Jan Speideck

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Jan Speideck, alias Thor, der letzte Profiboxer, war der einzige und letzte Boxer, den es während der Aphilie noch gab. Des Weiteren war er ein Gründungsmitgied der Terra-Patrouille.

Erscheinungsbild

Speideck war fast zwei Meter groß und sehr muskulös. Er hatte ein breites, fast grobschlächtiges, gerötetes Gesicht mit hellblauen Augen, einer tiefen Kinnfalte und nur andeutungsweise erkennbaren Augenbrauen. Er trug seine blonden, bis zur den Schultern reichenden Haare zusammengebunden.

Charakterisierung

Der freundliche – allerdings leicht zu überredende – Speideck tat alles, um seinem Ruf als Boxer gerecht zu werden, hatte aber oft ziemlich viel Angst.

Geschichte

Die Terra-Patrouille

Jan Speideck wurde im Jahre 3556 als Aphiliker geboren. Lange Zeit arbeitete er als Profiboxer. Bis zuletzt weigerte er sich, die PILLE zu nehmen. Er focht einen Trainingskampf im SWALLOP-HAUS in Terrania City gegen Cersivon Galt aus, als Terra im Jahre 3581 in den Schlund stürzte. Am 4. Januar 3582 erwachte er allein im Boxring. Trotz der Existenz der Sonne Medaillon war er kein Aphiliker mehr. (PR 758)

Er nahm ein Gewehr an sich und suchte, nachdem er sich einige Tage betrunken hatte, systematisch nach anderen Menschen in der völlig verlassenen Stadt. So traf er endlich zwei weitere Mitstreiter, Sante Kanube und Mara Bootes. Sie richteten sich im Cherryl-Haus ein und hofften darauf, dass noch weitere Terraner nach Terrania kommen oder anfunkbar seien. Tatsächlich konnten sie Kontakt mit Alaska Saedelaere herstellen sowie mit dem Forscher vom MODUL, Douc Langur, obwohl dieser beim Erstkontakt von Speideck angeschossen wurde. (PR 758)

Gemeinsam gründeten sie mit weiteren Terranern am 4. März 3582 die Terra-Patrouille. (PR 768)

   ... todo: PR 776, PR 777, PR 778, PR 785 ...

Intermezzo

Mit der Terra-Patrouille floh Speideck Mitte 3582 nach Intermezzo. (PR 799)

   ... todo: PR 804 ...

Auch Jan Speideck wurde einmal Opfer des Zeithammers. Er hielt sich zeitweilig für Mark Aurel – auch Marcus Aurelius oder Antoninus Philosophus genannt – und verließ die Siedlung, um – wie er glaubte – zur Abwehr der  Wikipedia-logo.pngMarkomannen nach Carpis zu reisen. In der darauffolgenden Nacht setzte sich Walik Kauk auf seine Spur. Er war Botho, der Rächer, und seine Mission war es, den Kaiser der Römer aufzuspüren und zu töten. Speideck war bereits wieder normal geworden, als Kauk ihn fand, und überwältigte den Gefährten. (PR 805 E, Kap. 2)

Anmerkung: Für den römischen Kaiser des Perryversums, siehe: Marcus Aurelius Antonius. Für den Kaiser der Realwelt, siehe:  Wikipedia-logo.pngMarcus Aurelius.

Jan Speideck kehrte allein in die Siedlung zurück, bemerkte dann aber seinen Fehler und machte sich mit Douc Langur auf die Suche nach Kauk. Sie fanden ihn nicht, stattdessen fand der Gefährte aus eigener Kraft zurück. Die Meldung vom Auftauchen von Hulkoos auf Intermezzo veranlasste Jentho Kanthall dazu, den Rückzug von dem Planeten anzuordnen. Während der Startvorbereitungen schlug der Zeithammer erneut zu und erfasste diesmal alle Mitglieder der Terra-Patrouille. Vleeny Oltruun sendete noch einen Notruf, bevor alle die BALDWIN TINGMER verließen. (PR 805 E, Kap. 4)

Die SOL empfing den Notruf, flog Intermezzo an und nahm die zehn Menschen der Terra-Patrouille auf, sowie auch Douc Langur und Augustus. (PR 805)

Zurück auf Terra

   ... todo: PR 822, PR 839, PR 849 ...

Quellen

PR 758, PR 768, PR 799, PR 805