Herr der Milchstraße

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1756)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1752 | 1753 | 1754 | 1755 | 1756 | 1757 | 1758 | 1759 | 1760

1752 | 1753 | 

1756

 | 1757 | 1760

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1756)
PR1756.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Herr der Milchstraße
Untertitel: Unterwegs im Mereosch-Oktanten – die Beausoleils im Einsatz
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 20. April 1995
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Joseph Broussard jr., Adrom Cereas, Gucky, Landra Aumedek
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan
Report:

Ausgabe 251: Informationen des BMBF, Werkstattbericht zu den Rhodan-Comics

Computer: Galaktische Kollisionen
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Hamamesch machen Perry Rhodan, der von ihnen als »Herr der Milchstraße« bezeichnet wird, und mit der BASIS und der PARACELSUS über der Grenzländerstation SCHERMOTT steht, für die Taten der süchtigen Galaktiker in Hirdobaan verantwortlich. Nachdem Rhodan über einen Cryper die Mitteilung von Atlan und Ronald Tekener erhält, dass sie Coram-Till nach Queeneroch begleiten wollen, ergeht eine Einladung des Handelsfürsten Adrom Cereas an ihn, sich auf der Residenzwelt Antantotas einzufinden. Ihm wird mit der Hinrichtung von 4000 Imprint-Outlaws gedroht, sollten keine High-Tech-Waren der Galaktiker ausgehändigt werden.

Rhodan, Reginald Bull und Gucky fliegen mit den Beausoleils in der ATLANTIS und der CIMARRON nach Antantotas und finden dort den alten Fragmentraumer BOX-1719 vor, das Gefährt der Süchtigen, das von den Hamamesch durchsucht wird. Die Imprint-Outlaws werden beschuldigt, Cereas' Sohn Klerin ermordet zu haben. Gucky findet jedoch telepathisch heraus, dass der Infothekar Glentschim hinter dem Mord steckt. Glentschim hat sich in einem Labyrinth unter dem Palast verborgen, wo er mit seinen Novizen über Dokumente und Objekte aus der Geschichte Antantotas wacht. Während der Festnahme Glentschims durch Gucky und die Beausoleils, kann der Mausbiber Informationen über eine vor Jahrhunderten vom Mereosch-Oktanten aus gestartete Hamamesch-Karawane und ein hantelförmiges Artefakt bergen.

Durch die Festnahme Glentschims und den Erhalt von ausgemusterten Geräten der Galaktiker lässt der Handelsfürst von seiner geplanten Hinrichtung der Imprint-Outlaws ab. Zusammen mit dem Fragmentraumer kehren die Galaktiker zur BASIS zurück.

Innenillustration