Botschaft des KONT

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1884)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1884)
PR1884.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Die Heliotischen Bollwerke
Titel: Botschaft des KONT
Untertitel: Seine Aufgabe ist komplex – aber er wird zum Chaosmacher
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 2. Oktober 1997
Hauptpersonen: KONT, Down Kempesch Kort, 4Treplid, Lotos Nurt
Handlungszeitraum: Oktober 1289 NGZ
Handlungsort: Teuller-System
Report:

Ausgabe 283: 9. Science Fiction-Tage NRW, Buchmesse Leipzig 1997, Die Energiequelle leuchtkräftiger Galaxien entschlüsselt; Datenblatt: »Planetenfahrzeuge der Dscherro« von Gregor Paulmann

Computer: Mobbing
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Nonggo Down Kempesch Kort befindet sich an seinem Arbeitsplatz, als das Heliotische Bollwerk explodiert und anschließend die Neuronen im ganzen System ausfallen. Durch die extreme Abhängigkeit der Nonggo von ihrer neuralen Verbindung zum gemeinsamen Netzwerk werden sie durch seinen Ausfall erst in Verwirrung und dann in Raserei versetzt. Down Kempesch Kort hat sich noch so weit unter Kontrolle, um das Entsetzen und die Verzweiflung der anderen Nonggo mitzuerleben, die im Gegensatz zu ihm zum ersten Mal vom Netz getrennt sind. Jeder Nonggo bekommt schon vor der Geburt eine syntronisch-bionische Schnittstelle, den so genannten SBS-Chip, eingepflanzt, die sie, abhängig von der geistigen Entwicklung, mit immer mehr Nonggo und Geräten verbindet, bis sie im Erwachsenenalter praktisch mit allem und jedem eines Sphärenrades verbunden sind. Down Kempesch Kort hat seinen SBS-Chip erst im Alter von drei Jahren erhalten und kann so die Trennung einigermaßen kompensieren. Durch die Geschehnisse wird er an den KONT, den Chaosmacher von Norrowwon, erinnert:

In der Vergangenheit trifft der KONT, ein 90 Meter durchmessendes Gebilde mit hochentwickelter Technik und dem Auftrag, fremde Intelligenzwesen aufzuspüren, Informationen zu sammeln und ein eventuelles Gefahrenpotenzial für seine Auftraggeber zu ermitteln, aber auch helfend einzugreifen, auf die primitive Zivilisation der Blautiden. Diese glauben, die einzigen intelligenten Lebewesen im Universum zu sein. Ein Teil der religiös-fundamentalistischen Blautiden spricht sich dafür aus, den KONT zu vernichten, da sie glauben, nur sie seien von ihrem Schöpfer erschaffen, und daher müsse alles, was anders ist, vom Allzerstörer genannten Bösen geschickt worden sein. Ein anderer Teil glaubt, der Schöpfer selbst sei gekommen. Als der KONT versucht, Kontakt aufzunehmen, versammeln sich die Gläubigen zum Gebet und setzen ihn einer ihm unerklärlichen Beeinflussung aus. Dadurch wird sein Speicherzentrum verändert, und er vergisst, woher er kommt. Lediglich der Auftrag, Kontakt mit intelligenten Lebewesen herzustellen, bleibt ihm bewusst, der Grund hierfür geht allerdings ebenfalls verloren.
Die Pharynx haben drei Galaxien unterworfen und ihre Raumschiffe gelten als unüberwindlich. Während eines Manövers unter dem Kommando von 4Treplid, erscheint der KONT und bringt durch seinen Versuch der Kontaktaufnahme die Schiffssysteme außer Kontrolle. Dutzende Schiffe explodieren, und die Waffensysteme der Pharynx erweisen sich als wirkungslos gegenüber dem Fremden. Als der KONT Kurs auf das Zentrum der versammelten Flotte nimmt, erkennt 4Treplid die Beeinflussung der Schiffscomputer und beginnt zu ahnen, dass der Fremde so das stolze Volk der Pharynx von der kosmischen Bühne fegen könnte. Ähnliches geschieht in den folgenden Jahrhunderten mit vielen Völkern. Der KONT kann durch intensive Selbstdiagnosen keinen Fehler an sich entdecken, der zu den immer katastrophal verlaufenden Kontakten führt. Da er allen entdeckten Zivilisationen technisch weit überlegen ist, ist er davon überzeugt, dass auch sein Programm fehlerlos sein müsse. Er vermutet, dass eine unbekannte Macht die Kontaktaufnahmen sabotiere.
In der Zeit des Regierungschefs Lotos Nurt ist der Pilzdom in ihrem System für die Nonggo ein Gebilde der Anbetung, obwohl sich dieser schon immer ohne erkennbare Funktion präsentiert hat. Dies ändert sich, als aus ihm ein Heliote heraustritt, um Lotos Nurt zum Vierten Boten von Thoregon zu berufen. Um sich zu beweisen, erhalten die Nonggo mehrere Aufgaben. Sie sollen für die entstehende Koalition einige kosmische Bedrohungen beseitigen. Die technischen Möglichkeiten erhalten sie dabei von den Baolin-Nda aus der Galaxie Shaogen-Himmelreich. Unter diesen Bedrohungen befinden sich Goedda, Guan a Var, Jii'Nevever und der KONT.
Als der KONT gerade einen neuen Kontakt herstellen will, bemerkt er ein ihn verfolgendes Raumschiff. Da es anderen Völkern eigentlich nicht möglich sein dürfte, den KONT zu orten, vermutet er, dass die verwendete Technologie des Raumschiffes der eigenen gleichwertig oder überlegen sein muss. Er beschließt, den aktuellen Kontaktversuch abzubrechen und sich dem neuen Ziel zuzuwenden. Bei der Annäherung erkennt der KONT, dass es sich um ein Schiff in der Form einer Balkenspindel handelt. Plötzlich setzt sein Denken aus. Als es wieder einsetzt, ist er von den Trümmern einiger Schiffe umgeben. In der Nähe befinden sich zwei riesige Kugelraumer und eine weitere, kleinere Einheit. Diese ist von einem Ortungsschutz umgeben, der verhindert, dass der KONT es analysieren kann. Er beginnt mit der Kommunikation, und von dem getarnten Schiff antwortet ihm ein Fremder namens Shabazza.

Innenillustration