heimat Haluta.

Geschichte

Gemeinsam mit seinem Elter und seinem Geschwister schloss sich Tennar im Jahre 1410 NGZ Atlan und dem »Projekt Galaktisches Transmitternetz« an und gehörte seither zur Besatzung der ATLANTIS. Er war dabei, als eine Reihe von lemurischen Sonnentransmittern wieder in Betrieb genommen werden konnte, darunter das Vengil-Trio und das Zhaklaan-Trio. (PR 2515)

Im Jahre 1463 NGZ wurde die ATLANTIS im Rahmen der Operation Hathorjan als Beiboot auf die JULES VERNE versetzt und flog mit dieser nach Andromeda. Die drei Tennars unternahmen dort Ende Januar mit der NAUTILUS II einen Abstecher nach Halpat und nahmen Kontakt mit Krain Denek auf, dem Sprecher der Haluter in Andromeda.

Als sie kurz darauf auf den Haluter Sturben Rager trafen, der sich gerade in einer Drangwäsche-Phase befand, war Fancan Tennar genau wie sein Geschwister Icho von diesem draufgängerischen Haluter fasziniert. Beide begaben sich an Bord von Ragers Schiff HALUT, ohne sich zuvor bei ihrem Elter oder der Besatzung der NAUTILUS II abgemeldet zu haben. Die HALUT wurde im Curomia-System in ein Gefecht mit Walzenraumern der Gaids verwickelt und konnte nur mit knapper Not und mit der Hilfe der NAUTILUS II entkommen. Kurz darauf waren beide Tennars wieder an Bord der NAUTILUS II. (PR 2518)

Im April 1463 NGZ erhielt Lingam Tennar von Atlan das Kommando über eine Flotte von 30.000 Raumschiffen, die den Auftrag hatten, die Hibernationswelt Hibernation-5 der Frequenz-Monarchie anzugreifen. Fancan Tennar sollte seinen Elter bei diesem Auftrag unterstützen. Am 24. April 1463 NGZ brach diese Flotte vom Holoin-Fünfeck auf. (PR 2547) Am 25. April fand der Angriff auf Hibernation-5 statt. Nach kürzester Zeit waren alle Schlachtlichter der Systemverteidigung vernichtet, auch die Oberfläche von Hibernation-5 war weitestgehend zerstört, und das Vamu von 127 Millionen Vatrox war in Krathvira-Seelenfallen gefangen. (PR 2548)

Quellen

PR 2515, PR 2518, PR 2547, PR 2548