Logbuch der SOL (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:ATH4)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Taschenheft. Für das Logbuch, siehe: Logbuch der SOL.
Überblick
Serie: Atlan - Das absolute Abenteuer (Band 4)
ATH004.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Titel: Logbuch der SOL
Enthaltene Originalromane:
Bearbeitung: Rüdiger Schäfer
Autoren:
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Freitag, 12. April 2013
Handlungszeitraum: April 3791
Handlungsort: SOL, Mausefalle-System
Seiten: 176
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Ein von der SOL geortetes Objekt, das ebenso wie der Hantelraumer im Zugstrahl des Mausefalle-Systems gefangen ist, entpuppt sich als fremdartiges Raumschiff. Die Solaner bezeichnen es als Quader. Beide Schiffe versuchen sich als Anker für Traktorstrahlen zu benutzen, um sich aus der Falle zu befreien, und bringen sich dadurch gegenseitig in Gefahr. Der Quader entsendet bio-kybernetische Missionare in die SOL. Mit tatkräftiger Unterstützung durch Atlan werden die Missionare abgewehrt.

Atlan muss vor den Schergen der SOLAG fliehen. Am 11. April 3791 versteckt er sich bei der ehemaligen Pyrridin Arlanda. Am nächsten Tag stellt er sich dem High Sideryt Chart Deccon, um ihm gegen die vom Quader ausgehende Bedrohung zu helfen. Deccon schließt ein Zweckbündnis mit dem Arkoniden, denn ihm ist klar, dass der Niedergang der SOL nur aufgehalten kann, wenn die Solaner eine neue Aufgabe erhalten, durch die sie aus ihrer Lethargie gerissen werden. Die von den Kosmokraten veranlasste Reise nach Varnhagher-Ghynnst könnte ein solches Ziel sein.

Gerüchten zufolge sind die Schläfer der SOL irgendwo im Generationenraumschiff versteckt. Um sie zu finden und ihre Unterstützung zu gewinnen, liest Atlan einen Eintrag aus dem Jahr 3608 im Logbuch der SOL. So erfährt er von der Entmachtung Gavro Yaals und vom Aufstieg Cleton Weisels.

Um lästige Konkurrenten zu beseitigen, hatte Weisel die Solaner seinerzeit davon überzeugt, dass es für das Schiff und seine Bevölkerung am besten sei, bestimmte besonders qualifizierte Personen in einen Tiefschlaf zu versetzen, damit sie auch in späteren Jahrzehnten zur Verfügung standen, wenn das Schiff Hilfe benötigte. Weisel hatte nicht vor, diesen Fall jemals eintreten zu lassen. Stattdessen wollte er seine Rivalen Gavro Yaal, Bjo Breiskoll, Sternfeuer, Federspiel und Joscan Hellmut dauerhaft aus dem Weg räumen. Diese fünf Personen wurden am 14. Mai 3608 in Tiefschlaf versetzt.

Atlan lässt sich in der Gegenwart von Chart Deccon in einen verlassenen Bereich der SOL führen und findet dort die Schlafkammern. Alle fünf Schläfer können problemlos erweckt werden. Sternfeuer und Federspiel lesen Chart Deccons Gedanken und setzen sich ab. Die anderen begeben sich in die Klause des High Sideryt.