Dorgon 102 - Chaos im Kreuz der Galaxien

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon102)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Rideryon-Zyklus
Hefte 100 – 119

98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 102)
102-180.jpg
© PROC
Zyklus: Rideryon-Zyklus
Hefte 100 – 119
Titel: Chaos im Kreuz der Galaxien
Untertitel: MODROR bietet eine gigantische Invasionsflotte auf
Autor: Leo Fegerl
Titelbildzeichner: John Buurman
Innenillustrator: John Buurman
Erstmals erschienen: 16. April 2018
Hauptpersonen: Rodrom, Atlan, Icho Tolot, Eorthor, General Fykkar, Denise Joorn
Handlungszeitraum: Vergangenheit (vor 190 Millionen Jahren) und Gegenwart (1307 NGZ)
Handlungsort: Kreuz der Galaxien
Kommentar: »Bemerkungen zum Lektorat des Romans« von Alexandra Trinley, Jürgen Freier
Glossar: Skurit-Soldaten / Shul’Vedek / General Fykkar / Vorjul / Talsonen / Kosmotarch / AMUN
Besonderes:

Band 102 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Handlung

Die barymischen Soldaten unter dem Kommando von Shul’Vedek sind nach der Entführung Rodroms verunsichert. Aus den Überresten von General Fykkar wird ein Cyborg gebaut, der ihnen Informationen über die Entführung Rodroms gibt.

Derweil erfahren Atlan, Tolot, Saedelaere, Eorthor und Osiris immer mehr über Rodrom und dessen schwarze Seele, der viele Alysker noch zu seinen Lebzeiten als Alysker zum Opfer gefallen sind.

Eorthor hingegen scheint ein Geheimnis zu haben und über den Verbleib der Nesjorflotte der Kosmokraten Bescheid zu wissen. Mit Osiris Hilfe verfolgt die HOR-ATEP Eorthors Raumschiff SMIS. Sie entdecken den Verbleib der Raumstation NESJOR mit ihren vielen Raumschiffen. Widerwillig lüftet Eorthor dieses Geheimnis. Atlan versucht mit Osiris und Tolot, die Nesjorflotte zu reaktivieren, doch Eorthor glaubt, dass das nicht ausreichend ist. Die Übermacht aus Barym ist zu groß. Auch ohne das Kommando von Rodrom wird das Kreuz der Galaxien fallen, die Alysker sterben und werden weitere Galaxien fallen. Eorthor will dem ein Ende setzen …

Es gelingt, die Raumstation zu reaktivieren. Die kybernetischen Nesjorianer akzeptieren Atlan als Kommandanten aufgrund seiner Aura als Ritter der Tiefe. Derweil dreht Roggle völlig durch. Als es zum Gefecht mit den barymischen Streitkräften kommt, sinnt auch Fykkar nach Rache. Doch Fykkar wird von den Wachcyborgs der Nesjorianer getötet.

Eorthor zündet die siebendimensionale Bombe, um das Kreuz der Galaxien zu vernichten. Er warnt sein Volk, welches mit 1,2 Millionen Artgenossen die Raumstation besiedelt. Über die moralische Verwerflichkeit des Genozids kann sich Atlan kaum aufregen, zu schnell überschlagen sich die Ereignisse. Osiris erklärt, er stehe mit DORGON in Kontakt. DORGON ringe mit dem Tod und brauche ihre Hilfe. Während das Kreuz der Galaxien untergeht und mit ihm die fast eine Million Raumschiffe aus Barym sowie alle Lebewesen auf sämtlichen Planeten, erhält Atlan eine neue Mission: die Rettung DORGONS in der Galaxie Manjardon. Die Raumstation NESJOR bricht Richtung Manjardon auf, während Atlan der Billiarden Opfer gedenkt …

Innenillustration


© PROC


Links