Funkboje (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Funkbojen sind mit einem Strukturtaster ausgestattete Raumsonden.

Beschreibung

Funkbojen wurden in der Frühphase der terranischen Entwicklung eingesetzt. Untereinander gekoppelt wurden die Bojen zu einem Frühwarnsystem aufgebaut, das die Erde in einer relativ geringen Entfernung umspannte. Das System deckte lediglich einen Bereich von 100 Lichtjahren im Radius um die irdische Sonne ab und sollte Strukturerschütterungen anmessen, die durch den Wiedereintritt eines Raumschiffs aus dem Hyperraum verursacht wurden. (PR Neo 43)

Technische Daten

Einzelheiten über die Technik einer Funkboje sind derzeit nicht bekannt. Lediglich das Vorhandensein eines Strukturtasters mit 25 Lichtjahren Reichweite wird explizit erwähnt. Der Strukturtaster ist das einzige arkonidische Bauelement der Boje. (PR Neo 43)

Die von den Arkoniden benutzten Strukturtaster-Bojen waren leistungsfähiger und wiesen eine Sensorenreichweite von 35 Lichtjahren auf. (PR Neo 64)

Technische Daten

Technische Daten: Funkboje (2037)
Typ: Terranische Raumsonde
Unterlichtantrieb: Korrekturdüsen und Gyrostabilisatoren
Überlichtantrieb: nicht vorhanden
Offensivbewaffnung: keine
Defensivbewaffnung: keine
Besonderheiten: Terranische Strukturtaster mit 25 Lichtjahren Radius

(arkonidische Strukturtaster mit 35 Lichtjahren Radius)

Geschichte

Installiert wurde das Frühwarnsystem 2037 durch das arkonidische Schlachtschiff AL'EOLD unter dem Kommando von Conrad Deringhouse und dem Naat Toreead. (PR Neo 43)

Die Mascantin (Oberbefehlshaberin der arkonidischen Flotte) Pertia ter Galen versuchte mit Hilfe des von den Arkoniden installierten Bojen-Netzes die Bewegung eines Maahk-Schiffes in der Milchstraße zu lokalisieren. Da das Bojen-Netz jedoch aus Kostengründen lückenhaft war, gestaltete sich die Suche ausgesprochen schwierig. (PR Neo 64)

Alternative Darstellungen

Funkboje01 (PR Neo).jpg
Funkboje
(Grafik von Menura)
Funkboje02 (PR Neo).jpg
Funkboje (Detailgrafik)
(Grafik von Menura)


Quellen

PR Neo 43, PR Neo 64