Myrtha

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das System Myrtha liegt 6562 Lichtjahre von Sol entfernt in Richtung der Peripherie der Milchstraße. Das Zentralgestirn ist ein blauer Überriese der Spektralklasse B.

Astrophysikalische Daten: Myrtha
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 6562 Lichtjahre
Spektraltyp des Sterns: B (Blauer Riese)
Anzahl der Planeten: 48 (früher 49)
Bekannte Planeten: Gray Beast, Peep, Feejnee
Bekannte Völker
Terraner, Peepsies

Übersicht

Insgesamt 49 Planeten umkreisen diese heiße Sonne auf weiten  Wikipedia-logo.pngUmlaufbahn. Nur auf zweien davon existiert Leben.

Planeten

Der siebte Planet, Gray Beast, ist eine wasserreiche Welt mit zwei einheimischen Spezies. Bei den Mungos handelt es sich um eine halbintelligente,  Wikipedia-logo.pngaffenähnliche Lebewesen. Die Blauen Zwerge ähneln am ehesten Irrlichtern. Sie sind intelligent, friedfertig und haben erste technische Errungenschaften gemacht.

Der zwölfte Planet Heeninniy (von den Terranern Peep genannt) ist marsähnlich mit einer Schwerkraft von 0,7 g. Hier sind die so genannten Peepsies heimisch, ein Volk, das im Jahre 2040 gerade am Anfang des Raumzeitalters stand.

Mit Feejnee ist auch ein Nachbarplanet Heeninniys namentlich bekannt. Es handelt sich um einen Riesenplaneten mit acht Monden.

Bei den äußeren Planeten des Systems handelt es sich um Gasriesen.

Geschichte

Myrtha war für die Terraner bis zum Jahre 2040 ein weißer Fleck auf den Sternenkarten. In diesem Jahr kam das Transportschiff ADVENTUROUS weit vom Kurs ab und landete aufgrund einer Fehltransition nicht im System Rigel, sondern hier. Das Raumschiff war manövrierunfähig und musste auf Gray Beast notlanden. Etwa 8000 deportierte Siedler waren gestrandet. In den nächsten Wochen und Monaten richteten sie sich ein, so gut es ging.

Im Jahre 2041 kam es zu einem ersten Kontakt zwischen den Peepsies und den Kolonisten. Die Peepsies hatten mit ihren Raumschiffen ihr Planetensystem erkundet und wollten die Siedler auf Gray Beast als Arbeitskräfte nutzen. Einen ersten Versuch vereitelten die Siedler. Eine diplomatische Mission der Kolonisten nach Peep verlief im Sande, und die Peepsies standen kurz vor einer militärischen Intervention. Diese wurde von der eintreffenden Solaren Flotte verhindert. Hintergrund war das Entstehen einer Öffnung zwischen dem Standard- und dem Roten Universum, etwa 22 Lichtjahre von Myrtha entfernt. An diesem Spalt standen sich die Flotte der Druuf und die arkonidischen Robotraumer gegenüber.

Perry Rhodan sah die Chance, beide Seiten gegeneinander auszuspielen, daher ließ er Myrtha besetzen. Die Kolonisten wurden evakuiert oder konnten sich der Flotte anschließen. Bis Mitte 2042 wurde Gray Beast zu einem Flottenstützpunkt ausgebaut. In der Folge diente das System als Ausgangsbasis für Operationen der Solaren Flotte.

Bis Mitte Oktober 2043 blieben diese Operationen unentdeckt. Dann kam es zu einem unglücklichen Zwischenfall. Bei der Transition der RIGEL in das System kam es zu einem Defekt des Strukturkompensators. Die arkonidische Flotte maß den Sprung an. Innerhalb kürzester Zeit kam es zu einem wahren Flottenauflauf innerhalb des Systems. Die Terraner evakuierten, gedeckt durch das Feuer der Bodenforts, ihren Stützpunkt. Die Robotflotte zerstörte den Stützpunkt und legte auf Gray Beast einen Atombrand.

Quellen

PR 57, PR 59, PR 62, PR 66, PR 72, PR 73, PR 79