Taui (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Taui ist der einzige Planet des Zwillings-Sternsystems und Sonnentransmitters Wepesch in Canis Major.

Laut Huang Wei ist ein alter, längst vergessener Name des Planeten Chons. (PR Neo 113)

Astrophysikalische Daten: Taui
Andere Namen: Chons
Sonnensystem: Wepesch
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: ≈25.000 Lichtjahre (PR Neo 111)
Entfernung zum Milchstraßenzentrum: ≈42.000 Lichtjahre (PR Neo 111)
Monde: 1 (Hor)
Typ: erdähnlich
Durchmesser: 11.188 km (PR Neo 113, Kap. 3)
Schwerkraft: 0,8 g (PR Neo 111)
Atmosphäre: erdähnlich
Mittlere Temperatur: 18 °C (PR Neo 113, Kap. 3)

Übersicht

Der erdähnliche Planet besitzt vier Kontinente und ausgedehnte Eiskappen an den Polen. Am Äquator ist eine üppige Fauna und Flora vertreten. Zu den Polen hin folgen Savannen- und Wüstengürtel und mildere Zonen. Auf allen Kontinenten ziehen sich gewaltige Nord-Süd-Gebirgskämme entlang, die wie knochige Wirbelsäulen aussehen. (PR Neo 111)

Hor, Tauis einziger Mond, sorgt in den Meeren für sanfte Gezeitenkräfte. (PR Neo 111)

Die Flughunden ähnelnden Kalongs gehören zu den Raubtieren Tauis. (PR Neo 111)

Gebäude

Pietra Piramidale, die Steuerstation des Sonnentransmitters, lag an einer waldreichen Meeresbucht mit Felsufern, auf dem kleinsten der Kontinente. Pietra Piramidale war eine Steinpyramide aus H-Blöcken, die Pietra auf Sede glich. Lediglich die obere Plattform war durch eine glattwandige Pyramidenspitze ersetzt. (PR Neo 111)

Am gegenüberliegenden Ufer der Bucht befand sich das über 120 Meter große Physiotron. (PR Neo 111)

Geschichte

Chons umkreiste einst Trapeza-Beta. (PR Neo 140, Kap. 17)

Zwischen dem 80. und 50. Jahrtausend zog sich ES in das Trapezasystem zurück. Auf Chons baute ES eins der wenigen verbliebenen Physiotrone und nutze dieses, um seine Helfern mit Zellduschen zu versorgen. (PR Neo 140, Kap. 17)

Die Liduuri spürten ES auf und versetzten Chons nach Canis Major. (PR Neo 140, Kap. 17)

Rund 400 Jahre vor 2049, also im 17. Jahrhundert, misslang es Tuire Sitareh, die Zündung von Zeitbomben am Physiotron zu verhindern. Der Hort des Ewigen Lebens wurde durch die dadurch ausgelösten Chronofrakturen zerstört. (PR Neo 111, PR Neo 111)

Im Jahre 2049 landete die DROP, durch den Sonnentransmitter von Sede gekommen, mit Tuire Sitareh und den terranischen Forschern Eric Leyden, Abha Prajapati, Belle McGraw und Luan Perparim nahe Pietra Piramidale. (PR Neo 111) Die Erforschung des Physiotron blieb im Wesentlichen ohne neue Erkenntnisse. (PR Neo 112)

Quellen

PR Neo 111, PR Neo 112, PR Neo 113, PR Neo 140