Der Kaiser von Karapon

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1448)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1448)
PR1448.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Cantaro
Titel: Der Kaiser von Karapon
Untertitel: Auf der Suche nach der Perle Moto – zwei Kartanin in der Höhle des Löwen
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1989
Hauptpersonen: Thoy-P'ang, Dao-Lin-H'ay, Ge-Liang-P'uo, Feng-Lu, Sar-Teh, Loi-Scrom, Sisa-Vart
Handlungszeitraum: Anfang April 1144 NGZ
Handlungsort: Karapon
Report:

Ausgabe 174: Kosmologie und Hyperphysik in der Perry Rhodan-Serie – Multiversum, Quanten und der Moralische Kode

Computer: Thoy-P'angs Kleinod
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Dao-Lin-H'ay und ihre Gefährten werden nach Karapon gebracht, wo sie dem Kaiser Thoy-P'ang vorgeführt werden. Nachdem sie sich weigert, ihr angebliches Wissen um die Perle Moto preiszugeben, wird sie zunächst erfolglos mehreren Verhören unterzogen. Als der Kaiser damit droht, die Besatzungsmitglieder der MARA-DHAO töten zu lassen, berichtet ihm Dao-Lin-H'ay alles, was sie über die NARGA SANT weiß, ohne dabei allerdings auf das Juwel von Mimoto einzugehen.

Später zeigt Thoy-P'ang der Kartanin eine Aufzeichnung, die er der Perle Moto entnehmen konnte. Sie zeigt, wie Anson Argyris an Bord der BASIS der Hamiller-Tube NATHANS Befehl zu Dezentralisierung überbringt. Anschließend offenbart der Kaiser, dass die Karaponiden die BASIS rekonstruieren wollen. In der Folgezeit wird Dao-Lin-H'ay weiter verhört, wobei der Kaiser besonders an den Schwarzen Sternenstraßen interessiert ist, von denen er von der Perle Moto erfahren hat.

Am 15. April 1144 NGZ gelingt den Kartanin durch interne Streitigkeiten unter den Karaponiden schließlich die Flucht mit der MARA-DHAO von Karapon, wobei sie Thoy-P'ang als Geisel nehmen und die Perle Moto an sich bringen können.

Handlung

Dao-Lin-H'ay und ihre Gefährten sind Gefangene der Karaponiden und an Bord der gekaperten MARA-DHAO auf dem Weg nach Karapon. An Bord des Raumschiffes sieht sich die ehemalige Voica einer Reihe unangenehmer Verhöre ausgesetzt. Dabei erkennt sie, dass ihre Entführer in internen Machtkämpfen zerstritten sind und beginnt auf diese Einfluss zu nehmen. Bevor sich aus den ersten positiven Ansätzen allerdings Kapital schlagen lässt, wird die Zentralwelt des karaponidischen Reiches erreicht. Der Planet kreist als äußerer von zwei Trabanten um eine orange-gelbe Sonne namens Angmin und stellt sich als unwirtliche feucht-kalte Welt heraus.

Beim Anflug auf den Palast des Kaisers nutzen die Karaponiden die Gelegenheit, um die Gefangenen mit dem Anblick der Hauptstadt Laipan zu beeindrucken. Dies gelingt zumindest in Ansätzen, und als die Residenz des Herrschers erreicht wird, werden Del-Mion und seine Gefangenen ohne Verzögerung zu Thoy-P'ang vorgelassen. Dieser scheint von den Warnungen seiner Untergebenen die Gefährlichkeit Dao-Lin-H'ays betreffend wenig beeindruckt. Gänzlich anders reagiert allerdings der ebenfalls anwesende Feng-Lu, der in Anwesenheit seines Kaisers eine Waffe zieht und in blindem Hass auf die Gefangene schießt.

Dao-Lin-H'ay wird von einem Treffer verletzt, und nur das Eingreifen Thoy-P'angs rettet ihr letztlich das Leben. Als sie ihr angebliches Wissen um die Perle Moto nicht preisgeben will, werden sie und Ge-Liang-P'uo in eine Gefängniszelle in den Katakomben des Palastes verbracht. Dort entzündet sich die Schusswunde, und erst nach mehreren Verhören lässt man der fiebernden Dao-Lin-H'ay medizinische Hilfe zukommen.

Währenddessen schmieden der degradierte Feng-Lu und sein Adjutant Sar-Teh einen Plan, wie sie sich rehabilitieren können. Dazu wollen sie die Gefangenen befreien und das auf Karapon verwahrte Bruchstück der Perle Moto an sich bringen. Mit der MARA-DHAO wollen sie dann zurück nach Ardustaar fliegen und Dao-Lin-H'ay gegen das vermeintlich in Händen der Kartanin befindliche zweite Bruchstück austauschen. Bei dem Vorhaben erhoffen sie sich Hilfestellung durch die Doppelagenten Loi-Scrom und Sisa-Vart, die sie mit ihrem Wissen um deren Verrat unter Druck setzen. Mit dem vollständigen Artefakt erhoffen sie sich eine realistische Chance auf eine Begnadigung.

Als die Verhöre Dao-Lin-H'ays weiter ergebnislos verlaufen, ändert Thoy-P'ang seine Vorgehensweise. Er droht nun glaubwürdig an, die Besatzungsmitglieder der MARA-DHAO nach und nach töten zu lassen, wenn er nicht die gewünschten Informationen bekommt. Daraufhin berichtet ihm Dao-Lin-H'ay alles, was sie über die NARGA SANT weiß, ohne dabei allerdings auf das Juwel von Mimoto einzugehen. Damit gibt sich der Kaiser zunächst zufrieden.

Stunden später erscheint Thoy-P'ang erneut und führt Dao-Lin-H'ay in sein privates Studierzimmer. Von dort aus vermag er die bestens gesicherte Perle Moto anzusprechen und zeigt seiner Gefangenen eine Aufzeichnung, die diese sofort in ihren Bann zieht. Sie wird Zeugin, wie Anson Argyris an Bord der BASIS geht und der Hamiller-Tube NATHANS Befehl zu Dezentralisierung überbringt. Im Anschluss an die Vorführung erfährt Dao-Lin-H'ay von den Plänen der Karaponiden zur Rekonstruktion der BASIS, bevor sie zurück in ihre Zelle gebracht wird.

In der Zwischenzeit hat Ge-Liang-P'uo einiges über die Abläufe innerhalb des Palastes in Erfahrung bringen können und Kontakt mit Sisa-Vart aufgenommen. Von dieser hat sie Kenntnis über die Pläne Feng-Lus und Sar-Tehs erlangt und gibt diese nun an Dao-Lin-H'ay weiter.

Die Verhöre durch Thoy-P'ang drehen sich in den kommenden Tagen um eher unbedeutende Randthemen. Sein Angebot, Dao-Lin-H'ay nach der Eroberung Kartans als Kaiserin einzusetzen, lehnt diese ab. Ärgerlich wird er aber erst, als diese jede Kenntnis vom System der Schwarzen Sternenstraßen leugnet, von dem er über die Perle Moto erfahren hat. Erst am Tag der geplanten Flucht sucht Thoy-P'ang seine Gefangene wieder auf und führt sie erneut in sein Studierzimmer. Dort will er ihr erläutern, warum die Karaponiden so überzeugt davon sind, dass das zweite Bruchstück der Perle Moto an Bord der NARGA SANT zu finden ist.

Bevor er jedoch dazu kommt, überschlagen sich die Ereignisse. Feng-Lu und Sar-Teh dringen in die Räumlichkeiten ein und überwältigen den Kaiser. Anschließend werden sie von den erpressten Sisa-Vart und Loi-Scrom hinterrücks erschossen, die Dao-Lin-H'ay, Ge-Liang-P'uo und den paralysierten Thoy-P'ang an Bord der MARA-DHAO bringen. Dabei eignen sie sich auch die Perle Moto an, die der Kaiser von Karapon in Erwartung des Diebstahls in seinem Studierzimmer versteckt hatte. Mit ihrer Geisel und dem Artefakt entkommen die Kartanin von Karapon. Man schreibt den 15. April 1144 NGZ.

Innenillustrationen