Tekener-Tower

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit der Bar Smiler sowie der Positronik KENNON. Für weitere Bedeutungen, siehe: Smiler (Begriffsklärung) und Kennon.

Der Tekener-Tower war das Hauptquartier des TLD in Terrania.

Übersicht

Der Tower wurde an der Khooloi Road erbaut, in der Nähe der Stelle, wo die Khooloi Road auf den Hanse-Ring traf. Somit stand er am Rande des Jen-Salik-Parks. Mit seinen 600 Metern gehörte er nicht zu den höchsten Gebäuden der Stadt. Ein System von doppelten weißen Bändern umschlang den konischen Turm, dessen Fassade aus 120 Stockwerken bestand. Manche von ihnen wurden völlig durchsichtig gestaltet, wobei die Oberfläche des Turmes keineswegs glatt war, sondern zahlreiche Ein- und Ausbuchtungen aufwies. Unterirdisch angelegt, befanden sich weitere 120 Stockwerke. (PR 2909, S. 43)

Der vertikale Transport wurde im Tower durch drei Antigravschächte und ein Expresskabinensystem ermöglicht. (PR 2909, S. 45)

Die Hochleistungspositronik heißt KENNON, im TLD-Jargon auch Mr. K genannt. (PR 3110 – Glossar)

Abteilungen

Empfangsbereich

Der Tower wurde zu Ehren von Ronald Tekener benannt. Das Denkmal des berühmten Terraners stand zwischen dem Eingang und der Mitte der Empfangshalle. (PR 2909, S. 44) Auf einem Sockel des Denkmals sind lediglich die Jahreszahlen »2373 n. Chr. – 1514 NGZ« angebracht. Das Standbild zeigt Tekener stehend, mit seitlich ausgestreckten Armen, deren Hände wie schützend über den Köpfen der Statuen eines Mädchens und Jungens liegen. (PR 3110 – Glossar)

Der Boden der Empfangshalle war mit einem sich bewegenden Mosaik verziert, das das Solsystem darstellte. (PR 2909, S. 44)

Gästebereich

Die 90. Etage des Turmes diente der Unterbringung der Gäste des TLD. (PR 2909, S. 45)

Gastronomie

Mit dem Smiler verfügte der Tower über eine gut gesicherte Cocktail-Bar, die für ihren Traumkäfer-Longdrink bekannt war. (PR 2909, PR 3109)

Spezialräume

Stille Kammer

Die Stille Kammer war ein besonders geschützter Raum des Towers, zu dem kein Computer, nicht einmal NATHAN oder die Hauptpositronik des Gebäudes Zugang hatte. Der Eingang zu der Stillen Kammer befand sich im im Jahr 1551 NGZ Büro von Maurits Vingaden. (PR 2909, S. 47)

Im Jahr 2071 NGZ lag die Stille Kammer unterhalb des Büros von Direktor Dan Takahashi. (PR 3110, – Glossar)

Klosterzelle

NATHANS positronische Tochter YLA konnte nur in einem einzigen Raum des Gebäudes materialisieren, der so genannten Klosterzelle, konnte diese aber nicht in Richtung anderer Räumlichkeiten des Towers verlassen. (PR 2909, S. 47)

Geschichte

Am 9. Juli 1551 NGZ brachten Aichatou Zakara und Opiter Quint den kürzlich erwachten Ernst Ellert in den Tekener-Tower. (PR 2909, S. 44)

Quellen