Dorgon 99 - Kataklysmus

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Dorgon99)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99

95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103
Überblick
Serie: Dorgon Fan-Serie (Band 99)
099-180.jpg
© PROC
Zyklus: Quarterium-Zyklus
Hefte 66 – 99
Titel: Kataklysmus
Untertitel: MODROR wütet in der Lokalen Gruppe
Autor: Nils Hirseland
Titelbildzeichner: John Buurman
Innenillustrator: Roland Wolf
Erstmals erschienen: 3. September 2017
Hauptpersonen: Aurec, Perry Rhodan, Cauthon Despair, Emperador de la Siniestro, Gucky, Gal’Arn, Jonathan Andrews, Joak Cascal, Jan Scorbit, Elyn, Kathy Scolar, Nataly Andrews, Saraah, Jaaron Jargon, Rodrom, Cau Thon, Goshkan, Will Dean, Remus Scorbit, Mathew Wallace, Reginald Bull
Handlungszeitraum: März 1307 NGZ
Handlungsort: Cartwheel, Lokale Gruppe, M 100 Dorgon
Kommentar: »Was bedeutet Entropie?«, »Quantenschaum« von Jürgen Freier
Glossar: SI KITU / Scott C. McHenry
Besonderes:

Band 99 Download
(ePub / mobi / pdf / html)

Handlung

Lokale Gruppe

Während die Schlacht auf und über Wanderer tobt, beginnt die IVANHOE II mit der Evakuierung der Überlebenden von Wanderer. Perry Rhodan und Aurec werden über den Verrat durch das Quarterium und den Putsch in Dorgon informiert. Rhodan muss erkennen, dass sie nun im Krieg mit dem Quarterium liegen.

Die Raumschlacht verlegt sich teilweise über Wanderer. Die IVANHOE II feuert gegen die Dscherr’Urk, um die Evakuierung zu sichern.

FLASH OF GLORY

Roi Danton, Kathy Scolar, Nataly Andrews, Sato Ambush, Jaaron Jargon und die Gruppe Zero sind Gefangene der Entropen unter der Führung der Hexe Niada. Sato Ambush glaubt, dass die Entropen im Namen von SI KITU handeln. Sie sind zwar Gegner des Quarteriums, doch das macht sie nicht automatisch zu Verbündeten. Danton kann der Hexe immerhin abringen, die Gefangenen der CIP nicht zu ermorden. Sie werden auf die beschädigte GRAND MASUT gebracht. Danton will Niada zwar unterstützen, doch nach seinen Vorstellungen. Er will eine koordinierte Expedition zum geheimnisvollen Riff. Kaum sind Niesewitz und die anderen Quarterialen auf der GRAND MASUT, tauchen Quarteriale SUPREMO-Raumschiffe auf. Die FLASH OF GLORY muss mit Danton, den Entropen sowie den bekannten Protagonisten fliehen. Allerdings übernimmt Niada wieder das Kommando. Die FLASH OF GLORY soll nach Siom Som fliegen.

Die Evakuierung vom falschen Wanderer ist erfolgreich. Die Kemeten retten die unter Beschuss geratene IVANHOE II in letzter Sekunde. Doch MODROR taucht nun auf und richtet ein Inferno auf dem Planeten an, der schließlich vernichtet wird. Die IVANHOE II kann sich mit Rhodan und den anderen gerade noch retten.

Paxus

Am 8. April 1307 NGZ hält Emperador de la Siniestro eine Rede und verkündet, die Verhandlungen seien gescheitert, Rhodan und DORGON hätten das Quarterium und Dorgon in eine Falle gelockt. Despair erfährt derweil von der Rettung Rhodans. Nach der Rede taucht Rodrom auf und fordert das Quarterium auf, zusammen mit den Dscherr’Urk und ihrer Kampfstation URUNGAAR das Sternenportal in der Lokalen Gruppe zu sichern. Eiligst wird ein Angriffsplan erstellt. Uwahn Jenmuhs erhält den Oberbefehl. Einwände des Generalstabs werden ignoriert. Mascant da Rohn vermutet im Stillen, dass das Kristallimperium eher zur LFT halten wird anstatt zum Quarterium, da Bostich vermutlich das Quarterium als gefährlicher einstufen könnte.

Lokale Gruppe

Aurec und Perry Rhodan wollen SOLARIS STATION anfliegen, die jedoch in der Gewalt des Quarteriums ist. Leticron macht sich via Holoverbindung über die beiden lustig und erklärt Aurec, dass Kathy Scolar und die anderen mit Danton verschwunden sind. Rhodan will mit dem Emperador sprechen, doch er erhält keine Antwort. Die LFT-Einheiten versammeln sich rund um SOLARIS STATION, während die Schlacht gegen MODRORS Einheiten noch tobt.

Endlich erscheint eine Holoverbindung zum Emperador, der Rhodan ein Ultimatum stellt: Er soll ins Exil gehen und die LFT dem Quarterium übergeben. Als Rhodan ablehnt, erteilt de la Siniestro den Befehl zum »Unternehmen Friedrich« – dem Angriff auf die Liga Freier Terraner. Die Raumschiffe der Terranischen 8. Flotte werden von den SUPREMO-Raumschiffen des Quarteriums angegriffen. Die Terranische 8. Flotte flieht. Das Sternenportal der Lokalen Gruppe ist nun fest in den Händen des Quarteriums und MODRORS.

FLASH OF GLORY

Seit zwei Wochen ist die FLASH OF GLORY nun schon unterwegs. Inzwischen schreibt man den 27. April 1307 NGZ. Kathy Scolar macht sich Sorgen um Aurec. Auch Nataly sorgt sich, während Roi Danton die Ruhe behält. Das Kommando haben die Entropen inne unter dem Befehl der Hexe Niada. Ihre Suche ist erfolgreich. Sie entdecken einen Riffsatelliten – einen fliegenden Mond mit eigenem Antrieb, 500 Kilometer im Durchmesser. Er scheint diesen Sektor von Siom Som zu erforschen. Mit einer Raumfähre landen Danton, Scolar, Andrews, Ambush, Meyers sowie Niada mit fünf Entropen auf dem Mond. Die Entropen wollen eine Bombe legen, die den gesamten Mond zu einer gefährlichen Bombe umfunktioniert – die jedoch erst zünden soll, wenn der Mond das Riff erreicht hat. Allerdings geraten die »Besucher« in eine Falle. Alle entropischen Raumschiffe werden vernichtet – nur die FLASH OF GLORY wird geschont. Danton und die anderen geraten in Gefangenschaft.

Die FLASH OF GLORY unter dem Befehl von Denker01201 zieht sich zurück. Der Entrope gibt sich versöhnlich gegenüber Jaaron Jargon, Myrielle Gatto und der Jerrer Saraah. Er bittet sie, Kontakt mit der Föderation Estartischer Separatisten aufzunehmen. Die VIPER mit den Entropen hingegen folgt dem Riffsatelliten.

Lokale Gruppe

Cauthon Despair landet mit seiner BREEN in einem der unzähligen Hangars der Raumstation URUNGAAR. Mit an Bord ist Emperador de la Siniestro. Sie werden von Cau Thon und Goshkan erwartet. MODROR zeigt sich zufrieden, erklärt aber, dass das Auftauchen der Entropen unerwartet sei und man sich auf einen Krieg gegen die Entropen einstellen muss. Der Schutz des Resif-Sidera hätte höchste Priorität. Die Entropen hingegen wollen es vernichten. Nachdem alle bis auf Despair gegangen sind, spricht MODROR mit seinem Sohn des Chaos. Die Entität spürt den Konflikt in Despair und offenbar ihm, dass Despair aus den gleichen Genen ist wie MODROR selbst. Er ist vom Blute eines Sargomoph, denn einst hatte Cau Thon vor der Geburt Despairs dessen Gene verändert. Schon vor seiner Geburt war Despair als Sohn des Chaos und Regent der Milchstraße von MODROR auserkoren. MODROR sieht in Despair einen Nachfolger in der weltlichen Existenzebene.

Als Zeichen seines guten Willens lässt er die Narben von Despair verheilen. Er muss keine Maske mehr tragen, wenngleich das Antlitz des Silbernen Ritters für Furcht und Respekt sorgt. MODROR erklärt, dass sie als nächstes den Planeten Wolfenstein angreifen werden, denn dort hat sich die Terranische 8. Flotte gesammelt.

Paxus

Am 28. April 1307 NGZ befindet sich CIP-Chef Werner Niesewitz wieder in seinem Büro. Seine Vertraute und Sekretärin Helga Meierlein stellt ihm ihre Nicht vor: Virginia Mattaponi, die eine glühende Verehrerin von Cauthon Despair ist. Die junge Raumfahrerin scheint ein regelrechtes Groupie zu sein. Niesewitz denkt, dass er sie als unbewusste Spionin gegen Despair verwenden kann.

Derweil sind auch Rosan Orbanashol-Nordment und Uthe Scorbit am Hofe von Paxus. Während Rosan alles andere als glücklich ist, arrangiert sich Uthe damit und scheint auch Gefallen an Orlando de la Siniestro gefunden zu haben.

Henry Portland verfasst als LFT-Militärattaché in Cartwheel sein letztes Kommuniqué an Perry Rhodan. Die LFT räumt die Botschaft und kann unbehelligt durch das Sternenportal reisen. Portland bittet Rhodan um ein Kommando auf einem Raumschiff, um ihn im Kampf gegen das Quarterium zu unterstützen. Portland wird von seinem Freund, dem quarterialen Admiral Mandor da Rohn verabschiedet. Sie bleiben Freunde, obwohl sie auf unterschiedlichen Seiten stehen.

Wolfenstein

Aurec denkt an Kathy Scolar und sehnt sich nach ihr. Rhodan versucht, den Saggittonen aus seiner Melancholie zu holen. Aurec reißt sich zusammen. Er hat inzwischen auch mehr Vertrauen in Kathys Fähigkeiten und glaubt, sie könne inzwischen auf sich gut aufpassen. Am 29. April 1307 NGZ greift das Quarterium den Planeten Wolfenstein an, welcher die letzte Bastion der LFT am Sternenportal ist. Die Terranische 8. Flotte weiß, dass sie die Welt nicht halten kann und führt einen geordneten Rückzug durch. Die Einheiten der 777. Raumeingreifdivision der LFT halten das Quarterium während der Evakuierung auf, ehe der Kosmotarch MODROR persönlich auftaucht und die LFT-Soldaten in einem naturgewaltigen Inferno auslöscht. Joak Cascal erteilt den Rückzugsbefehl für die verbliebenden Soldaten. MODROR vernichtet das Fort Wolfenstein durch ein Erdbeben. MODROR spricht sogar eine Warnung an Cauthon Despair aus: Er solle die LFT besiegen. Sollte er scheitern, würde MODROR die LFT vernichten und das hätte kein gutes Ende für die Menschheit.

Perry Rhodan gibt sich trotz der Niederlage optimistisch. Er vergleicht den Feldzug des Quarteriums mit dem Russlandfeldzug von Napoleon Bonaparte. Rhodan will die quarterialen Flotten durch den Weltraum der Lokalen Gruppe locken. Der Weg zur Milchstraße sei noch lang.

Rideryon

Roi Danton, Kathy Scolar, Nataly Andrews und die Hexe Niada sind Gefangene. Sie werden zu einer Station gebracht. Dort treffen sie auf den Heerführer Tashree, einen Zentauren vom Volk der Harekuul. Ebenfalls auf den wolfsähnlichen Manjor Zigaldor, den Hohepriester des Nistantkultes. Sie werden zu ihrem Anführer gebracht: Das Wesen, welches wie eine humanoide Fledermaus aussieht, ist kultiviert und höflich. Er heißt die Gefangenen willkommen. Sein Name ist Cul’Arc.

Innenillustration


© PROC


Links