Die Perle Moto

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1449)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1449)
PR1449.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Die Perle Moto
Untertitel: Report aus der Vergangenheit – ein Geheimnis wird gelüftet
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1989
Hauptpersonen: Dao-Lin-H'ay, Mai-Ti-Sh'ou, Thoy-P'ang, Fio-Ghel-Sh'ou, Ernst Ellert
Handlungszeitraum: 15. April bis 5. Mai 1144 NGZ
Handlungsort: Die Reiseroute von Karapon nach Kartan
Computer: Mehr von der Perle Moto
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Nach der erfolgreichen Flucht der MARA-DHAO beginnen an Bord des Schiffes die Untersuchungen der Perle Moto. Kaiser Thoy-P'ang öffnet nach einigem Widerstand eine Datei auf dem Datenträger.

Dabei handelt es sich um einen Bericht Ernst Ellerts, bei dem beschrieben wird, wie er eines Tages auf Luna erscheint und NATHAN nach dem Auslesen des Amimotuo genannten Datenträgers die Dezentralisierung der BASIS befiehlt. Eine weitere Aufzeichnung berichtet, wie Ellert auf der Suche nach Unterstützung für Terra nach Kartan gelangt. Dort wird schließlich die NARGA SANT in die Milchstraße entsandt. Der Einflug am Point Siragusa wird verweigert, so dass versucht wird, den Zugang über das Siragusa-Black Hole zu erzwingen. Dabei bricht die NARGA SANT auseinander, und auch die Perle Moto wird in zwei Teile gespalten, von denen Ellert eines an sich nimmt.

Nachdem Dao-Lin-H'ay das zweite Bruchstück aus der im  Wikipedia-logo.pngOrbit um Kartan kreisenden Rest-NARGA SANT geborgen hat, verlässt die MARA-DHAO im Mai 1144 NGZ Hangay in Richtung Milchstraße.

Handlung

Mit dem Kaiser von Karapon als Geisel und dem entwendeten Bruchstück der Perle Moto gelingt der MARA-DHAO unter dem Kommando von Dao-Lin-H'ay die Flucht aus dem Machtbereich der Karaponiden. Bei der schwierigen Entschlüsselung des geheimnisvollen Datenträgers will man auf die Hilfe Thoy-P'angs zurückgreifen. Dieser zeigt sich aber alles andere als kooperativ. Geschickt versteht er es, seine Gedanken auch vor Telepathen zu verbergen und selbst den Suggestivbefehlen Ge-Liang-P'uos gegenüber zeigt er sich widerstandsfähig. Die Beeinflussungsversuche führen sogar beinahe dazu, dass das Artefakt zerstört wird. Daraufhin ändert Dao-Lin-H'ay ihre Strategie.

Sie konfrontiert ihren Gefangenen direkt mit der Perle Moto und hegt dabei die Hoffnung, Thoy-P'ang so stark ablenken zu können, dass Ge-Liang-P'uos Suggestivbefehle den gewünschten Erfolg zeigen. Tatsächlich geht der Plan auf, und der Kaiser nimmt an den Untersuchungsgeräten Einstellungen vor, die dazu führen, dass der Datenträger einen Bericht freigibt und abspielt. Darin erfährt die ehemalige Voica von Ernst Ellert und wie dieser eines Tages auf Luna erscheint. Dort liest NATHAN den Amimotuo genannten Datenträger aus und erteilt Anson Argyris gegen den heftigen Widerstand Galbraith Deightons den Auftrag, der BASIS den Befehl zur Dezentralisierung zu überbringen. Dies begründet er mit einer Gefahr für Terra und die Menschheit und damit, dass alles getan werden müsse, diese zu schützen und Hilfe zu beschaffen. Ernst Ellert verweilt nicht länger auf dem Erdtrabanten und will sich selbst um Hilfeleistungen für seine Heimat bemühen.

Überanstrengt beendet Dao-Lin-H'ay die Übertragung und sucht das Quartier Thoy-P'angs auf. Von ihm will sie erfahren, wie die Karaponiden an das Bruchstück der Perle Moto gelangt sind. Als sie gemeinsam mit Ge-Liang-P'uo ihr Ziel erreicht, muss sie feststellen, dass sich der Kaiser von Karapon das Leben genommen hat.

Nach der Raumbestattung Thoy-P'angs sieht sich Dao-Lin-H'ay den Rest der Aufzeichnung an. Ernst Ellert berichtet darüber, wie er auf der Suche nach Unterstützung für Terra nach Kartan gelangt. Die Hohen Frauen zeigen sich von seinem Hilfeersuchen zunächst wenig begeistert, bis sie darin eine Möglichkeit sehen, unliebsame Querdenker ihres Volkes loszuwerden. In der Führung der Kartanin hat ein schleichender Degenerationsprozess eingesetzt, mit dem sich immer mehr geistig Aktive und Tatendurstige ihres Volkes nicht abfinden wollen. Diese sind es überwiegend, die sich freiwillig für eine Hilfsmission melden und die NARGA SANT so weit wieder instand setzen, dass diese in die Milchstraße aufbrechen kann. Mit ihrer Abreise begann der endgültige Niedergang der Kartanin.

Am Point Siragusa wird der NARGA SANT der Einflug in die Milchstraße verweigert. Davon wollen sich einzelne Kartanin aber nicht abhalten lassen und so versuchen sie, auch gegen den Widerstand Ernst Ellerts, über das Siragusa-Black Hole den Zugang zu erzwingen. Dabei kommt es zur Katastrophe und die NARGA SANT havariert, lediglich ein Bruchteil des gigantischen Raumschiffes taumelt diesseits des Schwarzen Lochs als Wrack durchs Weltall. Die Perle Moto wird von den wirkenden Kräften in zwei Teile zerbrochen, von denen der Teletemporarier eines während der sich an die Havarie anschließenden Wirren an sich nehmen kann. Der Bericht endet mit dem Abflug Ellerts, und Dao-Lin-H'ay muss sich wieder der Gegenwart widmen.

Mit Bentu-Karapau wurde das erste Ziel der Reise erreicht. Im Orbit des zerstörten Stützpunktes der Karaponiden kommt es dann zur Auseinandersetzung mit den Doppelagenten Loi-Scrom und Sisa-Vart. Streitpunkte sind die Entwendung der Reliquien von G'ohri-S'osh, dem Heiligtum der Familien von H'ay, P'uo und K'yon und die weitere Verwendung der Perle Moto. Im Verlaufe des Streits wird Dao-Lin-H'ay klar, dass die Reliquien wie ihr Name auch von ihrer Familie immer wieder missbraucht wurden, um deren Machtanspruch zu legitimieren und zu sichern. Daher entschließt sie sich, diese nicht nach Kartan zurückzubringen, sondern auf Miryanaar, wohin sie von Sisa-Vart und Loi-Scrom gebracht wurden, zu bestatten.

Mit Mai-Ti-Sh'ou plant sie dann die Flucht von Kartan, die erforderlich sein wird, wenn sich herausstellt, dass sie nicht bereit ist, die Perle Moto den Kartanin zu überlassen. Dazu wollen sie sich der MARA-DHAO und ausgesuchter Besatzungsmitglieder bedienen. Zunächst gilt es aber das zweite Bruchstück ausfindig zu machen, und dies weiß Dao-Lin-H'ay aufgrund des Berichtes von Ernst Ellert auf der im Orbit um Kartan kreisenden NARGA SANT.

Tatsächlich findet sie dort das zweite Bruchstück, gerät dabei aber in einen Hinterhalt und wird Bestandteil einer weiteren Intrige. Diese führt zur Absetzung Fio-Ghel-Sh'ous. Deren Gegenspieler, der Kartanin Ga-Nuin-L'ing, überlässt ihr die Perle Moto.

Am 5. Mai 1144 NGZ bricht die MARA-DHAO in Richtung Milchstraße auf.

Innenillustrationen