Sphragis

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Eine Sphragis (Wikipedia-logo.pngPl. Sphragides) war ein Siegel unbekannter Art, das Sonnen und möglicherweise sogar ganzen Galaxien aufgeprägt werden konnte.

Die Onryonen verwendeten verschiedene Bezeichnungen für die Sphragides. Eine davon war Dyznurg. (PR 2794)

Allgemeines

Über die Sphragides ist nur bekannt, dass sich derartige Siegel in einer planetenlosen Sonne im Zentrumsbereich der Spiralgalaxie Scheay und in einer uralten Sonne tief im Halo der Galaxie Bayndiris befanden, wahrscheinlich auch im Inneren von Sol.

Die sayporanischen Siegelforscher beschäftigten sich mit der Erkundung dieser Siegel.

Geschichte

Die Terraner erfuhren erstmals im November 1469 NGZ von der Existenz eines Siegels im Inneren von Sol, dessen wahre Bezeichnung sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannten, als Shanda Sarmotte die Kommunikation der Spenta telepathisch belauschte. Diese Wesen hatten die Sonne einige Zeit zuvor mit der Fimbul-Kruste verdunkelt und bemühten sich darum, ARCHETIMS Psi-Korpus zu entfernen. Ein Siegel, das sich ihrer Ansicht nach schon seit Jahrmillionen im Inneren der Sonne befand, erschwerte dieses Vorhaben. Vier Wochen später wurde der Korpus der Superintelligenz aus Sol entfernt. Offenbar war es den Spenta doch noch gelungen, das Siegel zu brechen oder zu umgehen. Ob das Siegel vor oder nach ARCHETIMS Tod im Jahre 20.059.809 v. Chr. in der Sonne angebracht worden war, ist nicht bekannt. (PR 2672)

Anfang Dezember 1469 NGZ erfuhren Shanda Sarmotte und Toufec von Choursterc Details über die Geschichte der Sayporaner. Ihre Heimatgalaxie Ayr gehörte nach Chourstercs Bericht zu den »versiegelten Regionen«, die von Superintelligenzen gemieden wurden. Infolgedessen traten die Sayporaner erst spät in Kontakt mit Superintelligenzen. Verantwortlich für die Versiegelung von Ayr waren die Zeitgefährten. Es wurde nicht geklärt, ob Zusammenhänge mit dem Siegel im Inneren von Sol existierten. (PR 2675)

Anmerkung: Aures wurde auch als »Stadt der Zeitgefährten« bezeichnet. (PR 2659)

Informationen, die Toufec Mitte Dezember von Dhaeconost erhielt, legten einen solchen Zusammenhang nahe. Dhaeconost, ein Siegelforscher, berichtete Toufec von der Existenz zweier Sonnensiegel in den Galaxien Scheay und Bayndiris. Von ihm erfuhr Toufec erstmals den wahren Namen der Siegel. Dhaeconost sagte, die Sphragides seien so alt wie oder älter als die Sterne. Sie seien »persönlich«, außerdem seien die echten Siegel »handlungsbevollmächtigt«. Er deutete an, nicht nur Sonnen seien versiegelt worden. (PR 2687)

Im Jahre 1517 NGZ untersuchte die Besatzung des onryonischen Raumvaters ZAATRO das Siegel in Sol. (PR 2793) Dabei wurde festgestellt, dass das Siegel älter als 20 Millionen Jahre war. Es war in der Lage, dem Korpus einer toten Superintelligenz Halt zu geben; es fungierte quasi als sechsdimensionale »Fassung« für den Korpus. Nur im Zusammenspiel des Siegels mit dem Korpus war Sol zum 6-D-Juwel geworden. Voyac Shedshed, Chefwissenschaftler der ZAATRO, ging davon aus, dass ARCHETIM das Siegel nicht selbst in der Sonne angebracht hatte. Er nahm an, ARCHETIM habe Sol nur wegen des Vorhandenseins des Siegels als Ruhestätte ausgesucht, denn ohne das Siegel wäre sein Korpus zerfallen. Nach Shedsheds Untersuchungsergebnissen passten TAFALLAS Korpus und das Siegel nicht zueinander. Shedshed sprach die Vermutung aus, dass auf diese Weise der korpuskale Dunst entstanden war, der das Solsystem nach Aussage Julian Tifflors in der Epoche der Präekpyrosis trübte. (PR 2794)

Quellen

PR 2672, PR 2675, PR 2687, PR 2793, PR 2794