Tährn

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Tährn war ein Scuddamore aus dem Marantroner-Revier der Schwarzen Galaxis.

Erscheinungsbild

Wie alle Scuddamoren war auch er permanent unter einem Schattenschild verborgen, der es dem Beobachter unmöglich machte, Rückschlüsse auf seine körperliche Form zu ziehen. (Atlan 417)

Geschichte

Im Jahre 2650 war Tährn der Stellvertreter Atzbälls, welcher die Invasionsflotte leitete, die die Ordnung auf Pthor wieder herstellen sollte. Dazu hatte er umfangreiche Informationen über dieses Weltenfragment erhalten, und auch eine Hypnoschulung in Pthora. (Atlan 417)

Gleich nach der Landung von zunächst nur dem Flaggschiff und einem weiteren Organschiff vor der FESTUNG, zeigte er sich den Odinssöhnen. Er war überrascht, nicht von den Herren der FESTUNG begrüßt zu werden und erfuhr von Heimdall, Balduur und Sigurd, dass diese nicht mehr am Leben waren. Angeblich hatten sie daran keine Schuld; vielmehr ginge alles auf das Konto eines Fremden namens Atlan. Außerdem, dass sich der Kosmische Kundschafter Algonkin-Yatta als vermeintlicher Gesandter aus der Schwarzen Galaxis ausgegeben haben soll. (Atlan 417)

Bei der Untersuchung der RUORYC wurde auch er von den technisch überlegenen Geräten genarrt, welche die Psiotronik des Kundschafterschiffs gezielt einsetzte. Besonders der Virtuellbildner machte ihm und den anderen Scuddamoren zu schaffen. Letztendlich mussten sie es aber starten lassen. (Atlan 417)

In der folgenden Zeit unterstützte er Atzbäll bei den Reformmaßnahmen auf Pthor. Außerdem führte er einen Suchtrupp an, der Monate später den todkranken entführten Neffen Chirmor Flog wiederfinden sollte. Aber sie hatten keinen Erfolg. (Atlan 437)

Nachdem Pthor unerwartet aufgebrochen war, hatte er alle Hände voll zu tun, um den immer nervöser werdenden Atzbäll nicht die Kontrolle verlieren zu lassen. So brach er nach dem Stopp des Weltenfragments mit einem Organschiff auf, um die Lage zu sondieren. Er brachte schlechte Nachrichten mit sich; es war im verfeindeten Rghul-Revier gelandet, und eine Invasionsflotte war im Herannahen. Durch das Eingreifen des Gersa-Predoggs Zwalltorg mussten die Scuddamoren (nach verlorener Raumschlacht) den Dimensionsfahrstuhl räumen. (Atlan 439)

Tährns weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quellen

Atlan 417, Atlan 437, Atlan 439