Spur zwischen den Sternen (Silberband)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRHC43)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

<< Das Zeitkommando | 

Spur zwischen den Sternen

6. Zyklus: M 87 – Band 11

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Silberband. Für weitere Bedeutungen, siehe: Spur zwischen den Sternen (Begriffsklärung).
Überblick
Serie: Silberbände (Band 43)
HC43.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Covervorlage
PR0390.jpg
Heft: PR 390
© Pabel-Moewig Verlag KG

Zyklus: 6. Zyklus: M 87 – Band 11
Titel: Spur zwischen den Sternen
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
Bearbeitung: Horst Hoffmann
Autoren:
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: September 1992
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Risszeichnung: Konusraumschiff der Pseudo-Gurrads von Christoph Anczykowski
Seiten: 432
ISBN: ISBN 3-81182062-1
Zusätzliche Formate: Bertelsmann-Ausgabe, E-Book, Hörbuch

Kurz­zusammen­fassung

Das Solare Imperium hat die lang erwartete Großoffensive der Zweitkonditionierten mit ihren Dolans durch eine neue Waffe gerade noch abwehren können, da bahnt sich auf einem entfernten Schauplatz eine dramatische Entwicklung an. Roi Danton dringt auf der Suche nach mehreren verschollenen Explorerraumschiffen in die Kleine Magellansche Wolke ein und geht in die Falle einer unheimlichen Macht. Um zu überleben und die Menschheit vor einer ungeheuren Gefahr zu warnen, müssen die Raumfahrer durch die Hölle gehen. Am Ende bestimmt das Los, wer leben darf und wer nicht. Und auf jene, die dabei Glück hatten, wartet der Tod in anderer, noch schrecklicherer Form. Die unbekannten Herrscher der KMW kommen in fremder Gestalt, um Roi Danton und seine Gefärten zu übernehmen und zu ihren Sklaven zu machen ...

(Zitat: Verlagsinformation)