Satans Universum

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB85)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 85)
PR-TB-085.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR Weltbild 13.jpg
© Weltbild Verlag

Titel: Satans Universum
Untertitel: Die kosmische Zeitbombe tickt – Seuchen bedrohen die Völker der Galaxis.
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1971
Handlungszeitraum: 2545
Handlungsort: Doomill, Polyais
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 42, Weltbild Sammler­edition 13

Handlung

Im Mai 2545 ist Roger Chapman, ein USO-Spezialist und Ezialist, auf dem Planeten Doomill im Einsatz. Das Solare Imperium hat in den letzten Jahren schon zweimal erleben müssen, wie auf Siedlerwelten Staatsstreiche stattfanden, führende Persönlichkeiten an der SATAN-Seuche starben und dann ein Unbekannter, der sich SATAN nennt, die Kontrolle übernahm. Dies geschah auf den Planeten Argonaut und Vandan. Auf Doomill gab es vor etwa einem Monat eine Revolte, und Arthur Sillo, der früher einmal Administrator war, hat sich zum Diktator aufgeschwungen. Da die USO erwartet, dass SATAN bald zuschlägt, ermittelt Chapman.

Chapman wird von einem Akonen namens Moligon in den Dschungel verschleppt. Er soll dem Chef des Energiekommandos, Arus von Thagath, übergeben werden, kann aber mit Hilfe von Nüssen der Azilaapalme vortäuschen, er und alle Akonen in der lokalen Basis hätten die Satansseuche. Von Thagath befiehlt daraufhin, die Basis mit allen Personen darin zu zerstören. In der entstehenden Verwirrung fliehen Moligon und Chapman in den Urwald. In den nächsten Tagen beschließen sie, zusammenzuarbeiten. Als sie auf einen Trupp Soldaten treffen, der ein Mädchen bedrängt, retten sie dieses, aber Moligon stirbt dabei.

Das Mädchen, Sirgund Macowen, ist die Tochter von Patrick Macowen, Befehlshaber des nahegelegenen Militärlazaretts Anca Domenia. Beide suchen das Lager auf, und Chapman wundert sich, denn die Anlage sieht eher wie ein Konzentrationslager aus. Zahlreiche Frauen und Kinder scheinen gefangen gehalten zu werden, Soldaten bewachen alles, und es gibt auch noch große Herden örtlicher Dickhäuter, der Goolos. Chapman darf sich nur eingeschränkt frei bewegen. Dann meint er zu erkennen, dass es eine Verbindung zu SATAN gibt. Patrick Macowen scheint vor etwas Angst zu haben. Er ermöglicht Sirgund und Chapman die Flucht durch einen Transmitter und macht Andeutungen, Sirgund werde ihm wertvolle Hinweise geben, aber nicht jetzt. Kurz vor der Flucht begegnet den beiden eine grau gekleidete Gestalt mit einer Bioplastmaske, die hinter ihnen herfeuert. SATAN?

Chapman arrangiert, dass Sirgund durch die USO herausgeschmuggelt wird. Außerdem erfährt er, dass am 28. Juni auf dem Planeten Polyais eine Konferenz der Großmächte geplant ist. Die Arkoniden, Akonen, Springer und Antis sollen ein Ultimatum an das Solare Imperium gestellt haben. Wenn das Problem SATAN bis dahin nicht beseitigt wäre, würden sie militärisch eingreifen. General Chic Ormando, ein Kontakt bei der Armee, den Chapman aufsucht, hat die Satansseuche und liegt im Sterben. Er erwähnt jedoch, dass Arthur Sillo SATAN kennt und die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben. Außerdem soll Sillo mit einem Blues-Piraten namens Zerczan zusammenarbeiten und am 5. Juni auf dem Kristallasteroiden der Lady Ames ein Geheimtreffen planen. Chapman sagt dem Sterbenden, man wisse, wo seine Familie gefangen gehalten werde – nämlich in Anca Domenia. Dann stirbt der General.

Chapman ist schon vorher aufgefallen, dass das Ezialistische Institut mit einer unbekannten Strahlung beschossen wird. Die gleiche Strahlung stellt er in Ormandos Villa fest. Nachdem er gehört hat, dass Sillo den Planeten verlassen hat, um der Festnahme zu entgehen, fliegt er mit einem Kampfanzug in den Wikipedia-logo.pngOrbit, wo ihn Perry Rhodans Flaggschiff erwartet. Unterwegs bemerkt er einen Satelliten, der die gleiche Strahlungsart emittiert, die ihm bereits aufgefallen war. Als aber Chapman das Schiff betritt, wird er unter Quarantäne gestellt – er hat die Satansseuche. Auch wenn diese nicht als ansteckend gilt, bleibt keine Alternative.

Der Zustand Chapmans verschlechtert sich schnell. Ein Anschlag, den ein Leutnant, der erpresst wurde, mit einer Virenbombe versucht, scheitert, aber seltsamerweise enthält die Bombe nur Grippeviren. Dann trifft Sirgund ein, aber auch sie hat die Satansseuche. Alles scheint verloren, als sich zeigt, dass Sirgund von ihrem Vater ein Gegenmittel bekommen hat, das sie in einem Fläschchen am Hals trägt. Sirgund kann Chapman und sich selbst heilen. Chapman sind jetzt einige Zusammenhänge klar: Die Satansseuche wird für jeden Planeten neu generiert, und sie wird keineswegs über Bomben verbreitet, sondern in der ganzen Atmosphäre verteilt und mit Hilfe von Strahlen aktiviert. Auf Doomill wurde die Seuche wie auch das Gegenmittel aus Bakterien erzeugt, die in den Goolos vorkommen – daher die Goolo-Herden in dem angeblichen Lazarett. Jetzt ist es möglich, den Anschlag SATANS auf Doomill zu verhindern. Es bleibt jedoch offen, wer SATAN ist.

Rhodan erinnert sich an das Jahr 2536, als eine Gruppe von Administratoren bei ihm vorstellig wurde und die Sezession ihrer Planeten forderte. Es handelte sich um Orif Anjago von Argonaut – den Anführer –, Arthur Sillo von Doomill, Boris Nicholon von Pandora, Agathus Toreo von Vandan, Emrich Aschuid von Weithaus und Julian Takomba von Kurjesch. Es kann kein Zufall sein, dass die Nachnamen der sechs das Wort »SATTAN« ergeben und drei der Welten inzwischen von SATAN übernommen oder zumindest bedroht wurden. Einziges Problem bei der Theorie: Orif Anjago wurde 2536 bei einem Militärputsch getötet.

Rhodan fordert John Marshall und Ras Tschubai sowie USO-Spezialisten an. Der Siganese Raul Samson wird Chapman unterstützen. Beide fliegen zum Kristallasteroiden, da Chapman Lady Ames von früher gut kennt. Auf dem Asteroiden herrschen Lady Ames' Gesetze, es handelt sich um einen neutralen Ort, ideal für Treffen von Personen, die verfolgt werden. Der Siganese verkleidet sich als Pelztier.

Auf dem Asteroiden leben zahlreiche Cyborgs, Lady Ames' bevorzugte Diener und Wachen. Es gelingt Chapman, den Blue Zerczan zu treffen und ihn unter einem Vorwand zur Zusammenarbeit zu bewegen. Dann findet ein Treffen Sillos mit Aschuid, Takomba und Nicolon statt, in dem es um die Frage geht, wer SATAN ist. Die vier vermuten, dass es sich um Orif Anjagos Sohn Erias handelt, der aber geistesgestört sein soll. Raul Samson kann das Treffen belauschen. Dann versucht SATAN, mit Hilfe eines Roboters, der wie Chapmans Haustier aussieht, Sillo zu ermorden. Der Plan gelingt, und Chapman wird als Mörder festgesetzt und zu Lady Ames gebracht. Diese befiehlt dem Cyborg Gorgon Gruun, einem Opfer der Satansseuche, Chapman hinzurichten. Kurz vor dem Vollzug meldet sich Zerczan, erpresst mit der Drohung eines Angriffes die Freilassung Chapmans und nimmt diesen als Quasi-Gefangenen mit.

Die Blues fliegen mit Chapman und Samson nach Vandan. Der Blue sieht sich in einer Art Vaterverantwortung für Erias Anjago, der dort lebt. Seltsamerweise versucht Erias, Zerczan und Chapman mit einer Minibombe zu töten, was ihm angeblich seine Eltern befohlen haben. Als Chapman erfährt, dass ein Ara namens Tiro-Kats kurz vorher angekommen ist, und schlägt vor, dessen Kurierschiff zu verfolgen. Zerczan nimmt an. Die Spur führt zu einem Mond im Polyais-System, wo sich eine Art medizinisches Laboratorium befindet.

Zerczan und Chapman dringen ungesehen in die Station ein. Sie entdecken groteske Cyborgs und zahlreiche Aras, die an Forschungen arbeiten. Offenbar wurde hier die Satansseuche entwickelt. Chapman trifft auf Patrick Macowen, der in einen Cyborg umgewandelt wurde und ihn bittet, ihn zu töten. Dann taucht SATAN, wieder maskiert, auf. Chapman und Zerczan fliehen durch einen Geheimtransmitter, aber ein Schuss trifft und tötet den Blue. Chapman erscheint zu seiner größten Verwunderung im Arbeitszimmer von Rezzo Kurdan, Administrator von Polyais, Schirmherr der in Kürze stattfindenden Gipfelkonferenz und bekannt als Friedensfreund. Dann wird er paralysiert und verhaftet.

Niemand glaubt seinen Hinweisen auf SATAN. Die Tage verstreichen. In der Zeit vom 13. bis 15. Juni sterben Aschuid, Nicholon und Takomba. Dann treffen Rhodan, Atlan da Gonozal und Reginald Bull auf Polyais ein, ebenso die Vertreter der nichtterranischen Mächte. Chapman bleibt in Haft und fürchtet, dass die Erreger einer neuen Satansseuche schon im Konferenzbereich platziert wurden. Diese Vermutung trifft zu.

Schließlich soll Raul Samson zu Chapmans Zelle vordringen, da trifft dieser auf einen unerwarteten weiteren Eindringling – Gorgon Gruun, der den Befehl erhalten hat, Chapman zu töten. Der Cyborg setzt den Siganesen außer Gefecht, aber Chapman kann ihn überzeugen, dass er weiß, wer SATAN ist. Gruun hasst diesen, weil er wegen der Seuche zum Cyborg geworden ist.

Chapman und Gruun verschaffen sich Zugang zu der Konferenz, bei der auch Lady Ames als Begleiterin Kurdans anwesend ist. Dann kommt es zur Konfrontation. Rezzo Kurdan ist ein Cyborg, denn Lady Ames hat 2536 das Gehirn Orif Anjagos in dessen Körper verpflanzt. Kurdan war der grau gekleidete, den Chapman gesehen hatte, aber der wahre SATAN ist Lady Ames, die sich der seinerzeit von der Gruppe ausgearbeiteten Pläne bedienen wollte, um die Macht in der Milchstraße zu übernehmen. Angesichts dieser Enthüllung dreht Gruun durch und tötet Kurdan und Lady Ames, bevor er selbst im Strahlfeuer stirbt.

Die Gefahr durch SATAN ist gebannt. Roger Chapman und Sirgund kommen zusammen. Außerdem wird er zum Wirklichen Professor ernannt und mit dem Goldenen Verdienstabzeichen des Imperiums ausgezeichnet.

Personenregister

Roger Chapman USO-Spezialist und Ezialist
Arthur Sillo Diktator von Doomill
Moligon Ein Akone
Arus von Thagath Chef des akonischen Energiekommandos
Sirgund Macowen Tochter von Patrick Macowen
Patrick Macowen Befehlshaber des Militärlazaretts Anca Domenia
Chic Ormando General
Zerczan Blues-Pirat
Lady Ames Eigentümerin des Kristallasteroiden
Perry Rhodan Großadministrator des Solaren Imperiums
Orif Anjago Administrator von Argonaut
Boris Nicholon Administrator von Pandora
Agathus Toreo Administrator von Vandan
Emrich Aschuid Administrator von Weithaus
Julian Takomba Administrator von Kurjesch
John Marshall Telepath
Ras Tschubai Teleporter
Raul Samson Siganese
Erias Anjago Sohn von Orif Anjago
Gorgon Gruun Cyborg
Tiro-Kats Ara
Rezzo Kurdan Administrator von Polyais
Atlan da Gonozal Chef der USO
Reginald Bull Staatsmarschall