Galorn

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Galorn ist der einzige Planet des Galornensterns. Er ist die Ursprungswelt der Galornen.

Astrophysikalische Daten: Galorn
Sonnensystem: Galornenstern
Galaxie: Plantagoo
Entfernung zur Milchstraße: ≈26,5 Mio. Lichtjahre
Schwerkraft: 0,8 g
Bekannte Völker
Galornen
Hauptstadt: Gaalo
PR1815.jpg
Heft: PR 1815
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1814Illu.gif
Im Gebirge von Galorn (Perry Rhodan)
Heft: PR 1814 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Übersicht

Er ist etwa marsgroß und die Schwerkraft liegt bei etwa 0,8 Gravos. Die Durchschnittstemperatur beträgt 8 °C. Galorn wird dominiert von einer riesigen Basaltwüste. Auf einem Hochplateau befindet sich die Stadt Gaalo. Sie war einst die Hauptstadt des Planeten.

Die kosmische Bedeutung des Planeten erkennt man daran, dass sich hier ein Pilzdom befindet.

Ce Rhiotons Arsenal

Der Zweite Bote von Thoregon, Ce Rhioton, hatte in der Nähe von Gaalo ein technisches Arsenal eingerichtet.

...

Geschichte

Frühe Geschichte

Seit Beginn der Geschichtsschreibung hatte es in der Wüste den Pilzdom gegeben. Im Laufe der Generationen und Jahrzehntausende war er für die Galornen abwechselnd Schandfleck und Zeugnis ihrer Unzulänglichkeit oder ein heiliges Objekt der Verehrung.

Im Laufe seiner Geschichte musste der Planet Galorn einiges ertragen. Als die Galornen in den Weltraum vorstießen und der Galaxie Plantagoo ihren Stempel aufdrückten, überindustrialisierten sie Galorn und zerstörten fast seine Biosphäre. Später wurden die ganzen Fabrikanlagen in den  Wikipedia-logo.pngOrbit ausgelagert, aber der Schaden war schon angerichtet: Der Großteil Galorns war zu einer Wüste geworden. Saurer Regen wurde der Normalfall.

Auf einem Hochplateau am Rande der Basaltwüste wurde, lange bevor die Galornen in den Weltraum vorstießen, die Hauptstadt Gaalo gegründet. Schon damals bestand sie aus den fünf Stadtteilen. Als die Galornen friedlich wurden, wurde im Zentrum des Stadtteils HERZ-5 ein Drache gebaut. Irgendwann war dieser allerdings gesättigt und konnte keine Aggression mehr in sich aufnehmen. Also mussten die Galornen Galorn verlassen.

Jüngere Geschichte

Für die Galornen wurde es nun eine Frage der Tradition, auf dem Säulenfeld von Gaalo zu sterben. Also ließen sich sterbende Galornen mit einem Totenschiff nach Galorn bringen. Im Augenblick ihres Todes wurde ihr Name in eine silberne Säule eingebrannt und ihr Körper verflüchtigte sich in einer Glücksreduktion. Glücksritter und Möchtegern-Grabräuber verschiedenster Völker wurden bald auf dieses Phänomen aufmerksam und siedelten sich an den Stadtmauern von Gaalo an.

Die Galornen tolerierten diese armen Seelen und konstruierten den Androiden Szuker. Er sollte in Zukunft die Wesen in den Slums mit dem Nötigsten versorgen und gleichzeitig HERZ-5 beschützen. Dieser Status quo blieb jahrtausendelang erhalten.

Ausbruch des Drachen

Die ereignislose Beschaulichkeit wurde im Jahre 1288 NGZ unterbrochen, als Foremon, der von den Galornen beauftragte Wächter des Pilzdoms, vor Szuker trat und von ihm Hilfe forderte. Er verfolge zwei Mörder, die sich nun in den Slums von Gaalo verstecken würden, und benötige die Hilfe von Szukers Robotern, um sie zu finden. Wenige Tage darauf gelangten die beiden mutmaßlichen Mörder, Perry Rhodan und Reginald Bull, nach HERZ-5 und erkundeten dort die Hinterlassenschaften der Galornen. Sie wurden bald von Foremon entdeckt und auch fast getötet. Doch im letzten Moment tauchte ein Galornenschiff auf, und es kam zu einer Glücksreduktion. In der anschließenden Apathie konnten Perry Rhodan und Reginald Bull an Bord eines Paradea-Passagierraumers entkommen. Foremon war außer sich vor Wut und forderte von Szuker ein Raumschiff, um die beiden verfolgen zu können. Szuker musste Foremons Amt respektieren und überantwortete ihm einen der beiden Eiraumer, die im Drachen als Reserve gelagert waren.

Die folgenden Monate waren wieder ganz normal, als der Drache plötzlich ausbrach. Ein von einer Nano-Kolonne kontrollierter Zentrifaal hatte sich irgendwie in HERZ-5 einschleichen können und dann den Drachen beschädigt. Die Slumbewohner fielen in wüsten Schlägereien übereinander her, während Szuker nun gewalttätig gegen jeden vorging, der nach HERZ-5 wollte. Die Landekapsel von Perry Rhodan und Reginald Bull versuchte er mit örtlich begrenzten Prallfeldern abzuwehren, doch der Druchbruch gelang ihr. Durch einen Trick Rhodans zerstörte sich Szuker versehentlich selbst mit seinen Prallfeldern. Nachdem sie den Drachen inspiziert und den toten Zentrifaal geborgen hatten, flogen sie wieder ab.

Nur wenige Tage später ging ein schwarzes Galornenschiff über Gaalo in Stellung, um den Drachen zu beschützen. Wiederum einige Tage später, hatten Perry Rhodan, Reginald Bull und (der inzwischen aufgeklärte) Foremon auf Tasch-Term eine Möglichkeit gefunden, um den Drachen zu reparieren. Sie inszenierten einen Raumschiffsabsturz an den Rand der Stadt und konnten sich dann bis zum Drachen schleichen. Als sehr hilfreich erwies sich, dass die geshifteten Zentrifaal um A-Caliform immun gegen die Aggressionstrahlung waren.

Nachwehen

Als schließlich auch die letzten Drachen repariert waren, beschloss Kaif Chiriatha, die Slums um Gaalo aufzulösen und dauerhaft ein schwarzes Galornenschiff als Wächter dicht über dem Drachen zu positionieren.

Wie es Galorn im Jahrtausend der Kriege und seit dem Anstieg der Hyperimpedanz ergangen ist, ist unbekannt.

Quellen

PR 1814, PR 1815, PR 1816, PR 1853, PR 1863, PR 1864, PR 1865