Stepan Raskujan (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Der Kosmonaut Stepan Raskujan galt als Ikone des großrussischen Raumfahrtprogramms.

Erscheinungsbild

Er war schlank und trug gern modische Jacketts und verspiegelte Sonnenbrillen. (PR Neo 15)

Auf Iwan Goratschin wirkte er beim ersten Aufeinandertreffen wie ein typischer Verbrecherboss. (PR Neo 15)

Geschichte

Stepan Raskujan diente zunächst als Offizier in der großrussischen Armee und hatte sich in den Grenzkriegen im Kaukasus verdient gemacht und war zu einem Helden stilisiert worden. Als solcher wurde er zum Kosmonauten berufen. (PR Neo 9)

Im Jahre 2033 traf Raskujan im Raumfahrtzentrum Baikonur den US-amerikanischen Astronauten Reginald Bull. (PR Neo 9)

Mit dem Niedergang der irdischen Raumfahrtzentren nach der Landung der STARDUST in der Wüste Gobi stand er unvermittelt vor dem Aus. Zusammen mit seinem Kollegen Artjom Tomisenkow versuchte er in Terrania sein Glück, war jedoch von der Stadt der chinesischen Klappspaten enttäuscht. Am 26. Juli 2036 stahl er den Robotkörper Ricos aus dem Stardust Tower und versuchte sich mit Tomisenkow und Ishy Matsu in die Mongolei abzusetzen. Als klar war, dass sie verfolgt wurden, versteckten sie Rico in einer Höhle, um ihn später abzuholen. Sie wurden von Julian Tifflor und Reginald Bull gestoppt und mussten ohne die Chance nach Rico zu sehen die Fahrt weiterführen. (PR Neo 9)

Zu dritt reisten sie nach San Francisco, wo Ende Juli 2036 auf eine von einem Farmer in Oregon gekaperte Fantan-Flunder aufmerksam wurden. Sie entschlossen sich aktiv gegen die Fantan-Bedrohung vorzugehen. Andrew Miles, der Sohn der Farmers, schloss sich ihnen an, und Raskujan flog die Flunder an der Pazifik-Küste entlang nach San Francisco, wo sie in einem Lager verborgen wurde. (PR Neo 15)

Quellen

PR Neo 9, PR Neo 15