Reyan (PR Neo)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Kimmon (PR Neo))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Planeten der Perry Rhodan Neo-Serie. Für den Planeten der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Reyan.

Reyan ist ein Planet im Wega-System, eine Wasserwelt mit nur wenigen Inseln und Archipelen.

Neo020.jpg
Im Hintergrund: Reyan
PR Neo 20
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

Übersicht

Das Jahr auf Reyan dauert sieben Monate. (PR Neo 20)

Zur reichen Fauna des Planeten gehört der Shetla, die Hauptbeute der Fischer und Lieferant des Umbra, wie auch Larpi, Peitschenqualle, Smulli und Smaglak. (PR Neo 20)

Zur Flora gehört der Trim-Trab-Tang. (PR Neo 20)

Zu den bekannten Sternbildern des Planeten gehören der große Fisch, die drei Schwestern, der verwandelte Shazam und das singende Schwert. (PR Neo 20)

Besiedlung

Durch den Mangel an Landmasse und die entsprechend entweder stark maritime oder stark technisierte Lebensweise entwickelten sich zwei Bevölkerungsgruppen der Reyaner:

Die Ferronen auf Reyan unterschieden sich in die Fische genannten Seebewohner, die hauptsächlich auf Booten und Flößen lebten, und die Schlammkriecher genannten Landbewohner in den Inselstädten.

Die Fische hatten sich gezielte genetische Veränderungen mit Schwimmhäuten, Kiemen und größeren Lungen an die Lebensverhältnisse der Wasserwelt angepasst. Die Schlammkriecher standen für die Ausbeutung des Planeten durch das ferne und übervölkerte Ferrol, das alle Ressourcen seiner Planeten für sich beanspruchte. (PR Neo 20)

Städte

Kimmon

Kimmon war das alte Zentrum der Fische auf Reyan. Gemäß ihrer Überlieferung landete hier das erste Siedlerschiff. Es war die einzige Insel der Fische, die das ganze Jahr über besiedelt wurde. Die gesamte Inselfläche war bebaut. Am Ufer standen kleine Hütten, von denen Ausleger hinaus aufs Meer führten. Zur Inselmitte wurden die Gebäude immer größer, bis zu zwanzig Stockwerke hoch. Dabei schien die Stadt ohne Plan Stück für Stück gewachsen zu sein, ohne erkennbares Muster. In Kimmon hatte die Oberin der Fische ihren Sitz. (PR Neo 20)

Rey

Rey war das Zentrum der Schlammkriecher. Gemäß ihrer Überlieferung landete hier das erste Siedlerschiff. Vor der Besiedlung hatte die Insel die Form eines verschlugen Knoten und eine maximale Ausdehnung von je zehn Kilometern in Länge und Breite bei einer Fläche von etwa 50 Quadratkilometern. Nach 400 Jahren Besiedlung und intensiver Landgewinnungsmaßnahmen hatte sich die Inselfläche verdreifacht. Die gesamte Insel war bebaut und glich einen Flickenteppich aus Wohnbezirken, Fabriken und Transportwegen. Privater Straßenverkehr war aufgrund des Platzmangels nie zugelassen worden. Im Westen der Insel, entlang eines ins Meer hinausragenden tropfenförmigen Streifens, befand sich der Seehafen und der Raumhafen. Rey beherbergte auch den Sitz des Gouverneurs. (PR Neo 20)

Bekannte Bewohner

Geschichte

Reyan wurde vor dem Beginn des Dunklen Zeitalters der Ferronen seit bereits 400 Jahren industriell genutzt und die Rohstoffe des Planeten ausgebeutet. Es gab Bohrinseln, Zuchtanlagen, Ernteroboter und Muschelfarmen. Mit Landgewinnungsprojekten wurde die nutzbare Landfläche vergrößert. (PR Neo 20)

Einige Reyaner nutzten riesige Fische für die Jagd, auf deren Rücken sie sogar Hütten erbauten. Mithilfe dieser Fische fingen sie in großen Netzen Peitschenquallen. Andere Fische waren zwei Meter große Zugtiere für Surfbretter für schnelle Fahrten über Wasser. (PR Neo 20)

Perry Rhodan kam mit Thora da Zoltral, Sue Mirafiore, Reginald Bull, Ras Tschubai, Chaktor und Lossoshér auf Reyan einige Tage vor dem Beginn des Dunklen Zeitalters der Ferronen an. Sie waren Zeuge, wie eine riesige kobaltblaue Walze, das Raumschiff von Kundschafter Carfesch, von einer weiteren fremden Macht über Rey angegriffen und zum Absturz gebracht wurde. Dies war in der angespannten und zur Rebellion bereiten Situation der Ferronen der Auslöser für viele Jahre Krieg, die von den Ferronen als ihr Dunkles Zeitalter bezeichnet wurden. (PR Neo 20)

Carfesch wurde von anderen kobaltblauen Walzen abgeholt. Lossoshér war von den Zeiten, die er auf Reyan unmittelbar erlebte, so fasziniert, dass er auf Reyan zurückblieb und Rhodans Gruppe durch den von Carfesch auf einer der Walzen bereitgestellten Transmitter nicht folgte. (PR Neo 20)

Alternative Darstellungen

Reyan 640 (PR Neo).jpg
Reyan
(Grafik von Menura)
Reyaner 640 (PR Neo).jpg
Reyanerin
(Grafik von Menura)


Quelle

PR Neo 20