Chaostage

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1881)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1881)
PR1881.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Die Heliotischen Bollwerke
Titel: Chaostage
Untertitel: Sie sind Barbaren – und legen die Stadt in Schutt und Asche
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Donnerstag, 11. September 1997
Hauptpersonen: Katie Joanne, Nora Mellors, Taka Fellokk, Cistolo Khan, Asman von Kynor
Handlungszeitraum: 10. Oktober 1289 NGZ
Handlungsort: Terra
Computer: Waffen
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 10. Oktober 1289 NGZ um 13:58 Uhr beginnen die Dscherro ihren Angriff auf Terrania. Während 10.000 der gehörnten Lebewesen mit den Footen zur Absicherung auf Burg Gousharan zurückbleiben, durchqueren 50.000 Dscherro unter der Führung von Taka Fellokk mit circa 1000 Schourchten und 10.000 Chreschen die Faktordampf-Barriere. Sofort attackieren sie die das Faktorelement Alashan belagernden terranischen Einheiten und gehen ebenso kompromisslos gegen die Zivilbevölkerung vor. Sie setzen dabei auch schwerste Waffen ein und bringen an den Hochhäusern der Stadt Sprengladungen an, mit denen sie die Gebäude zerstören. Mit ihren Dschammen, ausgedehnten Energienetzen, die sich selbständig zusammenziehen, können sie mehrere hundert Menschen auf einmal einfangen. Der Einsatz dieser Netze erschwert auch eine Flucht mit Antigravgeräten.

Die Verteidigung Terranias wird, neben dem überraschend heftigen und erbarmungslosen Angreifen der Dscherro, insbesondere durch den Einsatz der 5-D-Eiser und der Tokcher sehr erschwert. Dabei handelt es sich um flugfähige Minen, die in der Nähe von hochenergetischen Geräten Störfelder aufbauen und so die Benutzung von Transmittern und Funkgeräten verhindern. Da die terranischen Streitkräfte darüber hinaus nicht mit einem ernsthaften Angriff gerechnet haben, dringen die Aggressoren innerhalb weniger Stunden tief in die verschiedenen Stadtteile Terranias ein. Dabei wird bereits nach kurzer Zeit deutlich, dass sich der Hauptteil der Angreifer in Richtung Raumhafen bewegt.

Im Fernsehsender SolTel schickt der Chefredakteur Cruno DeFaas seine Reporter-Teams zum Faktorelement Alashan, um möglichst spektakuläres Bildmaterial direkt aus den Kampfgebieten zu erhalten. Eines dieser Teams besteht aus Katie Joanne und Occar Singh. Joanne hat sich von den Nachwirkungen der Ereignisse auf Mimas im November 1288 NGZ, bei der sie bei der Flucht Kummerogs und Bruno Drenderbaums durch eine Überdosis Psychopharmaka Hirnschädigungen erlitten hatte, mittlerweile erholt. Um zu beweisen, dass sie durch die damalige Schädigung nicht mehr beeinträchtigt wird, geht sie bei der Beschaffung des Bildmaterials rücksichtslos vor und zeigt, zum Wohlwollen DeFaas', die brutalen Aktionen der Dscherro in allen Details. Während ihrer Arbeit treffen die beiden Reporter auch auf Taka Fellokk. Dieser erkennt, was die beiden Terraner tun, und lässt sie am Leben. Darüber hinaus tötet er einen Zivilisten demonstrativ vor laufender Kamera.

Etwas später trennt sich Joanne von Singh, der immer mehr durch die Kampfhandlungen verängstigt wird, indem sie ihn aus ihrem Bodengleiter stößt. Unmittelbar darauf kann sie beobachten, wie die Dscherro einen Dschamm in 500 Metern Höhe öffnen und die mehreren Hundert Menschen, die sich in dem Netz befanden, zu Tode stürzen. Um sich gefahrloser bewegen zu können, verlässt die Reporterin ihren Gleiter und nimmt den Gravo-Pak eines getöteten Soldaten an sich. Während sie Nora Mellors und ihre sechs Monate alte Tochter Kristi vom Dach eines Hochhauses, wo sie sich mit dem Arkoniden Asman von Kynor aufhält, vor dem Zugriff der Dscherro retten kann, greifen diese den Sitz von SolTel an. Als Joanne dort eintrifft, wird DeFaas von den Angreifern von der Außentreppe des Gebäudes gestoßen. Die entsprechenden Filmaufnahmen werden dabei von der Reporterin simultan in ihre immer noch übertragende Berichterstattung eingebaut.

Kurze Zeit später trifft Joanne mit Nora Mellors auf deren Sohn Abraham. Der achtzehn Jahre alte Student ist in der Universität von Terrania immatrikuliert (eingeschrieben), wo er mit einem seiner Kommilitonen die Universitätssyntronik manipuliert hat, bevor sie von Dscherro attackiert wurden, wobei sein Mitstudent getötet wurde. Als kurz darauf erneut Dscherro erscheinen, werden er, Nora und Kristi verschleppt, nachdem einer der Aggressoren vor der Kamera Joannes den Kopf des Babys zur Abschreckung in den Mund gesteckt hat. Die Reporterin kehrt daraufhin gegen 16 Uhr zum verlassenen SolTel-Gebäude zurück und ergänzt ihre Berichterstattung, die in einer Endlosschleife in die gesamte Milchstraße übertragen wird.